Parallels - Viren - Schutz

Diskutiere mit über: Parallels - Viren - Schutz im Windows auf dem Mac Forum

  1. iCre

    iCre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    02.10.2005
    Hallo,
    entschuldigt mich vor ab aber es gibt so viel zu parallels in der Suchfunktion dass ich hier nicht ganz durchkomme.
    Ich möchte Parallels installieren und will wissen wie ich mich da vor Viren schütze.
    Dieser Thread soll als eine Plattform zu diesem Thema verstanden werden so dass schnelles Informieren möglich ist.

    Man kann natürlich Virenscanner etc. verwenden aber unter Umständen ergeben sich ja auch neue Schutzfunktionen auf Grund dessen dass Parallels ja in einem System (OsX) eingebunden ist

    Ich fange hier mal mit einer Idee an:
    Also unter Windows konnte ich früher einen Ghost erstellen, eine 1:1 Kopie des systems für den Fall des Falles.
    Wie ist das unter OsX. Kann ich da eine Kopie von Windows zum bestimmten Zeitpunkt erstellen und dieses dann updaten wenn ich will. Die Files könnte ich ja jedes mal unter OsX speichern so dass bei neuinstallation via Kopie (schnell) das System wieder hergestellt werden könnte - geht sowas unter Parallels und wie?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2006
  2. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    PD emuliert ja eine HDD, indem es eine Image-Datei anlegt. Wenn Du die sicherst, haste selbstverständlich auch die komplette "Festplatte", auf der XP installiert ist, gesichert.

    Virenschutz funzt stink normal, wie Virenschutz unter Windows eben funzt. Mittels einem Virenscanner. Das ausführlich zu diskutieren, ist hier aber sicherlich fehl am Platz. Ist ja kein Windowsforum.

    Ansonsten gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, das Windows so zu sichern, wie Du es auf einem PC auch machst. Du kannst z.B. eine weitere "HDD" anlegen, auf der Du dann mittels einem Imageprogramm ein Image ablegst.
    Im Prinzip geht alles, was auch mit einem PC geht. Bis auf ein direktes Brennen auf DVD. Das wird von PD ja leider (noch) nicht unterstützt.

    Gruß
     
  3. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Du kannst jederzeit ein sogenanntes Image von deiner Startdisk erstellen. Du benötigst noch nicht einmal kostenpflichtige Software!

    1. Mit dem OSX-eigenen Festplattendienstprogramm

    2. mit dem CarbonCopyCloner (kurz CCC; zu finden defekter Link entfernt geht es etwas komfortabler.

    Vorteil gegenüber Windows: Du kannst direkt von diesem Image starten. Wenn du also die Sicherung auf eine externe Festplatte machst, kannst du direkt von dieser starten (früher waren es nur FireWire-Platten, aber bei neueren Macs mit USB2 ist auch ein start über usb mäglich. Einfach beim start die alt-Taste gedrückt halten und das gewünschte Startvolume auswählen). Mac halt....
     
  4. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Einer von uns hat iCre's Posting nicht verstanden! :rolleyes: :D
     
  5. iCre

    iCre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    02.10.2005
    Hi,
    also über Windows Virenschutzprogramme wollte ich auch nicht diskutieren.
    Das Ziel war in der Tat mittels OsX Win zu schützen.

    Die Idee mit dem Speichern des Image gefällt mir sehr gut dabei wollte ich aber nicht bleiben

    Was ist wenn man online ist. Kann OsX als Virenauffangsystem verwendet werden. Wenn ich z.B. auf OsX ein Antivirusprogramm z.B.: Sophos am laufen habe. Ich verstehe es doch richtig dass beide Systeme gleichzeitig laufen. Kann Sophos über OsX die Viren schon gar nicht bei Win unter parallels ankommen lassen? - Sprich OsX dem Win vorgeschaltet als Virenscanner?
     
  6. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.02.2003
    Warum nicht? Ist die einfachste und schnellste Lösung die garantiert funktioniert.

    Und OS X Virenscanner sind glaub ich nicht sonderlich geeignet für Windows schützen.
    Installiere lieber eines unter Windows. Ist sicherer. AntiVir ist kostenlos und arbeite zuverlässig.
     
  7. iCre

    iCre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    02.10.2005
    Ich habe Sophos eh also keine Zusatzkosten. Ich wollte hier nur die Möglichkeiten ausloten bevor ich im Win-Netzwerk des Arbeitgebers über Parallels das ganze System infiziere.
    In der Tat mich würde es nicht besonders stören da ich ein image erstellen kann aber die armen Kollegen haben damit mehr Arbeit als ich - Mac halt.

    Also nochmals die Frage: Kann theoretisch Mac Antivirensoftware zusätzlich zum Schutz von Win unter Parallels beitragen - oder ist das nur Wunschdenken und es läuft lediglich über Win-Soft

    Nachtrag: Die Antivirensoftware die ich laufen habe ist auch nur um Win-Rechner im Netzwerk zu schützen.
     
  8. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.02.2003
    Versteh ich gerade nicht? Wie erstellen? Ist doch schon erstellt wenn du Parallels mit Windows laufen hast.
    Und was haben die Kollegen mit zu tun... Hä?

    Ich sollte wohl lieber noch ne Stunde weiterschlafen.

    Und wie gesagt, Windowsvirenscanner sind sicher deutlich aktueller. Daher kommen die nur für einen vernünftigen Schutz in Frage.
     
  9. iCre

    iCre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    02.10.2005
    Ich meinte dass ich eine Kopie des von parallels erstellten Image speichern kann und über das evtl. infizierte Image drüberbügeln kann für den Fall des Falles. In der zwischenzeit könnten sich aber Viren über das Netzwerk via Parallels verbreiten. Ein vorgeschaltetes System (OsX) könnte sowohl das Eindringen als auch das Verbreiten der Viren über das Netzwerk verhindern sofern eine Software in der Lage ist die Viren zu entdecken. Da Softwarehäuser behaupten dass die Mac-Versionen der Virenscanner Win-Viren erkennen und so dritte schützen ist dieser Gedanke doch nicht so abwägig.
    Ein Bsp. Ein Virus hatte sich füher mal in meinen Systemdateien unter Win festgefressen. Der Virenscanner hat in Systemdateien keinen Zugriff also konnte er den virus weder löschen noch in Karantäne stellen. Ich musste manuell löschen. Es sah so aus als ob das Ding nach dem manuellen Löschen weg wäre. Habe aber wohl etwas übersehen und am Nächsten Tag in der Arbeit 4 Computer infiziert. Mit vorgeschaltetem Virenscanner in OsX wäre es vielleicht nicht passiert.
     
  10. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.02.2003
    Das ist doch kein Problem. Einfach eine Kopie eines nicht infiziertes Images irgendwo speichern. Und wenn es mal nötig ist das Image in den Ordner des orginal Image kopieren und wenn er fragt ob man überschreiben will einfach ja drücken. Und fertig.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Parallels Viren Schutz Forum Datum
Probleme bei der Installation Win 10 über Parallels 12 Windows auf dem Mac 22.11.2016
Parallels 6 durch Parallels 12 ersetzen, was passiert mit der virtuellen Maschine ? Windows auf dem Mac 17.11.2016
Windows auf dem MAC mit Parallels oder VMWare Fusion ? Windows auf dem Mac 02.11.2016
Migrationsassistent unter Parallels Windows auf dem Mac 26.10.2016
Parallels und Viren Windows auf dem Mac 02.05.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche