PocketMac und Compaq?

Dieses Thema im Forum "Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets" wurde erstellt von Carsten, 05.02.2005.

  1. Carsten

    Carsten Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2003
    Ich war ja fast geneigt, PocketMac zu kaufen. Bin also auf die Seite (http://pocketland.de/product.php?prod_id=23189)
    um nachzuschauen, ob mein alter Compaq iPaq 3950 unterstützt wird (bei MissingSync habe ich die Kompatibilitätsliste ja gleich gefunden und konnte die Frage mit NEIN beantworten). Wie bekomme ich nun aber gecheckt, ob mein PDA über PocketMac gesynct wird? 30 Euronen ausgeben und nichts dafür haben ist dann doch einfach zu viel.

    Ach ja: In der letzten Macwelt stand ein ziemlich schlechter Artikel über den Tungsten T5 drin. Palm-OS 5.4 soll wohl andauernd abstürzen und ohne USB 2.0 in Sachen Datenaustausch ziemlich langsam sein. Könnt Ihr das bestätigen??
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  2. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    es gibt von Pocket Mac ne Demoversion. Das dein 3950 nicht aufgeführt wird, wundert mich. Sogar mein 3660 wird aufgeführt, allerdings erkennt Pocket Mac denn nicht. Die Software ist auch nicht so toll, benutzt mal die Suche und lese was drüber.
     
  3. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Kann ich so nicht ganz bestätigen. Mein T5 läuft prima, ich habe ihn allerdings primär deshalb ausgesucht, weil man ihn an jeden Rechner an USB anschliessen kann und in einen USB-Stick-Modus versetzen, so dass der Rechner nur nen generischen Treiber für USB-Platten braucht damit man Daten tauschen kann. Am Mac ist das eh kein Thema. Der versteht sich mit dem T5 ohne Schwierigkeiten.

    Am besten schaust Du Dir das Ding mal in nem Shop an. Ich habe über den T5 soviele schlechte Reviews gelesen wie sonst über fast keinen Palm. Persönlich kann ich die nicht nachvollziehen (besonders nicht die, bei denen am Ende nur der eine Punkt über bleibt dass das Gehäuse aus Kunststoff ist, oder dass er nicht edel genug aussieht, oder oder...)

    Edit: Da fällt mir ein, ich wollte noch dazu schreiben dass der T5 selbverständlich mit der Palm-Desktop-Software für Mac OS X ausgeliefert wird!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen