PDF-Inhalt zu klein!

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von fortyfox, 03.10.2003.

  1. fortyfox

    fortyfox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Guten Tag, liebes Forum!

    Folgende Mysteriosität macht mir seit Kurzem zu schaffen:

    - Quark XPress 4.1.1 und 5.0 auf Apple Macintosh (OS 9.2.2)
    - Adobe Acrobat Distiller 5.0.5 (Mac/9.2.2) und 6.0 (PC/Win 2000 Server)

    Ich erzeuge eine Postscript-Datei in 100% Größe plus Raum für Marken.
    Hierauf distilliere ich die PS und erhalte eine PDF mit korrekter Seitengröße, auf der die Dokumentseite jedoch nur 70%-ig dargestellt ist (beginnend in der linken unteren Ecke). - Dieses Ergebnis erhalten ich gleichermaßen aus XPress 4.1.1 und XPress 5.0, Distiller 5.0.5 und 6.0.

    Hat jemand DAS schonmal gehabt?

    Ich wäre für Erfahrungsberichte wirklich dankbar!

    Forty Fox
     
  2. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    04.06.2003
    Hi fortyfox,

    nein, gehabt habe ich so etwas noch nicht, aber bei 70% fällt mir natürlich gleich die Hälfte der Wurzel aus 2 ein, sprich: das Format der Seite. Du schreibst, das Seitenformat ist richtig, trotzdem würde ich (aus der Erfahrung mit verwandten Problemen) einmal etwas im Querformat "destillieren", dann wieder im Hochformat. Manchmal gilt es nämlich, ZWEI Faktoren anzupassen, die erst wieder durch eine neue Anforderung synchronisiert werden.
    Zusätzlich könntest du natürlich auch einmal mit anderem Maßstab "drucken", dann wieder mit 100%.
    Versuch's einfach mal..

    Grüße und viel Erfolg,
    Matthias
     
  3. fortyfox

    fortyfox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Danke, aber solche Spielchen hab' ich auch probiert. Eine "Lösung" war in der gegebenen Situation, ein neues Dokument anzulegen und den kompletten Inhalt hineinzukopieren. Natürlich mit dem Risiko des "Ebenenchaos". Dann klappte es zwar, aber die Frage bleibt offen: mit den gleichen Komponenten passiert mal dies, mal das.
     
  4. marshallgrobi

    marshallgrobi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    16.07.2003
    Hi,
    ich hatte mal was ähnliches: die Postscript-Drucker-ppd, die ich ausgewählt hatte, ließ unter Papierformat keine Änderung der Höhe zu (bzw. nicht auf automatisch). Die Breite war korrekt (XPress-Dok + 22 mm für Marken) eingestellt - Ergebnis: Teile des Satzes abgeschnitten. Eine andere ppd eines größeren Belichters war dann o.k.
    Was passiert eigentlich, wenn Du ein EPS exportierst und dieses distillierst?
    Grüße, marshallgrobi
     
  5. fortyfox

    fortyfox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Hab' ich nicht probiert. Kann der Distiller denn EPS verarbeiten?
     
  6. marshallgrobi

    marshallgrobi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    16.07.2003
    Logisch. EPS ist EncapsulatedPostScript.
    Da XPress aber die Schriften nicht in ein EPS einbettet, müsstest Du (nur für diesen Test!) im Distiller in den Settings für die Schriftenbehandlung bei "Wenn Einbetten fehlschlägt" eintragen: "Warnen und weiter".
    Grüße, marshallgrobi
     
  7. fortyfox

    fortyfox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Auf jeden Fall probier' ich's - am Montag (die Daten sind in "der Firma".

    Vielen Dank!
     
Die Seite wird geladen...