Powerbook zuwenig Power für ProTools LE?

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Hellcat, 13.04.2006.

  1. Hellcat

    Hellcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Hi!

    Ich versuche seit gestern einen Roughmix einer Session in ProTools LE 6.9.2 zu bouncen, aber ich bekomme ständig Fehler (siehe Anhang).
    Ich verstehe das nicht. Es handelt sich um eine Session mit 17 Spuren welche gebounct (was für ein Wort!) werden sollen. Es ist nur ein einziges Plugin aktiv. Aber deaktivieren hilft auch nichts.
    Auch wenn ich die Einstellungen laut den Meldungen verändere nutzt dies nichts. Vor allem der Widerspruch in den versch. Meldungen irritiert mich...

    Es handelt sich um ein Powerbok der letzten Generation mit 1,67 GHz PPC und 2 GB Ram. Das ist doch nicht wirklich eine schwache Konfiguration.
    Leider ist momentan nur eine 5400er Festplatte eingebaut. Kann es daran liegen? Hat jemand Erfahrung bzgl. HD Geschwindigkeiten und solchen Problemen?

    Danke schonmal!

    [​IMG]
     
  2. Hellcat

    Hellcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Ach ja, vergessen: 10.4.5
     
  3. rbroy

    rbroy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    262
    Registriert seit:
    08.10.2004
    Oh das ist die sicher die Platte. Dein Prozessor und dein RAM sind da noch unterfordert. Die CPU-Fehlermeldungen ergeben sich daraus, daß der Datenfluß für die benötigten Berechnungen abreißt. Bedenke, daß du auf dieser langsamen Platte auch noch gleichzeitig liest und schreibst. Packe die Audiodaten auf eine externe 7200er Firewire und schreibe (bounce) auf die interne Platte. Dann kannst du aus dem System auch die doppelte Spurenanzahl herausholen. So mußt du halt Spuren muten und sinnvoll in 3er oder 4er Gruppen bouncen.
     
  4. Hellcat

    Hellcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Danke für die Antwort! Hat tatsächlich funktioniert mit der externen Platte!
    Die interne 7200er ist schon bestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2006
  5. Hellcat

    Hellcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Hi!

    Es hab gestern funktioniert. Aber heute wollte ich wieder einen Song bouncen, da kam wieder eine Fehlermeldung. Beim dritten Anlauf klappte es schließlich. Obwohl ich von einer externen 7200 auf die interne gebounct habe. :(
    Ist immer noch die Platte das Problem? Bin nämlich gerade dabei meinen G5 herzugeben, doch wenn dann ProTools nicht läuft behalt ich ihn mir.
     
  6. Hellcat

    Hellcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    19.01.2005
    SO. Ich hab jetzt eine 7200er Platte drin und die Meldungen sind.... beinahe verschwunden. Zwar kann ich jetzt anbspielen, aber wehe ich gebe mal einen EQ und eien Compressor in den Signalweg...... :(

    Ich hatte früher ein Powerbook mit 1,5 GHz und 1,5 GB Ram. Auf dem lief ProTools ohne irgendwelche Mucken. Das sonderbare daran ist: Es war eine 4200er Platte verbaut!! Also irgendwie kapier ich das nicht...

    edit:
    Ah ja: Das System ist jetzt komplett nackt. Es ist *nur* das OS (10.4) installiert.
     
  7. Der_Alex

    Der_Alex MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.09.2003
    Also ich hab die Tage eine 24 Spur Produktion mit ein paar Plug Ins gebounced. Auch mit externer Firewire Platte und das ging einwandfrei.
    ProTools LE 7.1 Mac OS 10.4.5

    Grüße

    Alex
     
  8. Hellcat

    Hellcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Woran kann es dann liegen wenn nicht an der Platte?
     
  9. medienhexer

    medienhexer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.10.2004
    -Also die Energiesparoptionen hast du auf maximaler Prozessorleistung?
    -ist Spotlight am Indizieren?
    -hast du mal versucht, Dashboard auszuschalten?
    -hast du im Protools mal die Buffer auf 512/1024 Samples gestellt?
    -hast du im Pro Tools mal die maximale CPU-Last verändert?
    -benutzt du das mitgelieferte Kabel?
    -MBox oder 002?
    -hast du nach der Installation die Zugriffsrechte überprüft?
     
  10. Hellcat

    Hellcat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    19.01.2005

    Hi!
    Danke für die Tipps!

    Optimierung steht auf "höhere Leistung"
    Spotlight indiziert nicht.
    Dashboard ist deaktiviert
    Den Buffer hab ich schon auf verschiedenste Werte eingestellt (nicht zuletzt aufgrund der widersprüchlichen Fehlermeldungen)
    max. CPU Last hab ich auch schon verändert
    Ja, ich verwende das mitgelieferte Kabel
    Es handelt sich um eine MBox der ersten generation (die ohne Midi)
    Zugriffsrechte sind frisch repariert...

    :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen