Powerbook G4 17" alu, Problem mit Akkubetrieb

Diskutiere mit über: Powerbook G4 17" alu, Problem mit Akkubetrieb im MacBook Forum

  1. a.geissler

    a.geissler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2004
    Hilfe.

    Habe ein Problem mit meinem 17" Alu Powerbook. Das Problem fing damit an, daß sich das Powerbook im Akkubetrieb ab und zu ausgeschaltet hat. Mittlerweile istes so schlimm, das wenn ich den Netzteilstecker aus dem powerbook heruasziehe um in den Akkubetrieb zu wechseln, eine Abschaltung erfolgt. Starten im Akkubetrieb geht gar nicht.
    Hat jemand schon einmal ein ähnliches Problem gehabt?
    Danke schon mal,
    Andreas
     
  2. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.10.2003
    das klingt so, als ob der akku wohl hin wäre. wie alt isser denn? nach so ca. drei jahren is ja mal irgendwann die grenze erreicht (zumindest bei täglicher nutzung)...
     
  3. Tom77

    Tom77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.05.2004
    da kann ich nur zustimmen... wie alt ist denn der akku? apple gibt ja auf die akkus nur 6-12 Monate Garantie (oder so ähnlich, weiß jetzt die genaue Zeit nicht - auf jeden Fall verkürzt)

    für Apple Verhältnisse und im Vergleich zu anderen Notebookherstellern sind die Akkus mit 150€ aber relativ preiswert.
     
  4. Kheldour

    Kheldour MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    03.05.2003
    Entweder Akku oder Lade-Elektronik.....drück doch mal auf das Knöpfchen auf dem Akku und schau wie voll der ist.
     
  5. Velaskin

    Velaskin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2003
    tach zusammen,

    also laut Apple-Hotline sind Akkus von der Garantie ausgeschlossen, da sie als Verschleissteil gelten... ich musste mir das bei meinem 12"PB mal sagen lassen *grummel*
    Der Akku war zu diesem Zeitpunkt etwas über ein Jahr alt, und hatte nur noch 20% Kapazität. Der Effekt war der, das bei vollem Akku (100%-Anzeige) die Ladung bis auf ca. 80% runterging. Ab dann hat sich das PB aber ohne weitere Warnung ausgeschaltet. Nach Anschluss des Netzteils lag die Akku-Anzeige dann bei 0% (!)

    Man kann aber leicht überprüfen, ob der Akku (oder resp. die Elektronik) "einen Hau hat":

    Einfach mal Terminal aufmachen und

    ioreg -l | grep -i IOBatteryInfo

    eingeben. Man bekommt dann z.B. folgende Angaben:

    Capacity: 20582 (wow, wenn das wirklich so wäre )
    Amperage: 1240 (das ist der durchschnittliche Verbrauch in mA)
    Current: 20364 (nochmal wow)

    Die Angaben für Capacity und Current (nach Volladung) liegen eigentlich nicht über etwa 4800 (was dem Akku im 17"PB entspricht, welches den m.W. den stärksten Akku hat). Mit anderen Worten: Der Akku ist hin, sobald eben diese Werte 10000 mAh oder mehr ausweisen... Man muss dann halt selber entscheiden, ob man mit der Restkapazität, die man dann allerdings nur noch empirisch ermitteln kann, auskommt, oder ob ein neuer Akku her muss.

    Kleiner Gag am Rande: Der Typ von der Hotline kannte den Befehl ioreg garnicht :rolleyes:

    Vormittägliche Grüße,
    Velaskin
     
  6. a.geissler

    a.geissler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2004
    Der Akku ist noch nicht mal ein halbes Jahr alt.
    Wenn ich im Terminal die Eingaben mache bekomme ich folgendes zu sehen:
    "IOBatteryInfo" = ({"Capacity"=5309,"Amperage"=0,"Current"=$
    Inder Menüleiste list auch immer nur "Berechnung erfolgt..." und 56%
    Schließe ich jetzt richtig, dfaß der Akku hin ist?
     
  7. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2003
    lösche mal die PMU ( falls du es noch nicht gemacht hast )
     
  8. a.geissler

    a.geissler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2004
    Habe ich schon gemacht.
    Tut sich nix.
    Was auch etwas komisch ist, ist das bei jedem Einschalten die Meldung:
    Ihre Systemuhr ist auf eine Zeit vor dem 1.1.1970...blablabla eingestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2004
  9. a.geissler

    a.geissler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2004
    Was auch etwas komisch ist, ist das bei jedem Einschalten die Meldung:
    Ihre Systemuhr ist auf eine Zeit vor dem 1.1.1970...blablabla eingestellt.
     
  10. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2003

    das kommt duch reseten der PMU und ist ganz normal ;)
    falls aber resten keine abhilfe geschaffen hat, ist dein akku mit großer wahrscheinlichkeit defekt :(
    wenn keine 6 monate vergangen sind, bekommst du diesen ja ersetzt, ansonsten muss du leider eine neue kaufen.
    bevor du dich aber drauf verlässt, nehme applehotline in anspruch und frage nach ob es den wirklich das akku sein kann. im zweifel musst du halt eben deinen powerbook von apple abholen lassen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Powerbook alu Problem Forum Datum
Welche Software für mein Powerbook Alu G4? MacBook 22.04.2011
Alu PowerBook G4 Display tauschen MacBook 01.04.2010
PowerBook G4 Alu 15" -> Gehäuse unter Strom stehend? MacBook 15.09.2009
17" G4 Alu Powerbook - verdacht aus def. inverter board MacBook 16.02.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche