PIXMA IP4000 im netzwerk

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von zefix, 15.01.2006.

  1. zefix

    zefix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.12.2005
    Moin ertsmal.

    folgende situation:

    mehrere rechner (2 DOSen und ein Mac) hängen im selben netzwerk und gehen über einen router (digitus) ins netz.
    dieser router hat ein printerport. da ist der (eigentlich NICHT netzwerkfähige Drucker) Canon PIXMA IP4000 angeschlossen (per USB). per win isses kein problem über den drucker zu drucken.

    mit OSX schon. wenn ich nach netzwerkdruckern suche und die ip eingeb usw muss ich unten den drucker einstelleb. wenn ich allerdings canon anklicke ist der pixma drucker nicht zu finden, da der ja nicht netzwerkfähig ist.

    ich hab mir damit geholfen printfab runterzuladen. dieses programm ermöglicht es farben beim drucken genau einzustellen usw UND ich kann jetzt den PIXMA IP4000 auch bei netzwerk auswählen. steht auch hinter, dass das das printfabprogramm ist.

    Das einzige problem was ich hab ist nun, dass dieses prog 60 € kostet und ich nur eine 30 tägige testversion hab. wenn diese abgelaufen ist, bekomm ich auch jedem blatt ein bild mit "bitte registrieren blablabla..." welches mitten über dem text ist.

    hat vllt jemand eine idee was ich als ersatz dazu nehmen könnte? 60 € wollte ich eigentlich nicht ausgeben...

    vielen dank schonmal im voraus

    zefix

    sorry, das das doppelt ist, wusste nicht ob das in netzwerke oder peripherie gehört...
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Leider gibt's keinen Ersatz für Printfab, da das der einzige Treiber für den Mac ist, der mit den Canons über Netzwerk funktioniert.

    Leider hat Canon (wie viele andere Hersteller auch) da bei der Entwicklung der Treiber gespart oder nicht damit "gerechnet", daß man den Drucker auch per Netzwerk ansteuern könnte.

    Eine Suche hier im Forum hätte dir auch weitergeholfen, da wir dieses Thema fast jede Woche haben.

    MfG
    MrFX
     
  3. zefix

    zefix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.12.2005
    son mist...
    naja, tortzdem ertsmal danke für die erklärung.
    da muss ich mir das nochmal überlegen ob ich mir printfab kaufe oder doch nen laaaaanges USB Kabel nehm'...
     
  4. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Die Canon funktionieren über das Netz nur mit einer Airport Station.

    Das liegt daran, dass der Drucker über das Bonjour Protokoll angesprochen wird.
     
  5. zefix

    zefix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.12.2005
    oder mit printfab :D
     
  6. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Also ganz im Ernst gefragt, da ich überlege, einen aktuellen Pixma 4200 zu holen:

    Wenn ich den Bedarf an einem netzwerkfähigen Drucker habe, dann ist eine Lösung wie AIrport Express oder aber ein kleiner Server, der per Printersharing das Ding in Netz bringt, doch wohl auch noch machbar, oder ?

    Wozu steht denn unter meinem Dach ein G3 iMac mit 512 MB Ram und 40er Platte ? Nur mit Familienfotos, iTunes für alle und diverse andere Anwendungen ist der doch garnicht ausgelastet als "iMac-Server" !

    denkt sich der Smurf, der seit Jahren Wert auf Netzwerkfähigkeit bei Druckern legt
     
  7. zefix

    zefix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.12.2005
    joa, ich hatte das jetzt ne zeit lang über ne DOSe laufen und selbst das ging recht gut.
    hm, sonst vllt ne alte gurke mit linux, das könnt auch noch funktionieren.

    Läuft linux auf nem 100 MHz rechner?
     
  8. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Also ich bin mir nicht sicher, ob das läuft. Unter Win und Linux im Netz ja aber unter Mac? Ich habe gehört, dass das nicht funktionieren soll. Auch nicht, wenn man den Drucker an einen Mac anschließt und ihn im Netz freigibt. Es sei denn, man nutzt den oben erwähnten Treiber, oder halt eine der beiden AirPort Stationen
     
  9. sektion31

    sektion31 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    28.08.2005
    Hättest mal 20 Euro mehr ausgegeben und dir den IP 4000 R zugelegt, meiner steht in der Ecke und wird von nem PC, nem Ibook und nem Notebook als Drucker angesprochen.
     
  10. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Alle kabelgebundenen Canons, die nicht an einer APE oder APX angeschlossen sind, können vom Mac im Netzwerk (egal ob SMB, TCP/IP, IPP, LPD, http, ...) NUR mit Printfab angesprochen werden. Die Original-Treiber gehen da nicht, nur mit den oben erwähnten Apple-Stationen.

    MfG
    MrFX
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen