PCMCIA-WLAN Karte für PowerBook G3

Diskutiere mit über: PCMCIA-WLAN Karte für PowerBook G3 im MacBook Forum

  1. mj

    mj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.461
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    So, nachdem ich jetzt eine Menge recherchiert habe und auch gestern vier Stunden damit verbracht habe planlos durch Münchens Computerläden zu steuern bin ich nun doch stark frustriert und hoffe auf einen entscheidenden Tipp.
    Folgendes Problem: Neben meinem Mac Mini besitze ich auch ein PowerBook G3/233 Wallstreet welches ich mittlerweile unter OS X betreiben muss aus zwei Gründen: Zum einen benötige ich Mellel und CopyWrite da ich sämtliche Arbeiten damit verfasse (bitte an dieser Stelle keine Tipps was ich stattdessen zum schreiben verwenden soll) und zweitens benötige ich für die Universität einen VPN-Client der unter OS 9 jedoch durch Abwesenheit glänzt. Jetzt hab ich allerdings ein ziemliches Problem mit meiner Lucent Orinoco WaveLAN Bronze Karte. Unter OS 9 hab ich den Orinoco 7.2 Treiber problemlos verwendet, unter OS X gibt es einen solchen ja nicht. Der Wirelessdriver läuft zwar, hängt aber mit schöner Regelmäßigkeit und lässt das gesamte System einfrieren so dass nur radikales rausziehen der Karte aus dem Slot hilft. Das klappt so zwei bis drei Mal, danach hilft nur noch ein Neustart weil die Karte nach dem erneuten reinstecken nicht mehr funktioniert. Soweit so schlecht. Der IOXperts Treiber funktionert einwandfrei mit der Karte, jedoch verbindet er sich nicht mit einem WLAN wenn ich in den Einstellungen dessen SSID spezifiziere sondern nur, wenn ich auf "Mit stärkstem Netzwerk verbinden" wähle. Warum auch immer, dann funktioniert er wunderbar. Jedoch funktioniert die WLAN Karte an der Uni leider nicht und weigert sich, sich mit dem Netzwerk dort zu verbinden. Das liegt allerdings vermutlich an der Karte selber (Die Bronze kann keinerlei Verschlüsselung und ich vermute, dass obwohl der VPN Client zur Authentifizierung verwendet wird die Karte zumindest hierfür Verschlüsselungstechnik benötigt), denn es geht weder mit dem wirelessdriver noch mit dem von IOXperts. Soweit zur Vorgeschichte, ich habe also eine WLAN-Karte die ich zu Hause nutzen kann aber nicht an der Uni und bei der ich nicht explizit ein Netzwerk zum verbinden auswählen kann sondern mich immer nur mit dem stärksten verfügbaren verbinden kann. Suboptimal.

    Ich hab bei meinen Recherchen im Netz die Liste mit kompatiblen Karten gefunden, ausgedruckt und neben dieser noch die Liste von IOXperts ausgedruckt und bin mit diesen beiden und guter Hoffnung gestern auf die Münchener Computermeile gesteuert. Leider war es mir nicht möglich auch nur eine einzige der direkt durch Airport unterstützten Karten zu finden - denn das wäre das beste wenn ich nicht auf Drittherstellertreiber zurückgreifen muss. Das Problem ist, dass die meisten Hersteller mittlerweile zweite oder dritte Revisionen der Karten auf dem Markt haben die eben nicht mehr mit dem Broadcom Chip ausgestattet werden (so beispielsweise die Linksys WPC54G-D2 die im Gegensatz zur WPC54G überhaupt nicht läuft, weder mit dem Airport Treiber noch mit dem wirelessdriver noch mit dem IOXperts Treiber noch mit dem OrangeWare Treiber). Das einzige was ich gefunden habe war die Karte von Sonnet (Aria Extreme) bei Gravis, allerdings sehe ich es ehrlich gesagt nicht ein dass ich für den "läuft auch am Mac Bonus" 60€ bezahlen soll - da hört der Spaß auf.

    Langer Rede kurzer Sinn:
    Kann mir jemand den entscheidenden Tipp geben wo ich eine WLAN Karte mit Broadcom Chip bekomme (gerne auch Onlineshop, bei geizhals.at/de bin ich allerdings nicht fündig geworden) die preislich im normalen Rahmen liegt? Also keine Sonnet Aria Extreme von Gravis ist sondern eine der anderen Karten (natürlich auch gerne eine von Sonnet so denn sie keine 60€ kostet)? Von eBay mal abgesehen, da hab ich schon ein Auge drauf. Vielleicht hat ja jemand erst kürzlich selber eine solche Karte gefunden und gekauft und kann mir weiterhelfen, denn ich benötige zwingend eine funktionierende WLAN Karte mit der ich auch an der Uni arbeiten kann.
     
  2. mantouki

    mantouki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2003
    ich habe mir über ebay zwei Karten von Belkin gekauft, die erst (7€) ging nur mit dem Orange Treiber, die zweite (ca. 15€) funktioniert perfekt mit der Air Port Software. Es war einfach Glück, dass ich eine richtige bekam. Schau doch einfach bei ebay nach, Du hast ja in der List die genauen Merkmale und frag die Verkäufer.
     
  3. mj

    mj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.461
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Was für eine ist es denn genau die mit dem Airport Treiber funktioniert? Mach mich glücklich und sag mir, dass es sich um die F5D7010de handelt...
     
  4. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    schau mal hier: http://www.apfelplusz.de/?p=152

    Ich habe lange eine 10 € Karte von Netgear mit dem Avaya Treiber benutzt - allerdings auch ohne Verschlüsselung - am Besten ist immer noch Lucent - unter OS X tut es auch eine Siemens (die die Telekomiker mal im Angebot hatten)
     
  5. mantouki

    mantouki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2003
    Also ich habe die Belkin F5D7010xx ... ist sicherlich eine aus Fernost.
     
  6. trixi1979

    trixi1979 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.170
    Zustimmungen:
    852
    Registriert seit:
    22.05.2005
    ich hatte an meinem pb g3/233 die CISCO AIRONET laufen.
    da gabs mit den cisco treibern absolut keine probleme.
    weder unter 9 noch X
     
  7. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    20.02.2006
    Asante (mit Broadcom) oder - besser - z.B. Asus (mit Ralink)

    (hab das ganze Posting gelöscht - irgendwie ist immer nur die Hälfte zu sehen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2006
  8. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    20.02.2006
    Netgear und Belkin

    Netgear ist genauso ein kundenfeindlicher Hersteller wie Belkin - ohne Änderung der grundsätzlichen Typenbezeichnung eines Wireless-Geräts nehmen die beiden gerne einfach einen völlig anderen Chipsatz und speziell als nicht-Windows-Benutzer darf man sich dann mit Zusatzbezeichnungen wie "Version 3.000" oder "rev. 2.2" herumschlagen.

    Solche Hersteller gibt es aber noch einige mehr.

    Walter.
     
  9. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    20.02.2006
    Mit Broadcom - z.B. Asante

    Wenn es unbedingt eine Karte mit Broadcom-Chipsatz sein soll - z.B. die AL5403-XG von Asante

    http://shop.cancom.at/

    ist schon einmal deutlich günstiger als die Sonnet.

    Walter.
     
  10. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    20.02.2006
    Oder doch eher eine mit Ralink - z.B. Asus

    Siehe mein voriges Posting.

    Wenn es allerdings auch eine Karte mit einem anderen Chipsatz sein darf, z.B. mit dem RT2500 von Ralink, für den es durchgehend open-source-Treiber beim Hersteller (!) für Linux 2.4/2.6 GPL, Windows "who cares" und Apple Mac OS X gibt

    http://www.ralinktech.com/supp-1.htm

    dann könntest Du z.B. die Asus WL-107G nehmen, die kaum die Hälfte dessen kostet, was man für die Asante bezahlt und die auf geizhals.at in Hülle und Fülle vertreten ist.

    Mit demselben Chipsatz RT2500 von Ralink gibt es auch USB-WLAN-Sticks, z.B. von Asus oder Gigabyte.

    http://ralink.rapla.net/

    Diese USB-Geräte sind besonders interessant als Alternativen zur Airport 802.11b-Karte von Apple, für iBooks G3 und G4, die ja keinen PC-Card-Slot haben.

    Walter.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PCMCIA WLAN Karte Forum Datum
1.8" / PCMCIA Festplatte im Powerbook G4 MacBook 09.11.2009
Probleme mit PCMCIA-Firwire&USB Combo Card MacBook 03.11.2008
PCMCIA Ethernet für Pismo G3 MacBook 22.08.2008
delock USB Cardbus PCMCIA am POWERBOOK MacBook 17.04.2008
Kabelgebundene Netzwerkkarte für PCMCIA oder USB? MacBook 02.11.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche