Powerbook macht Piepsgeräusche und Platte knartzt und bleibt stehen..!?

Diskutiere mit über: Powerbook macht Piepsgeräusche und Platte knartzt und bleibt stehen..!? im MacBook Forum

  1. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    30.01.2004
    Sorry, weiß nicht wie ich es sonst "Überschriften" soll :(

    Seit zwei Tagen hat mein Powerbook ein zusätzliches Problem. Beim Laden von Daten von meiner externen Platte gibt es einen Punkt, an dem das Kopieren nicht mehr weitergeht und die Powerbook-Platte am Piepsen ist. Außerdem knartzt und knattert das Book unaufhörlich :mad:

    Ich bekomme dann auch nichts mehr geöffnet, alles ist irgendwie blockiert!
    Leider hilft da nur der Restet und der Neustart!

    Ich habe das System neu draufgespielt, und ich habe den ausführlichen Hardware-Test gemacht. Hardware-Test war oB. Was soll ich denn jetzt machen?
    Powerbook ist drei Monate alt und ich stehe kurz vorm Examen....ARGH!
     
  2. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    30.01.2004
    ....hat jemand n Plan?
     
  3. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    09.11.2004
    nein, ausser dass mein iBook das auch oefter macht :(
     
  4. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    30.01.2004
    ...ARGH! :(
     
  5. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Ein paar Angaben wären hilfreich, was für eine Platte, wie schnell, etc.

    Ich tippe auf zuwenig Strom.

    Du betreibst die Platte wahrscheinlich buspowered, und der controller liefert nur die spezifizierten 5V.
    manche 2,5" Platten brauchen aber mehr.

    ich kenn das Problem, ist nervig und ich sattle jetzt auf Firewire um.
    Such mal, da gibts schon einige Threads zu, wo das genauer erklärt wird.
     
  6. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    30.01.2004
    ..hm. Ich glaube das ist es nicht. Ist ne Pleiades Firewire +USB Platte, ca 1 Jahr alt. Eher selten im Betrieb. Hat genug Saft mit extra Strom, hab auch noch nirgends Probleme damit gehabt.
    Problem ist eindeutig das Powerbook. Die interne Platte knistert und knartzt und der Beachball kommt. der Beachball ist definitiv nur über den Klammergriff Apfel Control und Delete zum Stoppen zu kriegen. Dann Neustart.....ARGH!
     
  7. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Hast Du die Dateistruktur von der Externen mal überprüft?
     
  8. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    30.01.2004
    ..hab ich.
     
  9. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    30.01.2004
    ...es ist ja auch so, wenn ich zB das System über die Insatllations CD installieren und archivieren möchte, an einem bestimmten Punkt einfach das pb in die Knie geht und einfaCH NICHT mehr weiter installiert. Die interne Powerbook Platte knartzt dann und gibt Piepstöne von sich!
    Leute, ich habe dann den Hardware test gemacht: 45 Min lang, ergebnis: nichts!

    ...was tun?
     
  10. zeeck

    zeeck Banned

    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    29.11.2004
    mm, für mich hört sich das nach gecrashter internen HD an.
    Das Problem trat beinahe identisch an meinen ehemaligen IBM-HD's auf.
    Wenn der Lesenkopf der platte auf eine bestimmte stelle zugreifen wollte, zb wenn ich größere dateien raufgeschoben hab, knarzte die platte nur noch. Will sagen, der Lesekopf versuchte immer wieder auf diese bestimmte stelle zuzugreifen aber er "hing" halt fest.
    Die Platten gingen alle in die Garantie. Erklärung dafür war etwas dürftig:
    Evtl ein defekter Chip des Plattencontrollers.
    Jedenfalls freezte der Rechner ebenfalls total, wenn die platten hingen.
    Neustart half zunächst, aber beim nächsten Zugriff auf die malignen Stellen - wieder FREEZE.

    Sowas ähnliches würde ich mal auf deine beschriebenen Symptome hin schätzen.
    Hilft wohl nur einschicken und Platte wechseln.
    Bzw wenn garantie eh abgelaufen, kaufste dir halt ne neue Platte und baust sie selbst ein.
    Viel erfolg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche