OSX oder OSX Server?

Diskutiere mit über: OSX oder OSX Server? im Mac OS X Forum

  1. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Welches OS??

    Einfach mal ne Frage...

    Was würdet ihr benutzen, wenn das Betriebssystem keine Rolle spielt und ihr technische Möglichkeiten habt sowohl Client aufzustellen als auch nen Server in Serverraum..

    Folgende Situation:
    PowerMac G5 dual 2Ghz, 2*250GB Festplatte ( Raid2 ), 1GB RAM..
    Der Rechner soll als reiner File Sharing und Backup Rechner dienen. Insgesamt sollen ca. 25 Personen darauf ein "Home" bekommen. Also eigentlich einfach einen freigegeben Ordner mit wenn möglich beschränkter Speicherkapazität ( so ca. 3GB ). Zudem soll auf der Kiste noch ein Verzeichnis fürs allg. Sharing drauf. Also wo jeder read/write Zugriff hat, der einen Useraccount auf dem Rechner hat.

    Würdet ihr dafür MacOSX Client System oder OSX Server System verwenden und vorallem warum würdet ihr welches System verwenden?? Möglich wäre es ja mit beiden dies zu lösen.. Theoretisch wäre es ja auf beiden OSystemen möglich, dies so zu konfigurieren und mit Benutzergruppen den Zugriff auf die allg. Sharing Folder zu vereinfachen..

    Ach bevor ichs noch vergesse. Der Rechner kommt noch ans NetBackup der ETH Zürich, so dass alle 24 Stunden ein komplett Backup des Systems gezogen wird und auf nem Backup Server gespeichert wird, als Ausfallsschutz...
    Und noch etwas, umgehen kann ich mit beiden Systemen, werde auch für Server und Client noch Supporter Kurse in nächster Zeit machen..

    Danke für eure Antworten! Auflösung auf die Frage, stell ich später wenn ich unabhängige Antworten bekommen habe. :)

    Gruss
    Schatti
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2005
  2. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
    Mit Server ists "einfacher"...also ich z.B. bin ja faul, und wenn ich wählen könnte...

    Grüße,
    Flo
     
  3. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Danke!
    Weitere Meinungen? Was spricht für OSX und was für Server und was spricht gegen eins der beiden?

    Gruss und Danke
     
  4. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    603
    Registriert seit:
    10.10.2004
    die server edition hat Apache 2, FTP vorkonfiguriert, PHP und MySQL vorkonfiguriert alles mit dabei... bei der normalen OSX version ist Apache 1.3 dabei und den rest musst du selbst konfiguerien!
    wenn du bloß einen filesharing server brauchst, reicht ein normales OSX... der ordner "Für alle Benutzer" im "Benutzer" ordner kann von jedem der einen account hat beschrieben und gelesen werden! das sollte also auch kein problem sein! wenn du ihn noch an ein Windows rechner koppeln willst, empfehle ich "sharepoints" (zu finden bei versiontracker.com oder macupdate.com)... damit kannst du einfach bestimmte ordner freigeben die der windows benutzer dann einfach verwenden kann!
     
  5. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    stimmt hab ich vergesse anzumerken, dass ich von den ca. 25 Benutzern die ich erwarte, ca. 15 Windowsmaschinen habe...
     
  6. cilly

    cilly Gast

    @Schattenmantel

    Ich würde Client verwenden, weil ich mich mit Unix gut auskenne und die vorkonfigurierte Version von Apple nicht immer bevorzuge, z.B. würde ich mir meinen mysql selbst installieren.

    Außerdem würde ich mit der Client-Version sicherstellen, dass ich als Admin gebraucht werde, d.h. es gibt immer mal wieder was zu tun und Geld.

    Fehlen die GUIs, trauen sich andere nicht ran und das System läuft länger. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auf der Server-Version oft mal ein Admin-Gui geöffnet wird und mal schnell auf das Schloss irgendwo geklickt und dann kam der Anruf: "... es läuft nicht mehr könntest du mal?"

    Die Server-Version hat aber einen Vorteil, z.B. werden optimierte sysctl-Variablen verwendet. Wenn du nicht weißt, was das ist und wie du die einstellen musst, dann entscheide dich für die Server-Version.

    Wenn du auch lieber klicki-bunti für Homefolder-Sync, falls Tiger, willst, dann Server. Mit Client musst dann rsync händisch einstellen.

    Und für die Windows-User müsstest du dann NFS-Exports oder Homedirs auf FAT anlegen. Oder die Windows-Clients bekokmmen den HFS+Treiber.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.08.2005
  7. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Hä?
    Fang erst gerade an UNIX/Terminal für Mac zu lernen, hab eigentlich kaum ne Ahnung bis jetzt. Kann Fileliste anzeigen, verschieben und kopieren von Dateien im Shell viel mehr nicht.

    Administrieren werde ich den Rechner auf zukünftig selber und nicht jemand anderes.

    Ich löse mal auf. Bin hier an der ETH in nem Institut das bissl kompliziert ist. Wir haben zwei Informatiker die hier alles aufs heilligste schützen. :-(
    Ich habe bereits eine Maschine an nem anderen Institut hier als OSX 10.4 Server laufen für FileSharing und Webserver. Nun wollte ich das hier in meiner aktuellen Gruppe auch einrichten nur verbieten mir die Informatiker den Zugang zum Servernetzwerk und ausserhalb des Servernetzwerkes darf kein Rechner mit Serversoftware laufen. Ihr argument ist, Server ist nicht nötig und ich sei kein Informatiker und könne das auch nicht administrieren. Es sei ein reines "nice-to-have" wenn ich nen Server für ne File-Sharing Maschine zwischen Win/Mac möchte...

    Naja bin da eben nicht so der Meinung von den beiden, zumal ich ja bereits über nen halbes jahr Server administriere, Kurs machen werde und bereits Zugang zum Hauptserverraum von Höngg habe...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche