PB 1,33 15 - mal getestet

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Macuser30, 29.11.2004.

  1. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    23.07.2002
    Hallo,

    ich besitze selber einen G4 digital-Audio 733 (768 RAM) und ein ibook G3 900 (640 RAM)...

    Ein von mir "bekehrter" Freund hat sich seinen ersten mac gekauft, ein Powerbook G4 1,33 768 RAM etc... (ich habe ihm aber einen imac G5 empfohlen........er wollte ein Laptop....)

    Dieses Prunkstück hat er mir für eine Woche überlassen. Da ich schon eine Weile über Prozessorupgrade oder G5-Neukauf nachdenke, konnte ich schon mal ein bischen herumtesten im Vergleich zu meinen Rechnern.
    Ich habe einen Konzertmitschnitt (dv) geschnitten und mit DVD pro zusammengefügt, und die Menüs erstellt und die Bilder der Diashow nachgearbeitet.

    Beim Schneiden mit imovie kein Unterschied zu meinem alten G4 zu verspüren. Das Erstellen von Übergängen geht sogar flotter auf dem Powermac??
    Das Reinladen von 90 Bildern ging auf dem Powerbook etwas flotter, sonst im arbeiten auch kein Unterschied zu spüren.
    Beim Arbeiten mit DVD pro gab es auch keinen deutlichen Geschwindigkeitszwachs.... das Powerbook hatte sogar Probleme die noch nicht kodierte .mov aus imovie in der Simulation darzustellen, ging nur ruckhaft....beim Powermac ebenfalls nur ruckhaft.....aber das ist normal. Nach dem Kodieren war es für beide kein Problem die mpeg2 in der Simulation abzuspielen.

    Dann habe ich auf beiden Rechnern das Projekt kodiert....die ausgeschossene DVD hat 4,3 GB, das kodieren mit dem Powermac dauerte 5 h 21 min und das kodieren mit dem Powerbook 5 h 40 min........? Das ist doch nicht normal, oder?

    Warum das Powerbook da deutlicher langsamer ist, kann ich nicht sagen, das ist doch eigentlich ein doppelt so schneller G4?

    Das ibook kann man natürlich nicht mit dem Powerbook vergleichen, bei Office und anderen "softigen" Sachen merkt man keinen Unterschied, DVD-Authoring geht mit einem G3 sowie so nicht, dafür ist das ibook zu schwach auf der Brust, gut..imovie funktioniert flüssig. Der Bildschirm beim Powerbook ist um Klassen besser als beim 14er ibook, mein 14er ibook hat permanent die Helligkeit auf Maximum gesetzt...das Powerbook auf 80% der Helligkeit.

    Eigentlich habe ich gedacht, ein Powerbook mit so einem starken G4 rennt wie der Teufel....

    Die Idee von einem G4-Prozessorenupgrade für meinen digital-Audio habe ich über Bord geworfen, ist wahrscheinlich Schwachsinn sich noch einmal mit einem G4 die Brieftasche zu erleichtern. Das ibook ist halt für mich nur ein Zweitrechner...da reicht der g3....

    Habt ihr mal Vergleichswerte für das Kodieren von DVD*s mit DVD pro oder imovie mit einem G5? Das wäre doch interessant.....
    Ich werde wahrscheinlich doch einen G5 neu kaufen....der G4 vom PB hat mich entäuscht.....abgesehen davon...die Qualität des Powerbooks ist genial...

    Ich habe zwar keine Ahnung von Benchmark...usw. mich interessiert das Tempogefühl beim Arbeiten und ein schnelles Kodieren und Rendern....

    Viele Grüße macuser30 (Vergesst bitte nicht einige Vergleichswerte...vom G5 beim Filme kodieren.....)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2004
  2. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Ich gebe dir Recht. Geschwindigkeitsmäßg ist das Powerbook G4 nicht wirklich der Renner. Vor allem der Leistungsunterschied zwischen dem Betriebsmodus Automatisch und Maximal regt mich auf.
     
  3. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    23.07.2002
    Hallo....ich hatte alles auf maximal gestellt....Netzteil...

    Gruß macuser30
     
  4. Timmi

    Timmi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Das ist ja der Hammer wie kommt sowas denn?
     
  5. trekkman

    trekkman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ich kenne mich bei Filmbearbeitung am Mac nicht aus. Kann nur sagen, das ich in der Firma an einem G5 mit massig Arbeitsspeicher knechte, und zu Hause mit einem PowerBook G4 arbeite. Im täglichen Workflow bemerke ich fast keinen Unterschied – und dabei sind große Quark,- und wirklich große Photoshop-Dokus (reprofähige A3 Oschis mit mehreren Ebenen) zu bearbeiten. Habe das Gefühl, das mein PowerBook mit dem G5 der ersten Generation mithalten kann (obwohl ich zu Hause nicht so viel Arbeitsspeicher habe). Habe zu Hause bei den Energieeinstellungen maximale Leistungen an. Seltsam...
     
  6. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    23.07.2002
    Ich habe ein bischen ein schlechtes Gewissen jetzt..... vielleicht hätte er warten sollen, bis das G5-Powerbook raus ist. Wenn man die Rechner im unmittelbaren Vergleich hat, ist es doch relativ ernüchternd.
    Das soll nicht alles negativ erscheinen lassen....das Bearbeiten auf dem Powerbook hat Spaß gemacht, der schöne bildschirm...... aber ein Tempounterschied war nicht zu spüren.... zumindestens beim Kodieren von dv zu mpeg2 müsste ein Riesenunterschied zu spüren sein....die langen Kodierzeiten bei meinem G4 733 öden mich ganz schön an, mit dem Powerbook lassen sie sich nicht verkürzen.

    Gruß macuser30
     
  7. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Es kommt immer drauf an, was man mit dem PB machen möchte. Ich hab zwar nicht wirklich die Peilung von Mac, da ich erst seit 17.11. ein Switcher bin. Aber selbst wenn ich DVDs kodieren würde oder Grafikarbeiten oder was auch immer Speicher-/CPU-intensives, würde selbst ich nem PowerMac den Vorrang geben. Wenn ich nicht unbedingt mobil sein möchte. Sicher einige wollen diese Arbeiten verrichten und mobil sein. Aber irgendwo muss man doch immer mal zurückstecken. Zumal soweit mein Kenntnisstand, ein G5-PB/iBook vorerst nicht geplant ist/ansteht. Eher ein Upgrade der G4-Mobiles. Oder gibts schon wieder Neuigkeiten?
     
  8. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    23.07.2002
    Hallo, als Macuser ist man meistens ein Eigenbrödler und einsam auf einer Insel. Ich kenne keinen in meinem Umfeld, der einen besitzt, d.h. man hat nicht die Möglichkeit die aktuelle Hardware mal auszuprobieren....mich hat eben nur geschockt, dass das Powerbook genau so lahm rendert wie mein alter G4.....an der Festplatte kann es auch nicht liegen, habe alles mit einer schnellen externen Firewire-Platte gemacht.
    Ich denke, der G4 ist so grottenschlecht veraltet, dass es wurscht ist, ob er nun 800 oder 2 GHz hat....
    733 x2=1466 ........ also müsste das Powerbook mit dem höheren FSB und der doppelten Taktzahl...der besseren graphik doch zumindest im doppelten Tempo losrennen.
    Megaherz bringt es wahrscheinlich überhaupt nicht.... eben doch die gesamte Architektur, da warte ich für mich auf den G5 der auf dem neuen Power-Chip von IBM basiert.
    Ich denke heute müsste es möglich sein mit aktuellen Rechnern ein dvd-Projekt zu erstellen....das finalisieren inklusive kodieren...multiplexen dürfte doch nicht länger als eine Stunde dauern.....


    Gruß macuser30
     
  9. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Ich weiss nicht wie es auf Windows-Maschinen aussieht. Teste doch mal den Vergleich zwischen PowerBook und nem Win-Book. Würde mich mal interessieren.
    Ich glaube auch, das eben ein PB nicht primär auf kodieren und so ausgelegt ist. schliesslich soll die CPU ja lange leben, was bei rendering sicher schnell mal zum Hitzetod führen kann. Zumindest könnte ich mir das vorstellen, wegen der Wärmeabfuhr. Dafür ist sicher der PowerMac besser geeignet.
     
  10. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    23.07.2002
    Zur Hitzeabfuhr kann ich nur sage.....das Teil ist leise....man hört nur ein minimales Surren...den Lüfter nur, wenn er kämpft...

    Gruß macuser30
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen