Parallels: Probleme bei wenig RAM (?)

Diskutiere mit über: Parallels: Probleme bei wenig RAM (?) im Windows auf dem Mac Forum

  1. carthum

    carthum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.03.2006
    Heute musste ich leider meinen Hauptspeicher zwecks Umtausch zurückschicken, und genau heute hatte ich den Wunsch, XP Home auf Parallels mal testweise zu installieren. Kurze Rede, wenig Sinn: Die Installation scheiterte bei Versuch 1 mit Daueraufhänger beim "Willkommen"-Bildschirm, bei Versuch zwei schon beim Formatieren der HDD.

    Mein MacBook hat momentan nur 512 MB (Gott sei Dank habe ich die Bausteine nicht verscherbelt...) und kann entsprechend XP nur 192 MB zuteilen - das wird wohl das Problem sein, oder?
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    - MacBook
    - 512 MB RAM
    - Parallels

    = keine gute Idee.
    Wird höchstwahrscheinlich am RAM liegen.

    Abzüglich Grafik und Parallels bleiben vielleicht noch 240 MB (glaube ich) für OS X übrig.
    LOL.
    Bau RAM ein, und komm dann wieder.

    Sorry, ist nicht despektierlich gemeint - aber Parallels mit 512 MB betreiben zu wollen, ist wie mit nem Bobbycar nach Spanien fahren zu wollen.
    Könntest du Parallels denn 128 MB zuweisen?

    Ich vermute mal, dass naturgemäß die 192MB für Parallels "fix" zugewiesen werden.
    Selbiges gilt für die Grafik deines MacBooks.
    Damit bleiben meines Wissens weniger als die "offiziell" benötigten 256 MB für OS X übrig.
     
  3. kennyalive

    kennyalive MacUser Mitglied

    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    14.06.2006
    Also mein XP läuft auch mit nur 32MB zugewiesenem Speicher noch einwandfrei an. Versuche doch mal über nLite (gibts glaube nur für Windows) oder entsprechende Derivate eine stark abgespeckte Version zu erstellen. Ich benutze selber so eine und bin begeistert.
     
  4. carthum

    carthum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.03.2006
    War ja nur ein Test :D Im Normalfall hat mein MacBook 2 GB Hauptspeicher, nur leider laufen die Module instabil - also Umtauschen. In der angestrebten Konfiguration soll XP dann 1 GB bekommen.

    Auf dem Mini läuft XP prima. Wird wohl also wirklich am Speicher liegen...
     
  5. kennyalive

    kennyalive MacUser Mitglied

    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    14.06.2006
    Wie ist das eigentlich mit dem Speicher? Habe mein MacBook mit 1GB (2x512MB) bei Apple im Edu-Store erworben. Da ich jetzt erwäge, in nächster Zeit auf 2GB (2x1024MB) aufzurüsten, möchte ich dann den Gigabyte von Apple bei eBay verticken, damit ich nicht auf denen sitzen bleibe.
    Blos wie sieht es dann im Garantiefall aus? Ich werde mir wahrscheinlich Die DDR2-667 von MDT zulegen. Könnte ich da Probleme bekommen, wenn ich das MB mit den von mir eingebauten 2GB einschicke?
     
  6. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Nein.
    Ist ja austauschbar, durch spezifizierte Standardbauteile.

    Außerdem: Lies die Garantiebedingungen durch - da steht alles drin.
     
  7. jstch

    jstch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    16.02.2004
    windows xp läuft ja erst ab einer gewissen grösse anständig. 512 zugewiesen sollten es schon sein.
    ich hatte nur 1gb in meinem book und festgestellt, das osx dann bei offenem paraells sehr langsam wurde. zum glück habe ich damals 1x1gb anstatt 2x512mb gekauft. mitlerweile habe ich auf 2gb aufgerüstet. jetzt funktioniert alles richtig schnell
     
  8. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    Registriert seit:
    23.10.2006
    wie kann das eigentlich sein?

    ich habe einen 24er imac mit 2gb ram und wenn ich parallels anwerfe, starte ich ein windows, dem ich 1gb zugewiesen habe.
    nun ist es so, dass beim verschieben von fenstern selbige sich ruckelnd über den screen bewegen
    also es ist nicht so, dass das fenster richtig stehenbleibt und dann sprünge macht. es ist eher sone "ratternde" bewegung. jedenfalls nicht flüssig.

    hier sprechen immer alle davon a la "ja läuft total toll, kann kaum einen unterschied zum nativen windows feststellen".. hmm.. also nativ kenne ich das ruckeln alleine vom fensterschieben jedenfalls nicht ;)
     
  9. diho

    diho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    15.07.2006
    Das ist aber unter anderem auch abhängig von der Software, die auf Windows laufen soll und vor allem davon, was alles schon im Autostart geladen wird und unnötig Arbeitsspeicher frisst.

    Auf meinem Macbook läuft XP mit 256MB zugewiesenenm Speicher recht problemlos. Ich brauche es aber auch in erster Linie dazu, mich per VPN über einen Bintech IP-Sec Client auf den Server am Arbeitspaltz einzuwählen. Somit werden auch nur der Virenscanner und der IP-Sec Client beim Systemstart mitgeladen.
    Um im Urlaub mit einen USA-Routenplaner ganz vernünftig arbeiten zu können, har es auch noch gereicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Parallels Probleme bei Forum Datum
Probleme bei der Installation Win 10 über Parallels 12 Windows auf dem Mac 22.11.2016
Probleme bei Parallels 6 + Paragon NTFS Windows auf dem Mac 09.08.2011
Probleme bei Parallels Testinstallation Windows auf dem Mac 05.03.2008
Probleme bei Grafik - Vista (Parallels) Windows auf dem Mac 22.12.2007
Probleme bei Parallels Installation Windows auf dem Mac 05.05.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche