PowerBook G4 17" umtauschen?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von schaafflo, 14.02.2006.

  1. schaafflo

    schaafflo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.11.2005
    Hallo,

    ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört:

    Ich habe mir vor 1 Woche im Refurbished Store ein Powerbook G4 17" für 1.830 Euro incl. MwSt. gekauft. Es handelt sich um das "vorletzte" Modell mit 1440x900 Pixeln Auflösung und der 100 GB Festplatte und vor allem mit der alten Software-Ausstattung iLife '05... Ein Update auf iLife '06 wurde vom Online-Store abgelehnt, weil die "Seriennummer falsch" sei... Die Original-SN wird ja von Apple gegen eine Refurb-SN ersetzt, die dann im Profiler angezeigt wird. Die alte ist übrigens nicht mehr lesbar, die haben da so eine Art Teer drübergestrichen... :D

    Dann habe ich mein altes Windoof-Notebook "geschlachtet" und 512 MB PC2700-Speicher ausgebaut, somit läuft das Teil jetzt mit 1 GB RAM und wirklich ganz nett. Kratzer o.ä. konnte ich auch nicht entdecken, aber Coconut-Battery gab mir als Alter des PowerBooks 5 Monate an und der Akku zeigt derzeit noch 5.134 mA Kapazität (=94%) an. :(

    Ich bin jetzt am Überlegen, ob ich das PB wieder an Apple zurücksende, da ich inzwischen die aktuellen PB's mit neuem Akku, aktuellerer SW und besserem (weil 33% helleren und mit 1680er Pixel) Display sowie der 120 GB Platte für ca. 2.300 Euro kriege, aber eben wieder nur 512 MB RAM.

    Frage an Euch: Was würdet Ihr machen? Hat jemand von Euch einen direkten Vergleich zwischen vorletztem und letztem Powerbook und vor allem wie sieht es da geschwindigkeitsmäßig aus? Oder bin ich da auf dem Holzweg und spare mir das Geld lieber?

    Ach ja: Das MacBook Pro fällt für mich flach, weil ich einen PCMCIA-Slot brauche, außerdem will ich nicht Beta-Tester werden. Ich bin gerade von Windows zu Apple übergewechselt um ein stabiles System zu haben, und ich will keine Games zocken o.ä. Dafür gibt es ja zur Not noch meinen geliebten iMac G5.

    Danke für Eure Antworten!

    Gruss Flo
     
  2. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    10.12.2005
    hi,

    also ich weiss nicht was du für dein book bezahlt hast, aber wenn du die möglichkeit hast (aber nur dann!!) zurück nach apple abzugeben, dann würde ich es machen, alleine wegen des displays, ansonsten loht sich das nicht, denn beim verkauf über ebay z.b. hättest du zu grossen verlust gemacht.

    die grosse platte hört sich zwar nett an, sie aber lauter, und frisst mehr strom, so dass man das im einzelfall abwiegen muss was füe einen besser ist: eine kleinere und leisere dirinnen + eine externe oder ein brummer drinn.

    speicher kannst du überall günstig kaufen, das ist kein akt, und kein etscheidungskriterium beim kauf. dass der akku nach 5 mon 95% seiner leistung hat, ist auch im rahmen, du musst ihn einfach paar mal hinter einander neu kalibrieren, dann fängt er sich wieder. aber vergiss nicht, dass auch ein helleres display nicht um sonst heller ist, und seinen strom braucht, nicht dass du am ende QUIEEEK rufst, wenn dein akku nach 2,5h schlapp macht!

    also reif überlegen!

    grüsse
     
  3. schaafflo

    schaafflo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.11.2005
    Ich habe 1833 Euro incl. MwSt. bezahlt, derzeitige Preise für das PowerBook außerhalb des Apple Store liegen bei ca. 2.320 Euro (Mac Warehouse)

    + 79 Euro für iLife '06 (w/iPhoto, soll sehr viel besser geworden sein, notfalls dann über das 13-Euro-Update, bei Mac Warehouse wird nur iLife '05 mitgeliefert)

    macht ca. 400 Euro "Ersparnis" gegenüber Neukauf.

    Plus die virtuelle No-cost-Speichererweiterung, denn für ein olles Aldi-Centrino-Notebook wird kaum mehr viel bezahlt, egal ob 256 oder 768 MB RAM. :D Daher habe ich's "geschlachtet" und verkaufe es jetzt eben mit weniger Speicher. In dem neuen Powerbook würde dieser Speicher aber nicht mehr laufen (PC4200 statt PC2700), also geht der Preis für weitere 512 MB oder mehr nochmal von den 400 Euro ab.
     
  4. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Also in einer der letzten Ausgaben einer großen Maczeitung stand nen netter Testbericht der letzten PB-Reihe und dort wurde das "alte" PB zum "neuen" getestet, bzw. gegenübergestellt...
    Die Ergebnisse fielen für das neue PB nicht unbedingt berauschend aus und insgesamt Schnitt das Teil schlechter ab als sein Vorgänger.
    Ich hatte mir diesen Schritt auch schon überlegt aber nach dem Bericht behielt ich dann doch lieber mein kleines Schätzchen.
    Bin super zufrieden mit dem Teil.
    Das wäre wieder nur rausgeschmissenes Geld.
     
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Interessant wäre, zu hören, warum ;)
     
  6. Emagdnim

    Emagdnim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    230
    MacUser seit:
    01.10.2005
    indeed ;)
     
  7. schaafflo

    schaafflo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.11.2005
    So, ich habe mal mein Altpapier durchsucht und tatsächlich - in der Macwelt 01.06 war ein Testbericht für die "neuen" Powerbooks drin:
    Bei dem 17"er sind es kurz gefasst folgende Änderungen mit pro/con's:

    + helleres Display (200 cd/m² gegenüber früher 145 cd/m²)
    + höhere Auflösung (aber engerer Pixelabstand, daher evtl. neue Brille erforderlich)
    + mehr Videospeicher (128 MB statt 64 MB)
    + längere Akkulaufzeit (gleiche Batterie-Kapazität wie Vorgänger aber neuer Powermanager, der bei Nichtbelastung des PB die CPU/Graka heruntertaktet, bei Volllast kein Unterschied zum Vorgänger, Akkulaufzeit 3:22, beim 15" 2:46)
    + größere Harddisk

    - neuer RAM-Typ (DDR2-533 statt DDR 333 aber kein geänderter Bustakt, somit wird der neue RAM nicht ausgenutzt - ist wohl neuer Proz vorgesehen gewesen und dann w/Intel gecancelt worden)
    - DVD-LW erreicht noch immer keine 8-fach-Geschwindigkeit

    Fazit: Die neuen PB's hinterlassen gemischte Gefühle, das höher auflösende und hellere Display gefällt der MacWelt sehr gut, aber ansonsten keine nennenswerten Änderungen, ein CPU-Upgrade wäre wünschenswert gewesen.


    Fazit für mich: Das bessere Display (ich mache relativ viel Bildbearbeitung, teilweise notgedrungen in hellen Räumen) reizt mich einfach zu sehr. Auch das Akku-Thema ist für mich wichtig, denn ich muß häufig länger ohne Netzstrom auskommen und Digicam-Karten leerkopieren.

    Habe soeben die Mail an den Apple Store geschrieben und Rückgabe angekündigt und auch bestätigt bekommen. Und ich werde dann das aktuelle PB bestellen!!! *freu*
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2006
  8. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Ja, so lese ich das auch.
    Das paßt bis jetzt aber in keinster Weise hierzu:

    Man könnte doch nur sagen: "Es ist besser, aber nicht viel besser".

    Ich lese im Macwelt-Test keine Verschlechterungen heraus. Denn:

    Der RAM sollte ja deswegen nicht langsamer laufen, sondern gleich schnell.

    Das mit dem neuen Prozessor glaube ich persönlich nicht.
    Aufgrund der Memory-Slot-Problematik der vorhergehenden PowerBooks mußte Apple bei den RAM-Slots ja ohnehin was ändern.
    Ich vermute, da haben sie auf Kostengründen auf DDR2 gesetzt.
    Denn der ist billiger, was dem Kunden, wie aber auch Apple selbst (!) zugute kommt.

    Im übrigen: Auf welchen neuen Prozessor von Freescale hätte man denn angeblich gewartet?
    Als ich vor einer Weile bei denen geguckt habe, liefen deren Hoffnungsträger mit Bustakten von höchsten 2x200 Mhz, wofür man auch genausogut PC3200 DDR-RAM hätte einsetzen können, indem man nur den Bustakt anhebt.

    Auch war die Entscheidung pro Intel ja schon lange vor dem PowerBook-Update gefallen
     
  9. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Also ich meinte eher den Test in der Maclife von vorletztem Monat.
    Die haben die neuen PB`s mal richtig auseinandergenommen und dort sind sämtliche Leistungswerte unter dem Vorgänger... Einzig das Display ist heller, "obwohl die Helligkeit vertikal abnimmt" und die Auflösung ist höher... Das neue Powermanagement erreichte im äußersten Falle nicht die Leistungen die Apple angibt und lagen ne halbe Stunde über denen des Vorgängers!
    Super, ich würd mir auch den neuen holen und richtig Schotte für etwas neues Altes zahlen !!!! ;) Ach so, einzig Itunes hat an Geschwindigkeit zugenommen " ..was aber eher auf die Software zurück zu führen ist " !
    Lohnt sich das ? Ich persönlich kann da doch locker auf das neue verzichten!!!
     
  10. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Sorry, ich poste jetzt hier mal die Messdaten:

    jeweils neu/alt - Cinebench 153/154 Je mehr desto besser - Xbench 47/148 Je mehr desto besser - Unreal 2004 22/23 Je mehr desto besser - Photoshop 225/221 Je kürzer desto besser - Word 117/112 Je kürzer desto besser - Itunes 111/122 Je kürzer desto besser - Imovie 50/47 Je kürzer desto besser

    Akkulaufzeit normal (neu): 4.56 h
    Akkulaufzeit DVD (neu): 2.50 h
    Akkulaufzeit normal (alt): 3.30 h
    Akkulaufzeit DVD (alt): 2.14 h

    ...also Akkulaufzeit hatte doch deutlich zugenommen, hab ich falsch in Erinnerung gehabt, bei DVD war es aber tatsächlich nur ne halbe Stunde mehr ca.!

    Maclife: sehr gute Akkulaufzeit, scharfe Bildwiedergabe (da höhere Auflösung), KEIN Leistungszuwachs (das ist noch nett ausgedrückt)
     

Diese Seite empfehlen