Passwortschtz beim OSX Webserver

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von nicolas-eric, 16.01.2006.

  1. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    hi,

    ich möchte nen passwortschutz für einige ordner auf dem osx eigenen webserver anlegen.
    kann mir einer erklären wie das geht?
    kann ich das mit .htuser / .htgroup / .htaccess files machen?
    in .htuser steht ja ne liste mit nutzername:passwort drin. aber auf meinem echten webserver ist das passwort irgendwie verschlüsselt. kann ich das auch in klartext da rein schreiben?
    wie lautet der pfad zu den .htuser und .htaccess dateien der in die .htaccess rein muss? einfach nur meine URL und dann /htdocs/ .htuser und /htdocs/ .htgroup ?
    oder kann man das auch einfacher einrichten?
    danke für eure hilfe...

    lg nicolas-eric
     
  2. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    05.04.2004
    Hi!

    Vieles kannst du hier nachlesen...
     
  3. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Ja, so kannst Du das machen, aber nicht mit Klartextpasswörtern.
    Die Passwortdatei kannst Du mit dem Kommando `htpasswd' erstellen.
    Einzelheiten: "man htpasswd".

    Die Pfade bestimmst Du selbst. Die .htaccess Date muss in das verzeichnis, das Du schützen möchtest.
    es können auch mehrere unterschiedliche .htaccess Dateien in verschiedenen Verzeichnissen verwendet werden.

    HTH
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    ach du sch....
    das ist ja komplexer als ich dachte. wo muss ich denn die .htuser und .htgroup dateien ablegen in osx?
    die .htaccess kommt ja immer in das zu schützende verzeichnis wie ich das verstanden habe...

    maceis, hab erst jetzt gesehen dass du was geschrieben hattes.
    also die pfade bestimme ich selber?
    müssen das pfade auf meinem rechner sein? oder welche die URLs entsprechen?
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Die Authetifizierngsdateien sollten auf dem Rechner liegen, auf dem der Webserver läuft.
    Aus Sicherheitsgründen liegen sie bevorzugt außerhalb der DocumentEoot des Webservers, das erlauben aber nicht alle Provider.
    Die Rechte setzt man so, dass der Benutzer, unter dem der Webserver läuft (meist www) Leserecht hat. Sonst sollte möglichst niemand Leserrecht haben (allenfalls root noch rw).
    Das klingt jetzt komplizierter als es ist.
    Lies Dir halt mal eine der tausend+ Anleitungen im Internet bezüglich Passwortschutz mit .htaccess durch.

    Einen Online Passwortgenerator braucht Du nicht - such Dir lieber eine Anleitung, wo die Methode mit htpasswd erklärt wird.

    HTH
     
  6. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Da gibts ne Anleitung:

    http://httpd.apache.org/docs/

    Wenn du einsteigen willst, solltest du dir überlegen, mit etwas kleinerem als dem apache einzusteigen ;-)
     
  7. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    ok. danke.
    das muss kein provider erlauben. ich sitze hier an dem rechner. ist auch nur dafür da das jeder kunde nen DL ordner bekommt in dem er nach ner passwort eingabe seine filme für die abnahme laden kann.
    das ist einfacher als per FTP. da bekommt er nen DL link und kann sich das ansehen wo auch immer er grad ist (meist bei seinem kunden).
    ich pack mir dann nen ordner in /usr/ mitz den files rein und verweise dann in -
    .htaccess auf /usr/ordnername/ .htgroup
    hab ich das richtig verstanden?
     
  8. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    erzähl das apple. die haben den doch standardmässig in osx integriert...
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Das ist auch gut so.
    Apache hat IMHO mindestens drei Riesenvorteile, gerade auch für Anfänger.

    - Er ist sowohl intern als auch online ausgesprochen gut dokumentiert.
    - Die allermeisten Provider arbeiten mit Apache - man muss also nichts neues lernen bzw. ändern, wenn man seine Daten Online stellen will.
    - Er kann alles und ist sehr gut skalierbar (von Minmimal Anforderungen bis zu komplexen Großprojekten)

    Und so schwer ist der Apache doch wirklich nicht.
     
  10. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    so, jetzt würde ich gerne noch einiges wissen:
    -wo finde ich die httpd.config?
    -habe vorhin mysql und php installiert. wie kann ich in mysql datenbanken und deren passwörter anlegen und die namen für diese vergeben?

    das ganze ist scheinbar doch einfacher als ich dachte...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen