PowerBook G4 wie schnell im vergleich zum Pentium-M

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von CrazyFrog, 30.09.2004.

  1. CrazyFrog

    CrazyFrog Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.09.2004
    PowerBook G4 wie schnell im vergleich zum Pentium-M

    Hey,

    ein guter Freund von mir faselt mich nun seit gut ner Woche mit Macs zu, nen guten Zeitpunkt hatte er ja erwischt ;)

    Nun ja, ich stehe kurz davor mir nen neues Notebook anzuschaffen, eigentlich war ich mir auch sicher, das es nen Notebook mit Pentium-M CPU sein sollte und Windows XP als OS. (ich habe bisher mit Windows absolut keine Probleme gehabt)

    Jetzt hat er mich aber so dermaßen zugefaselt, dass ich mir die PowerBooks von Apple mal in den Örtlichen Saturn angeschaut habe und zu meinem erstaunen haben es mir die Dinger schon ein wenig angetan.

    Ich bin aber, nun ja Performance verwöhnt, und erwarte das auch von einem Notebook.

    Die Aktuellen sind mit 1,5GHz und 512 MB RAM sowie ner Radeon 9700 ja nicht schlecht ausgestattet.

    Die Qualität soll ja überragend sein, lies ich mir Predigen und als ich nen Blick auf seinen Power Mac G5 geworfen hatte, hat’s mich doch leicht aus den Socken gehauen. Ich sach nur, Qualität pur.

    Die PowerBooks haben nen ähnlichen Eindruck auf mich gemacht, und OS X schaut einfach nur schön aus.

    Da für mich aber die Leistung nicht gerade unerheblich ist. Wollte ich eigentlich mal Fragen wies mit der Performance der teile ausschaut?

    Also mit welcher Pentium-M CPU ist der 1.5GHz G4 Leistungsmäßig vergleichbar? Reine Benchmaks interessieren nicht sonderlich, sondern die Resultierende Arbeits- Geschwindigkeit. Z.B. beim Rendern von Grafiken in Cinema 4d oder das Arbeiten in Photoshop usw.

    Ich lies mir sagen das es in diesem Punkto das PowerBook G4 mit einer 1,5Ghz G$ CPU locker mit nem Pentium-M 1,6 bis 1.7 Ghz aufnehmen könnte, stimmt das?

    Das es die passende Software gibt, habe ich in der zwischen Zeit schon oft genug gehört und nach reichlicher durchstöberung des Internets hats auch gepasst ;)

    Sogar die meisten games die ich Hin und wieder mal Zocke Laufen auf dem Mac, ich bin begeistert :D

    Die frage ist halt, wies leistungs- mäßig dar steht?

    Und wenn wir schon dabei sind, würd mich auch mal Interessieren ob UT2004 mit der nativen Auflösung des 15“ PowerBooks und dem G4 1,5GHz CPU mit allen Maximalen Details noch komplett Flüssig rennt?
     
  2. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    27.05.2004
    Teste doch einfach mal den Mac deines (faselnden) Freundes

    Wenn du alle Software bekommst die du benötigst, gut.
    Qualität? Sollte bei Wintels in vergleichbarer Preisklasse auch gut sein.

    Ansonsten, was ist für dich "schneller"?

    1) schnellerer Wertverlust
    2) schnellere Grafik beim 3D-Ballern
    3) schneller Raubkopien ziehen
    4) schneller die Musik-CDs vom Nachbarn rippen
    5) schneller Viren einfangen
    6) schneller am System verzweifeln

    Letztendlich ist es wohl eher eine Entscheidung aus dem Bauch heraus.
    Viel Glück dabei.
     
  3. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Zum ersten Teil:

    In Photoshop kann er sehr viel schneller sein, gleich schnell, aber teilweise auch langsamer. Ich denke mal man kommt auf +-NULL.

    In C4D ist das PowerBook aber durchweg langsamer. Viel langsamer. C4D ist halt gar nicht optimiert. ;)


    Zum 2. Teil:
    Je nachdem. Wie gesagt. Teilweise langsamer, teilweise schneller. In einigen Situationen zersägt das Book auch ein Opteron 2GHz System, wenn du so willst. ;)
     
  4. SchaubFD

    SchaubFD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.11.2003
    Hallo,

    ich nehme mal von Lua die unterste Zeile. Warum wohl nutzt er noch ein solches iBook?

    iBook G4 14"/933MHz/40 GB/256MB/OSX 10.3.5

    Warum antwortet er so, er ist mit dem iBook zufrieden. Es kehrt einfach Ruhe ein wenn man einen Mac hat, auch wenn man manche PC Software vermissen wird.

    Ich habe mein PB17 voll gestopft mit Speicher (2GB). Sage Dir das 1GB auch dicke ausreichen. Die gefühlte Geschwindigkeit ... also ich habe einen 3,0 GHZ HT auf meinem Schreibtisch beruflich und finde das das PB17 außer bei reiner Rechnenleistung kaum hinterher rennt. Suche Dir erstmal ein Intel/AMD Laptop, der alle Hardware Features des Powerbook hat.

    Empfehlung: Sofern Du nicht nur spielst, spare die größere Graphik und nehme die schnellere HD und mehr Speicher.
     
  5. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Also ich habe aus beruflichen Gründen einen IBM Thinkpad mit einem 1.6 GH M. Ein Kumpel von mir hat einen G4 Ibook mit 640 MB RAM. Auf beiden Geräten läßt es sich flüssig arbeiten, aber es natürlich Anwendungen, die besser auf die eine Architektur optimiert sind als andere, aber nach meiner Erfahrung wirst Du bei "normaler" Nutzing kaum Unterschiede feststellen.
    Ich hatte auch bis vor kurzem ein Dual Xenon Workstation 2.6 GH. Also ich vermisse sie nicht, da gab es nichts, was ich nicht auch mit meinem Dual G4 bequem machen konnte ohne Streß und davon habe ich sonst auch genug, brauche ich nicht auch noch am PC.
    Also wie gesagt, wenn Du das Notebook nicht für's spielen oder für CAD benutzt, wirst Du sicherlich zufrieden sein mit einem Powerbook, also ich würde jederzeit das Thinkpad gegen ein aktuelles Powerbook eintauschen. :D

    mfg
    Peter
     
  6. pique

    pique Gast

    da man meist nie auf gleiche grundvoraussetzungen trifft, hinken die vergleiche eh.
    spiel doch einfach die liste deiner most-wanted apps drauf und teste.
    vieles ist eh subjektiv.

    gruss
     
  7. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    27.05.2004
    Stimmt genau.
    Ich glaube jeder hier hat seine Gründe warum er einen Mac benutzt und ich schätze die meisten hier haben sich dazu ganz bewusst entschieden.
    Nur ist es leider etwas schwierig und auch mühselig einen Mac mit einem anderen Rechner mit Konfiguration xyz zu vergleichen. Besonders zum Thema Geschwindigkeit gibt es hier schon ellenlange Freds.
    Letztendlich kommst du einfach nicht daran vorbei, ihn selbst zu testen ob er für dich ausreicht oder nicht. Wenn er alles was du von ihm erwartest innerhalb einer dich zufriedenstellenden Zeit erledigt, steige um,sofort.
    Solltest du dir eher unsicher sein, lass es eher bleiben bevor du nachher entäuscht wirst weil du für den Preis den schnellsten Rechner am Markt erwartet hast, besonders da du mit Win Xp keine Probleme hast und ein Wechsel des Systems für dich da keine "spürbareren" Vorteile bringen.
    Viel Spass beim Mac testen.
     
  8. fafhnir

    fafhnir MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.02.2002
    Hallo!

    Ich benutze sowohl beruflich als auch privat beide Rechnerwelten. Im Job benutze ich ein Celeron 1.5 von IBM und ich kann nicht sagen, dass es schneller ist als mein 1.5 GHz Powerbook. eher im Gegenteil: jeden Tag müssen Virenupdates aufgespielt werden und auf Spyware muss auch getestet werden, jedes Dokument läuft beim Öffnen erst durch den Virenscanner und jedes Datenpaket aus dem Netz ebenso. Eine einzelne Anwendung läuft auf dem Thinkpad superfix, aber sobald eine zweite oder gar dritte ins Spiel kommt, ist oft Essig.
    Probier nie, unter XP gleichzeitig eine DVD zu brennen, ein Real-Video anzuschauen und im Netz zu surfen - das klappt nicht.

    Beim Powerbook läuft das alles wunderbar. OK, PDFs werden nicht mit 108 Seiten pro Sekunde gescrollt, aber so schnell lese ich die auch nicht ;-). Ansonsten lässt dich dein Mac einfach deine Arbeit tun (Spiele (Halo) natürlich auch).

    Und allein die Gewissheit, dass deinen Daten dank nicht existierender Werbung und Dialern nichts passieren kann, ist Gold wert - denn nach einiger Zeit sind deine daten das wirklich wertvolle, nicht das Notebook. Und da machst du beim Powerbook echt den besseren Schnitt.

    Ach ja, zum Spielen kauf die besser 'ne Xbox - da bin ich sehr zufrieden mit (Du kannst für 150 Tacken Doom3 zocken - da bezahlst du für eine entsprechende PC-GraKa schon 300 Euronen...).


    Viele Grüsse,


    faf
     
  9. konben81

    konben81 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2003
  10. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    ach ja mein iBook (siehe Sig) ist genauso schnell wie mein Bürorechner (P4, 18 Ghz, 512 MB Ram). Das kann ich beim alttäglichen arbeiten sagen.

    Ich mache aber auch kein Videoschnitt oder lassen 200 MB Grafike berechne. Vielleicht sieht es da ja anders aus, aber bei Office, Internet, Webdesign, Musik hören usw. merkt man keinen Geschwindigkeitsunterschied.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerBook schnell vergleich
  1. elizza
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    245
  2. Kingakis
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    211
  3. Bjoernyy
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    437
    Gruni
    29.05.2006
  4. DystoBot
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    502
    Wened
    13.04.2006
  5. sebo25
    Antworten:
    36
    Aufrufe:
    1.744
    travis
    24.01.2006