OSX-Programme per Befehl starten (z.B. im Terminal)

Diskutiere mit über: OSX-Programme per Befehl starten (z.B. im Terminal) im Mac OS X Forum

  1. Wile E.

    Wile E. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.03.2005
    Hallo Leuts,
    kann man im OS-X-Terminal irgendwie die graphischen Programme starten?
    Ich wuerde gern wie unter Unixen sonst an der Kommandozeile bspw. "itunes&" oder "firefox&" oder "quicktime datei.mov&" eingeben koennen, um ohne Mausbenutzung ein Programm zu starten, an besten wie oben gezeigt auch mit Dateien als Uebergabeparameter. Geht das irgendwie?
    Wile
     
  2. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Wenn nicht übers Terminal geht es sehr bequem mit Quicksilver (Freeware)
     
  3. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.736
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    2.140
    Registriert seit:
    19.11.2003
    das geht schon, ist aber ein bisschen umständlich da man erst mal in die Programmpakete navigieren muss um zur executable zu kommen.

    Sachen die ich nicht im Dock habe suche ich mit spotlight und starte sie dann mit Return
     
  4. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Wenn du eine Datei mit dem Standardprogramm öffnen möchstest geht das mit open. Also z.B. open abc.pdf öffnet die Vorschau.

    Und mit open -a programmname kannst du ein beliebiges Programm öffnen. z.B. open -a safari
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2005
  5. simusch

    simusch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    186
    Registriert seit:
    27.09.2004
    LaunchBar

    find ich persönlich einiges besser als quicksilver, kostet dafür ein wenig...

    quicksilver ist mir zu gross und vorallem zu langsam...
     
  6. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    LaunchBar ist halt kein Freeware, sonst würde ich es Quicksilver wahrscheinlich auch vorziehen.
     
  7. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Der Tip von jalapeno ist schon sehr gut. Wenn du dazu noch eine bestimmte Datei öffnen willst, verwendest du einfach
    Code:
    open -a [i]Programmname[/i] [i]Datei[/i]
    Wenn du eine Datei mit dem Standardprogramm für den Dateityp, respektive mit dem für die Datei individuell ausgewählten Programm öffnen möchtest, kannst du mit
    Code:
    open [i]Datei[/i]
    quasi den Doppelklick im Finder simulieren.
     
  8. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
    Ich empfehle die Lektüre von: man open
    Und dann halt (je nach Geschmack) aliase basteln...

    Grüße,
    Flo
     
  9. Wile E.

    Wile E. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.03.2005
    *bonk* *bonk* *bonk* (*kopfgegenmonitorhau*) ...Ich hab das zwar jetzt nicht ausprobiert, aber auf die Idee, dass die OSX'sche Intuitivitaet sich auch ins Terminal ziehen koennte, bin ich irgendwie nicht gekommen. :) Gut, das probier ich dann zu Hause mal aus, klingt aber, als waere es was ich suche.

    minilux: Spotlight hat mein Panther noch nicht

    Zu quicksilver etc.: Das guck ich mir auch mal an, hab den Namen hier schon oefter gelesen. Launchbar sieht schon mal gut aus, ich ziehe aber freie Alternativen vor (auch wenn jedes Prog nur 10 EUR kostet, laeppert sich das fuer die vielen kleinen Helferlein).

    Danke an alle fuer die Hilfe!

    Wile
     
  10. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    /Applications/iTunes.app/Contents/MacOS/iTunes &

    Programme unter OS X sind meistens App Packages, da liegt das Binary halt im Paket...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche