PowerBook startproblem

Diskutiere mit über: PowerBook startproblem im MacBook Forum

  1. wuschel

    wuschel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.06.2005
    hallo!

    brauche dringend eure hilfe!
    wenn ich mein powerbook starten will, kommt jedesmal ein eingabefenster wie zu dos-zeiten!! es steht: Darwin/BSD (Powerbook-von-......-.....-loca) (console)
    und unten: login
    ich kann mich einlogen doch nach ein paar sekunden blauem bildschirm bin ich wieder in den alten dos-zeiten mit folgenden angaben:
    last login: .......
    Welcome to Darwin!


    ich habe auch schon probiert das os x nochmals neu zu installieren, doch das problem daran ist; meine hd ist fast voll, also kein platz für eine neue installation und alles löschen geht nicht; da ich DEPP keine sicherung gemacht habe!

    hat jemand eine lösung für mein problem?

    schon mal danke im voraus

    gruss wuschel
     
  2. oxi

    oxi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.05.2005
    1. starte osx von der cd-rom.
    2. danach die wichtigsten dateien sichern
    3. bügle deine platte
    4. setze osx neu auf
     
  3. SilentCry

    SilentCry Banned

    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    28.04.2005
    Hast Du eine Firewireplatte?
    FW Platte anhängen, Einschalten, von DVD booten, neues OSX auf die FW Platte installieren, dann von der Firewireplatte hochfahren. Damit müsste sich die eingebaute Platte sichern lassen.

    Und: Wer kein Backup macht, ist ziemlich schnell am Ende.
     
  4. wuschel

    wuschel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.06.2005
    danke für eure hilfe!

    funktioniert wieder! aber von meinen daten keine spur mehr! systemeinstellungen hat er automatisch übernommen, jedoch sind bilder, daten und mails, auch adresse alles verschwunden! obwohl die daten eigentlich noch vorhanden sein sollten, denn ich hab ja nur das system neu installiert ohne die platte zu löschen!! und auch der freie speicher ist so gering, die müssen fast noch irgendwo sein, einfach nicht sichtbar! schnalls noch nicht! kann das sein, das die daten nicht sichtbar sind, obwohl ich als administrator angemeldet bin?
     
  5. SilentCry

    SilentCry Banned

    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    28.04.2005
    ruhig Blut, die Daten sind vermutlich noch da.
    Kennst Du Dich mit der Shell aus? Kommandozeile?
    Ich bin recht sicher, dass Du ein neues USER-Verzeichnis hast.
    Schau von der Commandline (bash) in das /Benutzer (ich glaube, das ist dort...) oder /users ... ich sitze jetzt nicht vor einem Apple (LEIDER!)
     
  6. wuschel

    wuschel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.06.2005
    kenn ich mich überhaupt nicht aus!!
    denke mal ist nicht eine sache, die mal so schnell erklärt werden kann, oder doch? kannst du mir das erklären, oder einen tip geben, wo ich das finde!

    und noch: dann sollte ich aber auch einen neuen benutzer namen haben, oder nicht? denn ich kann mich mit dem selben namen und dem selben kennwort wie vorher anmelden!!
     
  7. SilentCry

    SilentCry Banned

    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    28.04.2005
    Ich gehe davon aus, dass die Installationsroutine das "alte" Userverzeichnis verschoben hat, um es zu sichern.
    Also, angenommen Du hast vorher User wuschel gehabt, dann ist es jetzt vielleicht .saved.wuschel, also umbenannt und versteckt.

    Wie gesagt, das ist eine THEORIE, das würde auch erklären, warum Du nichts siehst. Blöderweise muss man dem Finder mit einm .plist Eintrag beibringen, wenn man auch versteckte Systemfiles anzeigen lassen will - selbstverständlich habe ich diesen Tipp hier auch nicht auf der Maloche...

    Hm. Wie soll ich Dir remote helfen..., ohne einen Apple vor Augen kann ich nichtmal sagen, wie der Programme-Unterordner heisst, in dem die bash drinnen ist, wenn Du noch keine Antworten hast bis ich zuhause bin, melde ich mich am Abend nochmal.

    EDIT: PS: Ich finde es eine SCHANDE, dass man im Finder nicht einstellen kann, "show ALL Files, also hidden" ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2005
  8. Leachim

    Leachim Gast

    nur mal so nebenbei
    Mit Apfel-F öffnet sich im Finder ein Suchfenster, womit man sehr wohl nach versteckten Dateien suchen kann.

    michael
     
  9. grabm

    grabm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2005
    wie wärs hiermit?
    defekter Link entfernt
    damit siehst du alles.
     
  10. palmoliver

    palmoliver MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.04.2004
    Hatte heut das selbe Problem wie wuschel. Hab noch keine Lösung gefunden, allerdings etwas sehr merkwürdiges entdeckt, was vielleicht einen findigen Kopf auf eine Idee bringt
    Mit der Funktion "Passwort zurücksetzen" (mit der OSX-Start CD) zeigt er für den Rechner keine Benutzer an. Sämtliche Accounts sind verschwunden. Vermutlich ist dies der Grund weshalb er kleben bleibt.
    Kann irgendwer etwas damit anfangen??!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerBook startproblem Forum Datum
Powerbook g4 startet nicht mehr MacBook Sonntag um 18:53 Uhr
Powerbook G4 Boot-Probleme MacBook 09.07.2008
Startproblem 15er Powerbook MacBook 27.04.2005
Powerbook 1400 - böses Startproblem MacBook 08.11.2004
PowerBook G3 - Startproblem! MacBook 16.03.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche