Parallel-Drucker am iBook? / BlueFritz ISDN am iBook?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von raschel, 06.04.2004.

  1. raschel

    raschel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Hallo zusammen,

    noch bin ich ein alter "DOSer", aber der Weg zum Mac ist fast geebnet ...

    Habe mittlerweile so ziemlich die meisten "richtigen" Win' s seit 3.11 durch (NT, 2k, XP), aber so langsam bin ich doch aus der Bastel-Zeit draußen (waren einige Dosen, die zusamengeschraubt sein wollten in und nach dem Studium, doch diese Zeit habe ich nicht mehr und möchte sie auch nicht mehr investieren, es gibt wichtigere Dinge im Leben als sich mit PC' s auseinanderzusetzen, wenn es denn auch Spaß gemacht hat, abgesehen vom OS).
    Mit Linux wollte das auch nicht so das Richtige werden, da vor paar Jahren die Geräteunterstützung noch nicht so toll war. Der Versuch vor einem halben Jahr war auch von Entäuschung geprägt, da mein Notebook kpl. "durchheizte" zwecks fehlender "Schlaf-jetzt-endlich-CPU"-Unterstützung (Suse, Redhat, Debian).

    Vor kurzem war ich mal wieder in unserer Grafik-Abteilung in der Firma und habe mir gedacht, warum eigentlich kein Mac?
    Dann bisserl im Internet rumgesucht, diese Gruppe gefunden und nun hat es mich unsäglich gereizt, das System zu wechseln ...
    Jetzt ist ein iBook G4 933 auf dem Weg zu mir (so hoffe ich doch!)


    Bloß paar Dinge sind noch unklar:

    Mein Laserdrucker: Brother 1030 mit Parallel-Anschluss.
    Parallel-Anschluss am iBook ist ja wohl nicht, oder?
    Habe zwar auch schon nach Adaptern Parallel -> USB gesucht und gefunden, aber da ist wieder eine Treiber-CD für Win dabei. Das Ding ist von Vivanco.
    Funktioniert sowas evtl. auch ohne Treiber unter MacOS?

    Internet-Verbindung:
    Bin momentan mit BlueFritz! ISDN unterwegs, ist 'ne prima Sache.
    Aber wie ich gelesen habe, mag AVM den Mac nicht und der Adapter wird vom iBook nicht erkannt. Gibt es hierzu alternative Adapter?
    -> Das erworbene iBook hat nämlich kein Bluetooth und Nachrüsten ist ja wohl auch nicht so das leichte Spiel, da man an den internen Adapter nicht dran kommt.

    Disketten:
    Habe noch paar 3,5 " Disketten, auf denen verschiedene Vereinsdinge drauf sind.
    Gibt es hier günstige externe Laufwerke, die man anstöpseln kann?

    Ja, ich könnte die ganzen Disketten auf CD brennen, aber ich habe im Schrank noch ein ganzes Arsenal, auf dem Dinge sind, die ich momentan nicht benötige, aber sicher dann, wenn das jetzige Notebook weg ist ....

    Danke für eure Hilfe!
    Werde mich auch revanchieren, wenn ich mal fit bin auf Mac!


    Viele Grüße aus Südbaden,

    raschelsaschi
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Damit deine Dosen auch auf den Drucker drucken können, würde sich ein PrintServer empfehlen. Der ist recht einfach zu konfigurieren.


    Es gibt z.B. von D-Link USB-Bluetooth Sticks.

    Ja, es gibt auch externe Diskettenlaufwerke die am Mac laufen, allerdings kann ich da nicht aus erfahrung sprechen, da ich kaum noch Disketten habe.
     
  3. iScout

    iScout MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2003
    In Sachen Printer: Ich finde es ebenfalls mit einem Printserver am einfachsten. so kann der Drucker via Ethernet angesprochen werden.

    Disketten : Du brauchst ein Diskettenlaufwerk (zb. von LaCie); kostet an die 60 - 80 €. Das wichstigste jedoch ist, um was für Daten es sich handelt. Solltes es Office - Daten (Word, Powerpoint, etc.) sein so bist du mit dem Office - Paket von Micros.. gut beraten. Die Daten können einfach übernommen werden, falls du nicht irgendwelche orientalische Schriften gebraucht hast, die aber unter OS X normalerweise auch installiert werden können (in Library/Fonts).

    Den BlueFritz ISDN an OS X zu betreiben habe ich nicht zustande gebracht. Die Herstellerfirma antwortete mir damals, dass sie OS X auch in Zukunft nicht unterstützen würden.
    Da ist das MiniVigor 128isdn wohl das Standard-Modem für OS X und ISDN.
     
  4. Coool

    Coool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.09.2003
    du kannst übrigens jedes beliebige usb floppy lw anstecken ..
     
  5. raschel

    raschel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Also netwerktechnisch bin ich nicht besonders bewandert.
    Das Win-Notebook soll eigentlich über ebay seine neue Heimat finden, so dass ich nix Dosiges mehr oder sonstigen Zweitrechner als Printserver zur Verfügung habe.
    Oder gibt es hier "Stand-Alone-Geräte (Kosten?)?

    Ins Web will ich in Zukunft ebenfalls gerne über Funk gehen. Und das mit BT finde ich schon gut.
    Habe noch einen HP 1940 Pocket-PC (ja ich weiß, auch MS, bin aber zufrieden mit), mit dem ich direkt über die AVM-Basis"Station" ins Netz kann, ohne dass sonstige Geräte angeschaltet sind. Ist recht praktisch.

    Ansonsten müsste ich mir wohl irgend ein WLAN aufbauen, oder?
    -> ist wieder mit Invest verbunden, den ich nicht unbedingt tätigen will. Da ist ein anderer BT-Stick wahrscheinlcih günstiger.

    Also nix mit Direktanschluss des Druckers an das iBook?

    Grüße,

    raschelsaschi
     
  6. iScout

    iScout MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2003
    Netzwerk ist jedoch die einzig wirklich gute Sache, vor allem auch im Zusammenhang mit Windows:
    Im Moment bekommt man eine Basisstation (zB. von Testsieger Netgear) für recht wenig Geld (sogenannte Eier legende Wollmilchsau) Ich habe was ähnliches bei mir zu Hause installiert. (2 iBooks / 1 PowerBook / 2 PC mit Windows 2000 und Windows XP) Die Daten können unter den einzelnen Rechnern mit den entsprechenden Rechten ausgetauscht werden. Allerdings ist der Internet-Zugriff nicht über ISDN bewerkstelligt, sondern über ADSL.
    Ich nehme an, dass dein mobiles Teil auch eine Netzwerkkarte besitzt, also kannst du die Daten auch direkt zu OS X geschickt werden.
    Ich schlage dir ein kleineres Studium der Netzwerk-Hilfethemen vor.

    Guten Erfolg
     
  7. moppi99

    moppi99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.01.2004
    Hallo,

    für den Parallel Port.

    Schau dir mal die Produkte von HAMA an.
    Die sind zwar teuer aber funktionieren.

    Ich selber hab nen USB-Seriell Kabel von denen gekauft.
    Auf der CD war auch nen MAC OS X Treiber drauf.
    Das Kabel funktioniert gut.
     
  8. wayne

    wayne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.08.2003
    Der HL 1030 ist ein Win GDI Drucker, d.h. die Druckaufbereitung macht Windows nicht der Drucker. Er dürfte mit einem Mac, egal mit welcher Schnittstelle, nicht funktionieren.
     
Die Seite wird geladen...