Performance Frage!!!???!!!

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von ScratchySeal, 14.02.2006.

  1. ScratchySeal

    ScratchySeal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.07.2005
    Hallo,
    mich würde interessieren, da ich eine Externe Firewire Festplatte nutze, ob es besser wäre auf dieser mein OSX zu installieren, oder wie es bisher der Fall ist, es auf meiner Platte im Mini zu belassen...
    Ich habe den 1,5ghz Mini mit angeblich einer 5400RPM Seagate platte und 1GBramm nachträglich eingebaut... (nur so nebenbei als Info :p)

    Kann ich auch, wenn ich zwei externe Festplatten habe, jeweils auf beiden OSX mit unterschiedlichen Programmen installieren?? Könnte ich beim Booten des Minis auswählen von welcher Platte oder Partition er dann starten würde, eine wär ja dann über Firewire die andere über USB angeschlossen... oder nimmt er die, die er zuerst erkennt??

    Dankeschön,schonmal...
     
  2. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    booten geht nur mit Firewire Festplatte, und ja es sollte schneller sein wenn OS X auf einer externen Festplatte installiert ist.
     
  3. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    603
    MacUser seit:
    10.10.2004
    nein, ist es nicht! Durch die umschaltung von FireWire 400 auf die ATA schnittstelle in der externen platte dauert das ganze länger... und die externe platte wird viel schneller den geist aufgeben, da das booten viele umdrehungen braucht. beim normalen betrieb des systems auf der externen platte, wird diese natürlich auch viel intensiver genutzt...
    würde ich mir also zweimal überlegen!
     
  4. flinkerfinger

    flinkerfinger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Dann hätte sie aber keine Festplatte werden dürfen!
     
  5. ScratchySeal

    ScratchySeal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.07.2005
    WAS DENN NU?! Ich bin verwirrt... :o :D
     
  6. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Dat Ding dreht sich mit 7200 Umdrehungen pro Minute - ob beim Booten oder beim Pornos anschauen :D
     
  7. flinkerfinger

    flinkerfinger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Die externe Platte wird sicher nicht schneller kaputt gehen nur weil von ihr gebootet wird. Und schneller drehen muß sie sich deswegen auch nicht. Das ist schlichtweg Quatsch! Die Platte hat eine definierte Drehzahl und die ist nicht abhängig von der Art des Zugriffs oder der Art der gelesenen Daten. Ob der Bootvorgang ansich schneller sein wird soll jemand anders beurteilen.
     
  8. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Das FireWire-Interface ist sicherlich der internen IDE-Schnittstelle unterlegen. Tatsächlich kann sich das auch in Teil-Benchmarks bemerkbar machen, dass eine relativ "lahme" IDE-angebundene interne Platte eine externe FireWire-Platte abhängt.

    Eine extern über FireWire angebundene Festplatte ist allerdings "physisch" deutlich überlegen. Sie erzielt mit MacBench einen deutlich höheren Festplattenscore (siehe oben, nicht unbedingt in allen Teilscores).

    Vor allem aber empfinde ich die externe FireWire-Platte (bei mir Samsung 250GB 7200rpm mit Onnto-Gehäuse/Initio-Bridge) auch im praktischen Betrieb deutlich schneller, spreche also aus Erfahrung.

    Auch andere Praxistests bescheinigen einer guten FireWire400-Platte als Boot-Platte einen Vorteil.

    Die Anzahl der "Umdrehungen" ist unwesentlich vom verwendeten Interface abhängig, denke ich. Im übrigen: Die Platte dreht, oder sie dreht nicht. Und dieselben Platten werden auch in Desktop-Rechnern verbaut. Die Aussage ergibt schlicht keinen Sinn.

    "Rein theoretisch" könnte man so auch die Qualität der Spannungsversorgung und die Energiesparfunktionen des externen Gehäuses als Variablen sehen. Was auch eher eine Rolle könnte: Die Kühlung der Festplatte. Viele externe Festplattengehäuse kühlen nur passiv, wohingegen in vielen Towergehäuse-Rechnern ein Luftstrom herrscht. Auf der anderen Seite wird eine Festplatte auch von anderen Komponenten im Rechner (GraKa, CPU) "mitbeheizt", was im externen Gehäuse nicht der Fall. Ich halte das für alles sehr theoretische Überlegungen, da die Lebensdauer von Festplatten meines Erachtens stärker von anderen Determinanten abhängen dürfte: Es kommt nur zu häufig vor, dass zwei Exemplare desselben Festplatten-Modells unter gleichen Umweltbedingungen stark verschiedene Lebenszeiten haben (Bsp: eine hält 2 Monate, wohingegen die andere 5 Jahre klaglos dient)


    Ich betreibe jedenfalls relativ bedenkenlos eine 3.5-Festplatte als Bootplatte in einem passiv gekühlten externen Gehäuse.

    *LOL* Der war gut.



    Ums kurz zu machen: Meine externe Platte fühle (und "benchmarke") ich deutlich schneller als interne 5400rpm-Notebookplatten, und Auswirkungen auf die Lebensdauer der Platten halte ich für "Quark"
     
  9. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Iich nutze schon 3 Jahre eine externe Platte zum booten am iBook und es ist schneller im Betrieb! Programme laden deutlich schneller und das System fühlt sich auch schneller an. Das eine Platte vom booten beschädigt wird halte ich für ein schlechtes Gerücht.
     
  10. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    im wesentlichen macht eine externe bei anwendungen mit vielen plattenzugriffen sinn
    Zb WoW
    oder auch bei logic (hier macht eine trennung von programm auf einer platte und "aufnahmeplatte" sinn), bei kleineren anwendungen spielt es wohl eher eine untergeordnete rolle zB mail, surfen etc
     

Diese Seite empfehlen