powerbook heißgelaufen

Diskutiere mit über: powerbook heißgelaufen im MacBook Forum

  1. verna

    verna Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.09.2004
    hallo!

    etwas sehr schräges ist mir bzw. meinem powerbook, also mir und meinem powerbook, vor zwei tagen passiert:

    nach dem heimkommen (also kalt-warm, wobei ich bei 2 taschen und 20 min gehen das nicht so extrem fände..?) stellte ich es an seinen platz, externer monitor usw. angesteckt und ein bisschen mail gecheckt.

    dann noch, weil warn-meldung, das stromkabel angesteckt und telefonieren gegangen. als ich wieder zurück kam, 10 oder 20 min später, folgendes horror-szenario:

    bildschirme schwarz, der ventilator (den ich sonst generell eher selten höre) auf hochtouren und also das powerbook heiß, sehr heiß. es reagierte auf keine tastendrückereien und auch nicht auf den einschalt-knopf.

    also ca. 1 stunde abkühlen lassen, nach denen ich es nochmal probiert habe, und: powerbook schaltet sich ein, und tut so, als ob nichts gewesen wäre.

    soweit ich mich erinnern kann, waren keine nennenswerte programme oder "prozesse" am laufen.

    was wie ein super-gau daherkam, war dann gar nichts, hmm...

    habt ihr eine ahnung was das gewesen sein könnte? 2 befreundete techniker meinten schon unabhängig voneinander, dass es auch kondenswasser-probleme geben kann, die nur vorübergehend sind, aber wie gesagt, an eine kalt-warm-geschichte glaube ich ohnehin kaum.

    ich kann nur noch das system-protokoll anbieten: die letzte zeile also vor dem verlassen des arbeitsplatzes (uh, da steht "warning!"..?):

    16:27:37 werner-kabelkas-Computer /Applications/Firefox.app/Contents/MacOS/firefox-bin: *** Warning: ATSUMeasureText has been deprecated. Use ATSUGetUnjustifiedBounds instead. ***

    dann um 16:45:22 hat sich das book verabschiedet, was das protokoll da sagt lege ich als text-file bei.

    danke, liebe grüße, verna
     

    Anhänge:

  2. verna

    verna Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.09.2004
    hello again

    bitte um verständnis, dass ich nach 89 hits noch einen versuch wage und deswegen *schieb*... gibt es da wirklich keine kommentare dazu (zugegeben, das post widerspricht jeglichen "knapp und klar"-vorgaben..)?

    danke, lg verna
     
  3. wolf32

    wolf32 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    97
    Registriert seit:
    22.09.2004
    Hast du Firefox laufen gehabt als du weggegangen bist? War da ne Seite mit irgendwelchem Bunti/Multimedia/Flash offen?

    Gruss Wolfgang
     
  4. verna

    verna Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.09.2004
    ja, mail und firefox sind die zwei wo ich mir am sichersten sind dass sie an waren..

    lg verna
     
  5. TrusterX

    TrusterX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    10.04.2005
    VPC is ja nicht gelaufen oder? dieser löst im Zusammenhang mit 10.4.2 dein beschriebenes Phänomen gerne aus
     
  6. wolf32

    wolf32 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    97
    Registriert seit:
    22.09.2004
    Sieht für mich so aus als ob eine wildgewordene MultimediaSeite mit einer nicht abgefangenen exeption Firefox auf 100%CPU-Last getrieben hat. Auf die Art läßt sich auch ein OSX freezen :rolleyes:
     
  7. rgockel

    rgockel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    11.10.2002
  8. verna

    verna Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.09.2004
    ich bin beieindruckt, dass das möglich wäre...?

    also vpc nicht! mein sys ausserdem 10.3.9

    müsste nicht etwas in den crash protokollen unter "firefox" was nachzulesen sein? bzw: gibt es ausser der "konsole" noch irgendwo report-möglichkeiten?

    danke jedenfalls für eure antworten, es ist schon etwas, wenn da ein paar leute sagen "kann schon passieren"..

    lg verna


    bitte: falls es noch jemand interessiert, bitte sagen, ich kann gern noch ein paar solcher protokolle kopieren, für mich ist das nichts..
     
  9. TrusterX

    TrusterX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    10.04.2005
    Mach mal die Konsole auf, geh in /Library/logs und kopier den Inhalt der panic.log

    Beispiel:
    Thu Dec 15 16:02:21 2005
    panic(cpu 0 caller 0x000A8B98): Uncorrectable machine check: pc = 00000000000A2A6C, msr = 0000000000141000, dsisr = 40000000, dar = 000000002E0E1000
    AsyncSrc = 0000000000000000, CoreFIR = 0000000000000000
    L2FIR = 0000000000000000, BusFir = 0000000000000000

    Latest stack backtrace for cpu 0:
    Backtrace:
    0x00095544 0x00095A5C 0x0002683C 0x000A8B98 0x000A7E28 0x000ABB00
    Proceeding back via exception chain:
    Exception state (sv=0x2DB8E280)
    PC=0x000A2A6C; MSR=0x00141000; DAR=0x2E0E1000; DSISR=0x40000000; LR=0x0009E8CC; R1=0x178FBCC0; XCP=0x00000008 (0x200 - Machine check)
    Backtrace:
    0x0009A7A4 0x0009A7A4 0x0007B448 0x0007B764 0x000A9694
    Exception state (sv=0x00D5D000)
    PC=0x00000000; MSR=0x0000D030; DAR=0x00000000; DSISR=0x00000000; LR=0x00000000; R1=0x00000000; XCP=0x00000000 (Unknown)

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 8.2.0: Fri Jun 24 17:46:54 PDT 2005; root:xnu-792.2.4.obj~3/RELEASE_PPC
    *********

    Das ist mein letzter log ausdem hervorgeht dass VPC meinen Mac niedergestochen hat :D
    Natürlich muss es wieder Microsoft sein, die den Hund reinhauen!

    \edit{Zu deinem Log: die Letzte zeile endet mit kernel: danach Stille.... also besteht viel hoffnung dass noch ein panic.log geschrieben wurde bevor er abgekratzt ist. Das backtrace wird dann IDR beim erneuten hochbooten aus dem Coredump erzeugt.}
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2005
  10. verna

    verna Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.09.2004
    hmm, bei mir gibt es kein "panic.log" - vielleicht eine tiger-spezielle sache? jedenfalls habe ich mich nochmals durchgeklickt, und bin noch auf etwas vielleicht brauchbares gestoßen:

    also, beim wieder-einschalten nach dem abkühlen sagt das system.log:

    Dec 13 17:58:46 localhost syslogd: restart

    und dann:

    Dec 13 17:59:18 localhost SystemStarter: Systemstart beendet.

    (dazwischen fast 10.000 zeichen "localhost"- (meistens "kernel:") text, siehe beilage "Dec 13 17.txt")

    das vielleicht interessante ist nun die console.log-meldung von 17:59:13, also noch während des startvorganges, wo doch eh schon ein firefox-problem vermutet wurde:

    2005-12-13 17:59:13 +0100
    /Applications/Firefox.app/Contents/MacOS/firefox-bin: can't map file: /Library/Internet Plug-Ins/Flash Player.plugin ((os/kern) invalid argument)

    Range {0x20, 0x20} doesn't map to a codespace range.


    danach kommen fast 500 solcher "Range .. doesnßt map.."-Zeilen!
    (hab ich jezt auch noch als anhang "dec 13 17b" dran gegeben)

    und dann noch einmal:

    /Applications/Firefox.app/Contents/MacOS/firefox-bin: can't map file: /Library/Internet Plug-Ins/Flash Player.plugin ((os/kern) invalid argument)

    das wars dann. also: das wars doch, oder? zumindest kamen in den meldungen sowohl firefox als auch flash vor, wie in den vermutungen in diesem thread..?

    dank nochmals!
    lg verna
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - powerbook heißgelaufen Forum Datum
Powerbook G4 liest keine DVD MacBook 21.10.2016
PowerBook: Sudden Motion Sensor - Auslösung nachvollziehbar? MacBook 18.08.2016
Wohin mit (defektem?) PowerBook G4? MacBook 12.08.2016
PowerBook PRAM Batterien - Ersatz MacBook 15.04.2016
Powerbook G4 - Grad voll Bock zu Zocken :) MacBook 22.03.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche