PowerMac 6500 schaltet sich per Fernbedienung ein

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von Gasso, 23.12.2006.

  1. Gasso

    Gasso Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.12.2006
    Hallo,

    ich habe vor einigen Tagen einen gebrauchten PowerMac 6500 im Tower geschenkt bekommen; 300MHz mit 128 MB RAM. Es fehlt vorne und oben das äußere Gehäuse, ansonsten funktioniert der Computer aber wunderbar. Ich möchte das Gerät langfristig in ein PC-Towergehäuse einbauen. Allerdings reagierte der Computer zum wiederholten Male, d.h. reproduzierbar, auf die Fernbedienung meines Sony-Farbfernsehers "Trinitron".

    Immer, wenn ich den Fernseher per Fernbedienung ausschalten will, schaltet sich der Mac wie von Geisterhand ein(!).

    Im Mac steckt in einem der zwei PCI-Ports offensichtlich eine Videokarte (S-VHS-Ausgang, Cinch-Video-Ausgang); ich bin nicht sicher ob das zur Standardkonfiguration des 6500ers gehörte und möchte diese Funktionen später noch ausprobieren.
    Außerdem hat der Mac einen Antennen-Ein-/Ausgang und offensichtlich außerdem ähnliche eingebaute Video-Möglichkeiten (S-VHS, Video-Signal In und Audio Out(?)) wie ein 8500er oder 7600er.

    Hat der Mac in diesem Video-Zusammenhang vielleicht eine Komponente, die den Empfang von Funksignalen einer Fernbedienung ermöglicht? Wenn ja, wie könnte ich diese Funktion ausschalten, zur Not auch abklemmen?

    Nebenbei: In welcher Auflösung kann man mit dem Mac Videos ansehen, evtl. auch aufnehmen? Gibt es von Apple auf den alten System-CDs Software, die direkt auf diese Video-Fähigkeiten abgestimmt ist?

    Schonmal danke für eure Hilfe.
     
  2. definger

    definger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    26.03.2006
    ich weiss ja nicht welchen fernseher du hast, aber normal funktionieren fernbedienungen nicht über funk sondern infrarot.

    aber selbst da kann ich mir nicht vorstellen wie der mac drauf reagieren sollte, selbst wenn er ne infrarotschnittstelle hätte.

    ich bin zwar kein techniker oder sowas in der richtung, aber hängt der mac auf der selben steckdose wie der tv? vielleicht hats ja damit irgendwas zu tun .
    bei mir wars manchmal so, wenn ich nen staubsauger eingeschalten hab hat mein tv bild geflackert, ich nehme an weil der staubsauger im ersten moment viel strom gezogen hat... vielleicht isses bei dir genau umgekehrt, das der fernseher im ausschaltmoment viel strom "fallen lässt"? (ich rate nur, kenn mich auf dem sektor genau 0 aus)
     
  3. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    17.11.2002
    da müßte dann eigentlich irgendwo ein empfangskabel rumhängen, genau angeschaut und nix gefunden?
     
  4. merowarch

    merowarch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    27.10.2005
    Der 6500er ist per IR-FB fernbedienbar - es gab sogar eine eigene FB von Apple dazu. An der Front unterhalb des Diskettenlaufwerks ist der Sensor.
    Mit dem Umbau in ein ATX-Gehäuse wirst Du nicht glücklich werden, das 6500er Gehäuse ist was vom verquastesten, was Apple je gebaut hat.
    Viele Infos gibts bei http://www.zone6400.com
     
  5. Gasso

    Gasso Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.12.2006
    Vielen dank für eure schnellen Antworten; tolles Forum!

    Um sicherzugehen und mögliche Fehlerquellen auszuschließen, werde ich das heute abend ´mal mit der Steckdose probieren und Mac und TV über unterschiedliche Stromkreise betreiben.

    Ansonsten muß ich mich tatsächlich ´mal genauer mit der Knopfleiste unterhalb des Diskettenlaufwerkes befassen. Ich dachte bisher, das "grün" leuchtende Lämpchen sei nur dazu da, den Einschaltzustand anzuzeigen und habe nichts von einem beigefügten Infrarot-Empfangsmodul geahnt...

    Um den Mac auch weiterhin vorne ein-/ausschalten zu können, werde ich im Laufe meiner Bastelarbeiten "zwischen den Jahren" am besten versuchen, nur die IR-Signal-Leitung abzuklemmen und nicht auch noch das "Reset"-Kabel.

    Ja, das wird eine schöne Bastelei mit dem Tower-Umbau. Ich brauche das Netzteil und die SCSI-, Disketten- und IDE-Kabel aus dem Originalgehäuse, wohingegen man die Platine (ebenso wie die diversen Laufwerke) recht problemlos herausziehen kann. Ich nehme an, ich habe sonst keine wesentlichen Bauteile übersehen? Danach werde ich, zwar vorsichtig, aber doch bestimmt, auch mit rabiateren Mitteln dem Gehäuse nach und nach zu Leibe rücken (Schraubendreher, Hammer, Zange, Flex... wahrscheinlich in dieser Reihenfolge ;-) ). Schließlich brauche ich das unvollständige Apple-Gehäuse nicht mehr und kann es dann verschrotten.

    Auf Dauer könnte ich den Mac aber auch nicht im "jetzt"-Zustand so quasi offen rumstehen lassen, der verstaubt sonst und früher oder später kippt mir irgendwas Unangenehmes drüber (Popcorn, Chips, Spritzwasser vom Putzen, von Cola ganz zu schweigen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2006
  6. Gasso

    Gasso Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.12.2006
    Gerade sehe ich unten, daß das Thema unter der Überschrift "Fernbedienung für 6500" hier schonmal kurz diskutiert wurde; tut mir leid wegen des Doppelposts.

    Ja, die Seite www.zone6400.com ist großartig. Da habe ich unter anderem erfahren, daß der 6500er nicht mehr als 128 MB RAM addressieren kann (leider), aber nach viel Arbeitsaufwand Mac OS X bis 10.2 laufen soll. Na, mal sehen.
     
  7. marco bartoli

    marco bartoli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.07.2005
    Ich konnte meinen alten Performa damals auch immer mit der Sony-Fernbedienung einschalten. Habe aber nie rausgefunden, wie das möglich war. Hier lernt man halt immer was dazu. ;)
     
  8. merowarch

    merowarch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    27.10.2005
    Hallo!
    Brauchst nicht zu experimentieren mit Steckdosen - liegt sicher am IR-Sensor.
    Manche Quellen, u.a. http://www.macinfo.de/hardware/boards-g2.html#gazelle sagen, daß das Gazelle-Board (6500; 5500; Spartacus) 256 MB unterstützt.
    Bei ibäh kriegste für ca. 15 € incl. Versand einen 6400er/6500er in einfacher Ausstattung den man seiner verkleidungen berauben könnte. Wesentlich unaufwendiger ais der geplante Umbau...
    Beim Zerlegen jedenfalls das Netzteil aufmachen und reinigen. Am besten auch den Lüfter gegen einen Papst-Lüfter austauschen.
     
  9. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Da der IR-Sensor sicherlich an der Gehäusefront liegt:
    Wie wäre es denn mit der einfachsten aller Methoden? Einfach Stück Klebeband rüberbacken?
     
  10. Gasso

    Gasso Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.12.2006
    Hallo!

    Stimmt, auf der angegebenen Seite steht was von 256 MB. Damit wäre OS X Jaguar sicherlich glücklicher - eine gelungene Installation über viele Hürden hinweg vorausgesetzt.

    Von meinem G4 habe ich jedenfalls noch die Jaguar-Installations-CDs, die ich da nicht mehr benötige, weil er mittlerweile unter 10.4 läuft.

    Allerdings stimmt mich der Kommentar im zone6400-Forum wenig hoffnungsvoll, was die RAM-Angelegenheit angeht. (http://www.zone6400.com/64001.html#Memory_info)

    Dort heißt es etwa, von einem 128er RAM-Modul seien am 6400er auch nur 64MB benutzbar und, daß die 128er-Module mit "2k refresh", die für 6400er/6500er Computer zwingend benötigt würden, nicht hergestellt wurden und auch niemals hergestellt werden würden (Stand etwa Ende des Jahres 2000).

    In meinem G4/800MHz werkeln derzeit ein 128er-Modul und ein 256er. Wenn ich die irgendwann durch größere 512er-RAM-Module ersetze, probiere ich ´mal, das 128er in den 6500er zu stecken. Natürlich nur, wenn das auch physikalisch passt und in beiden Modellreihen dieselbe Art von Dimms verwendet werden. Ich muß mich da nochmal genauer bei DSP informieren...

    Ja, die Klebebandidee ist auch recht pragmatisch simpel. Ich komme nur nie auf so einfache Sachen und habe wohl zu schnell die Kneifzange zum Abklemmen des IR-Teils zur Hand...

    Das probiere ich bei meinen Bastelarbeiten nach Weihnachten am besten als erstes. Allerdings muß das dann schon auch zuverlässig sein, sonst nehme ich doch besser die Kneifzange.

    Noch so eine Kiste bei ebay zu holen ist mir persönlich allerdings zu umständlich und kostenintensiv, zumal ich hier noch ein schönes PC-Gehäuse rumstehen habe und ich auch mitunter meinen Spaß am Basteln habe. Am schönsten ist es natürlich, wenn es auch noch klappt...

    Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen