Powerbook als FTP Server

Diskutiere mit über: Powerbook als FTP Server im Mac OS X Forum

  1. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Ahoi!

    Da ich jemand Daten zur Verfügung stellen muss, möchte ich die interne FTP Funktion von OSX nutzen.

    Diese habe ich aktiviert und hatte lustigerweise im FTP Client "Transmit" auch gleich einen neuen Rendevouz Button, mit meinem Rechner Namen, so dass ich mich ohne Probleme anmelden konnte, und lande in meinem Home Verzeichnis.

    So weit so gut :)

    Frage 1: Wie lege ich einen "Gast" an, der nur aus einem Verzeichnis etwas downloaden darf?

    Frage 2: Wie ändere ich das Stammverzeichnis des FTP?

    Frage 3: Sollte ich besser ein Freeware Tool nutzen, das sich einfacher konfigurieren lässt?

    Kann das so kompliziert sein :confused:

    Vielen Dank schon mal im Voraus!

    Grüsse,

    Mika
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2003
  2. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Noch ein Nachtrag:

    Ich habe inzwischen den FTP Server "CrushFTP 3.0" installiert, und die Installation hat irgendetwas mittels Terminal verstellt, so dass nun der OSX FTP nicht mehr zum starten ist. :mad:

    Im Readme von CrushFTP steht, dass CrushFTP folgende Änderung vornimmt:

    sudo chmod u+s /System/Library/Frameworks/JavaVM.framework/Versions/1.4.1/Commands/java

    und diese mit :

    sudo chmod u-s /System/Library/Frameworks/JavaVM.framework/Versions/1.4.1/Commands/java

    wieder rückgängig zu machen sei.

    Funktioniert aber nicht. Selbst ein Neustart hilft nichts.

    Nun funktioniert mein OSX FTP gar nicht mehr :eek:

    Dann mache ich mich jetzt mal auf den Weg ins Nachbarzimmer zu dem XP Rechner meiner Freundin...

    Mika
     
  3. Munuel

    Munuel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.03.2003
    Du musst einen neuen Benutzer Anlegen. Wenn du den FTP Zugriff freigeschalten hast, kannst Du dich mit den Daten des erstellten Benutzers einloggen und auf seine Verzeichnisse zugreiffen.
    Zu Deinem zweiten Posting kann ich Dir leidern nicht helfen. :confused:
     
  4. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Danke für Deine Antwort!

     

    Das hatte ich auch schon vermutet, ist jedoch mehr als unsinnig meiner Ansicht nach.

    Ich kann doch nicht für jeden Benutzer des FTP einen neuen Benutzer auf meinem System einrichten?! Das sind ja Steinzeitmethoden.

    Meanwhile ... Auf dem XP Rechner habe ich innerhalb 10 Minuten einen FTP Server aufgesetzt der schon längst die Daten zur Verfügung stellt, während mein Powerbook nun zu gar nichts mehr in Sachen FTP zu bewegen ist :mad:

    Hilft vielleicht eine bsd neuinstallation?!
    Stehe gerade etwas im Wald.

    Grüsse,

    Mika
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2003
  5. Munuel

    Munuel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.03.2003
    Das kannst Du dir so vorstellen als wäre der Benutzer eine Schnittstelle. Z.B. Nenne Deinen Benutzer FTP. Jeder der von außen auf deinen Rechner zugreifen will/darf hat die Rechte des Benutzers FTP.
    Jetzt etwas klarer?
     
  6. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Das ist mir inzwischen klar geworden. Die Logik verstehe ich trotzdem nicht ganz.

    Bei XP kann ich einzelne User mit speziellen Rechten etc. anlegen. Da wird ja auch nicht ein neuer Nutzer des Systems angelegt.

    Ist inzwischen eigentlich auch egal, da mein ftp am powerbook ja eh futschikato ist.

    Jetzt heisst es warten auf die mietzekatze übernächsten Freitag ... Vorher installiere ich mein system nicht mehr neu.

    Trotzdem schon mal Danke für Deine Erklärung!

    Mika
     
  7. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    Die Userverwaltung über das System ist wesentlich praktischer und sicherer als in einem gesonderten Programm. Mac OS X ist nicht primär für Serverzwecke gedacht (dafür gibt es die Server-Vartiante), sondern für den Benutzer. Dort ist es m.E. logischer einen neuen FTP-Benutzer im System anzulegen.

    Du kannst aber auch eigenständige FTP-Programme nutzen, die eine eigene Userverwaltung besitzen und flexibler sind. Der interne FTP ist wohl nur eine Hilfskonstruktion mit einfachen Mitteln. (Ist bei Win nicht anders...)


    Siehe hier: defekter Link entfernt

    defekter Link entfernt
     
  8. Jiji

    Jiji MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.02.2003
    Du brauchst nicht einen Kompletten neuen User in Mac os x anlegen. Es dürfte reichen wenn du im NetInfo Manager einen User anlegst. Dann kannst du da alles einstellen wie du willst und hast zb keinen Library Ordner usw. Damit der User nicht zu sehen ist muss er glaub ich eine User ID < 500 haben. Bin mir da jetzt aber nicht ganz sicher.
     
  9. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Erstmal Danke für eure Antworten. Haben mir weitergeholfen!

    Ich habe mich nun zwangsläufig den ganzen Tag mit dem Thema beschäftigt, jedoch kann ich meinen FTP via Systemeinstellungen nicht mehr starten.

    Ich habe nur in der inetconfig gesehen, dass dort der FTP Eintrag nicht mehr vorhanden war. Eine neuer Eintrag dieser Zeile hat jedoch auch nichts bewirkt.

    Ich schätze mal dass das Programm CrushFTP irgendetwas verändert hat, was ich halt nicht erkenne / finde.

    Hat jemand noch eine Idee wie ich vielleicht via Terminal den Dienst prüfen / starten kann?

    Dafür habe ich mir gerade die Miezekatze bestellt, und bald geht der FTP Dienst dann ja wieder ;)

    Mika
     
  10. Sorn

    Sorn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2003
    Hallo,

    Gibt es für OSX kein TFTP (trivial FTP)??
    Ist total simpel. Einfach installieren - ein Verzeichnis freigeben und fertig. TFTP lauscht dann auf den entsprechenden Ports und liefert einfach aus - ohne Benutzerauthentifizierung.

    Lars
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Powerbook als FTP Forum Datum
Powerbook G4 - per USB booten? Mac OS X 16.10.2016
Classic Programm auf Mac OS X 10.3.5 installieren Mac OS X 05.09.2016
Altes Powerbook G4 und großer Server: Wie machen? Mac OS X 02.10.2015
Mac OSX auf PPC Powerbook plötzlich drastisch langsam Mac OS X 07.01.2015
MP3 Converter für PowerBook G4 (OS X 10.5.8) Mac OS X 29.06.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche