PC RAM-Modul im Mac?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von cdeub, 15.01.2004.

  1. cdeub

    cdeub Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Ich benutze einen G4 (400MHz) mit 64MB + 128 MB RAM und möchte erweitern um ein PC RAM 512MB / 168 PIN / PC 133 (63,- €) no name .
    Gibt es Risiken? Im Mac-Laden kosten 512MB 149,- €. Wäre zu schön, wenn es mit dem PC-Baustein auch ginge!
    Wer hat Erfahrung?
     
  2. yan.kun

    yan.kun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    17.07.2002
    Es geht, aber ich würde von no-name absolut abraten. Wenn schon, einen etwas teureren Marken-Riegel, wobei du mit 50-60 € gut beraten bist.
     
  3. Arminio

    Arminio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.12.2002
    für einen emac hab ich mal einen pc infineon-speicher eingebaut (mit den richtigen spezifikationen versteht sich). den hat der emac nicht erkannt. erst als ich bei dsp-memory.de einen speicher für mac gekauft hab, ging's.

    ich würd's an deiner stelle nur probieren, wenn du den riegel bei nicht-funktionieren wieder zurückgeben kannst.
     
  4. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Von Infineon würde ich generell die Finger weglassen, dann kannste auch gleich Noname nehmen. Samsung oder Kingston sollten bei identischen Specs laufen. Bei den Quicksilver Modellen wäre es einfacher aber die alten G4's sind noch etwas wählerischer... im Zweifelsfall Mac-kompatible Module von DSP-Memory oder Com-Discount.de nehmen, dann biste auf der sicheren Seite

    gruss vom Tom
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen