OSX Tiger auf USB Platte installieren

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Baschemann, 02.04.2007.

  1. Baschemann

    Baschemann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Moin, Moin,

    ich habe ein kleines Problem.
    Ich möchte OSX Tiger auf eine Externe USB Platte installieren die ich an meinem MAC Mini G4 angeschlossen habe.
    Die Platte wird erkannt und kann mit den Dienstprogrammen bearbeitet werden.
    Wenn ich jetzt die Installations DVD einlege und Starte kann ich das System nicht auf der USB PLatte installieren:

    Meldung " Das System kann auf dieser Platte nicht installiert werden.

    Platte ist ne Maxtor 80 / 76 GB und wir auch so erkannt.

    Das ich von der USB Platte dann nicht starten kann weiss ich!

    Ich weiss leider nicht mehr weiter wie ich das OS auf die Platte bringen kann.

    Gruß

    Baschemann
     
  2. fbalz

    fbalz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    18.02.2005
    USB Installation / Booten geht nur bei Intel Macs.
    Beim G4 brauchst du eine Firewire Festplatte.

    Du kannst dein vorhandenes Betriebssystem nur per Widerherstellen mit dem Festplattendienstprogramm auf die Platte clonen.

    Frank.
     
  3. Baschemann

    Baschemann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Hallo fbalz,

    wenn ich das über Wiederherstellen beim Festplattendienstprogramm machen würde, wäre die Platte dann Bootbar, wenn ich sie in den Rechner einbauen würde?

    Gruß
    Baschemann
     
  4. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Ja.

    Mache den Klon aber lieber mit Carbon Copy Cloner (CCC). Das soll zwar nichts anders tun, als das Festplattendienstprogramm (FPDP) , ich hatte aber schon das Problem, daß der FPDP-Klon nicht gebootet hat. Der CCC-Klon funktionierte aber problemlos.
     
  5. Baschemann

    Baschemann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Hallo Häckmäc,

    ich hatte das Prob schon mit Superduper. Die ganze Platte rübergezogen und lies sich dann nicht booten?

    Ich werde es mal mit CCC probieren.

    Ist wohl alles Try and error.

    Gruß

    Baschemann
     
  6. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Nochmal der Hinweis, daß wohl nur die Intel-Macs (und ein paar neuere G5-Macs) von USB booten können.
     
  7. iTakeTwo

    iTakeTwo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.12.2006
    Das es nur bei Intels geht, is nicht ganz richtig!
    Hab erfolgreich beim iBook G3 Clammshell von meiner USB Platte gebootet :)
    Beim G4 weiß ichs nicht!
     
  8. FDW

    FDW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    12.11.2006
    Da habe ich auch mal eine Frage: Ich habe zwar einen Intel-Mac (MacBook), aber bei mir sagt der Installer auch, dass er nicht auf der USB-Platte installieren kann, da er nicht davon booten könnte!

    Kleine Info: Ich habe die MacOS-DVD per CCC auf eine kleine USB-Platte kopiert. Dann drücke ich beim Booten "alt" und der Mac startet den Installer auf dieser USB-Platte (also KANN er von USB booten ;) ). Dann stecke ich an den zweiten Port eine weite HDD. Auf DIESE kann ich dann aber nicht installieren. Warum?
     
  9. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Das könnte an der Partitionstabelle liegen.
    Ist die zweite Platte mit der GUID-Tabelle partitioniert?
    [​IMG]
     
  10. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Meines Erachtens ist die Antwort ganz einfach:
    Das Installationsprogramm weigert sich einfach, auf eine USB-Platte zu installieren, da das von Apple so nicht offiziell unterstützt wird.

    Wenn man das System von einer (unterstützten) internen oder Firewire-Platte auf eine USB-Platte clont, dann geht's - und bootet auch.
    Auch G4-Macs können von USB booten. Mein G4 PowerBook konnte es auch...
    Ob es ausnahmslos alle G4-Macs können, weiß ich nicht. Mein Mac mini bspw. machte es "out of the box" nicht.

    Aber es gibt ja diesen Open Firmware-Trick, mit dem es doch gehen soll.

    In jedem Fall ist USB-Boot - auch und gerade bei PowerPC-Macs - einfach nicht ratsam. Das System wirkt wirklich (!) lahm, wenn es über USB gestartet wird...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen