Powerbook an LCD-TV anschließen?

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von amok, 27.10.2006.

  1. amok

    amok Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    29.04.2004
    Hi, ich stehe kurz vor dem Kauf eines neuen Fernsehers, den ich auch gerne mal ans Powerbook anschließen möchte. Folgende Monitore stehen zur Auswahl:

    1) Samsung LE S 71 B

    2) Toshiba 32 WL 66 Z

    Nun habe ich gelesen, dass es deutliche Qualitätsunterschiede beim Anschluß eines PCs gibt, weshalb ich das gerne im Geschäft an beiden Fernsehern ausprobieren würde.

    Dafür bräuchte ich jedoch zwei Informationen:

    1. Wie schließe ich den Laptop an um die beste Qualität zu erreichen? Ich habe einen DVI-Anschluss (und VGA-Adapter) und einen S-Video Ausgang (und "Composite"-Adapter) am Powerbook. Die Anschlüsse der Fernseher sieht man unter den Links.

    2. Brauche ich irgendein Tool um die native Auflösung des TFTs (1.366x768) anzuzeigen?

    Vielen Dank!

    Falls mir sonst noch jemand Tipps zum Fernseherkauf oder der Qualität der beiden Modelle geben kann, her damit!
     
  2. VMPR

    VMPR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Nimm den mini-dvi auf dvi adapter und dann noch ein dvi auf hdmi kabel, damit hast du die bestmögliche bildqualität (voll digital). Zur Auflösung kann ich leider nichts sagen, mein 42" LCD hat eine 1920er Auflösung, die geht auf jeden Fall hehe
     
  3. VMPR

    VMPR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    17.02.2005
  4. amok

    amok Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    29.04.2004
    !&%!$ ;) Full-HD kommt vom Budget leider nicht in Frage...

    Danke, ich schau mal was so ein Kabel (DVI->HDMI) kostet, aber müssten die ja eigentlich auch vor Ort haben.

    (Btw: "Mini-DVI" gibt's nur beim 12" Powerbook, oder? Der Anschluss an meinem 15"-Gerät sieht zumindest nicht "mini" aus.)

    Kann mir denn noch jemand mit der Auflösung helfen?
     
  5. VMPR

    VMPR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Oh sorry, ich kenne nur den "mini". Also wenn bei deinem PB kein Adapter dabei war, passt das DVI-HDMI Kabel natürlich direkt :D

    Erschreck dich nicht, die sind nicht ganz billig. Ich habe ein "durchschnittliches" 2m Kabel für 40€. Obwohl die Verbindung digital ist (also theoretisch verlustfrei), können andere Dinge das Signal stören. Daher sollte man bei Kabellängen über 2m ruhig etwas mehr investieren.

    Kabel von Belkin sollen ganz gut sein, oder Oehlbach, aber die sind arg teuer :)
     
  6. amok

    amok Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    29.04.2004
    Ok, danke! Wäre die zweite Wahl VGA oder S-Video? Das 1,2 m Kabel von Belkin (40€) würde ich mir zwar irgendwann kaufen, aber nicht sofort.
     
  7. Diplomac

    Diplomac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    03.01.2006
    Ich hab mir vor einer Woche den Toshiba bei amazon bestellt. Geniales Gerät, und die Rezensionen sprechen für sich. Außerdem hat er zwei HDMI-Anschlüsse :)
     
  8. amok

    amok Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    29.04.2004
    Betreibst du auch den Mac an dem Toshiba? Wenn ja, dan schreib doch bitte mal was über die Quali. Zum Surfen und Office zu gebrauchen?
     
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Ich habe hier den Toshiba 32DL66P. Ich weiß jetzt nicht genau worin der Unterschied zu Deinem aufgeführten Gerät liegt. Wird aber vermutlich minimal sein. Meiner ist z.B. silber, das ist der letzte Buchstabe.

    An dem Ding hängt mittels eines DVI->HDMI Adapter und 5 m HDMI Kabel von Reichelt für um die 10 Euro ein 20" iMac.

    Auflösungen kann man recht viele fahren. Allerdings NICHT die native Auflösung des Displays. Dadurch wirkt Schrift immer etwas unscharf.
    Ich habe es auch noch nicht geschafft ein ordentliches Farbprofil anzulegen, so das man ordentlich Video schauen kann. Es ist bei mir alles etwas dunkel.
    @Diplomac: Hast Du da ein brauchbares?

    Über VGA angeschlossen sieht Schrift übrigens auch nicht wirklich scharf aus, da man die 1366x768 ja nicht benutzen kann. Und stellt man 1360x768 ein, wird interpoliert, was man deutlich sieht.
    Ach ja, und Overscan macht der TV über HDMI auch. So fehlt einem, wenn man ihn als ersten Monitor betreibt, etwas vom Dock und die Befehlsleiste oben verschwindet komplett.
    Was aber eigentlich schlimmer ist, das bei FrontRow auch was abgeschnitten wird. Es fehlt dann immer etwas von den Minuten-Anzeigen des Laufbalkens links und recht.

    Mir ist das alles nicht so wichtig, weil ich ihn eigentlich nur zum TV und DVD schauen gekauft habe.
    Und da macht er seine Sache richtig geil! Selbst ein DVB-S Bild über FBAS sieht schon recht ordentlich aus. RGB wirds dann noch einmal besser.
    Aber eine DVD über YUV sieht wirklich erstklassig aus.

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2006
  10. amok

    amok Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    29.04.2004
    Hm, danke für den Hinweis. Ich habe auch mal im HiFi-Forum recherchiert, wie es aussieht ist der Toshiba für den Monitorbetrieb nicht unbedingt geeignet. Ich denke ich werde dann doch zum Samsung greifen, evtl. dann dieses Modell, was mir optisch auch sehr gut gefällt:

    Samsung LE 32 R 71 W
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen