OSX Focus Problem

Diskutiere mit über: OSX Focus Problem im Mac OS X Forum

  1. hustinettenbär

    hustinettenbär Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.02.2005
    hi,


    ich hab mit osx ein kleines problem, wenn ich mehrere fenster auf habe, angenommen mail und safari, und zB der focus auf safari liegt und ich direkt in mail eine message anklicken will, bewirkt der erste klick leider nur, dass der fokus auf mail als programm bewegt wird. es wird nicht gleich auf die gewünschte message gesprungen. in anderen OS (sorry für den vergleich) wäre es so, dass ich direkt in die message käme.

    ich hoffe ihr versteht, was ich meine :)

    da gibts doch bestimmt irgendwo eine einstellung für oder?
     
  2. iLover

    iLover Banned

    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    ja, verstanden ...

    aber leider ist das bei x so. erst muß das programm aktiv sein, dann kann man aktionen ausführen.

    das hängt damit zusammen, daß man fenster anderer programme in mehreren applicationen durchschimmern sieht. das ist aber nur ein effekt und bedeutet nicht daß man sich im programm befindet.

    du kannst also im finder sein, siehst aber dein mailfenster, das bedeutet:

    erst programm mail auswählen, dann die nachrichten die du lesen willst, das ist normal.

    ich rate dir dazu das tastenkürzel apfel + tab zu benutzen, da weißt du immer genau in welcher application du dich gerade befindest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2005
  3. Der Graf

    Der Graf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    02.06.2004
    ...und man gewöhnt sich sehr schnell dran, besonders wenn man einen kleinen Powerbokk 12"-Schirm hat. Wenn Du z.B. an zwei Textdateien gleichzeitig arbeitest und mit der Maus dann in das andere Fenster wechseln willst, ist die aktuelle Cursor-position oft verdeckt. Bei Win wäre dann sofort der Cursur irgendwo, nur nciht dort, wo er vorher war. Und wenn man sich dran gewöhnt, in Deinem Fall das Fenster mit einem Doppelklick zu wechseln, ist das ein sehr sinnvolles Feature...

    meine bescheidene Meinung
     
  4. hustinettenbär

    hustinettenbär Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.02.2005
    hmm, schade eigentlich. das problem ist, dass ich beruflich fast nur mit w32 arbeite, privat aber fast ausschliesslich am mac. das bedeutet quasi, wenn ich mein beispiel auf w32 umsetze, sich bei nem (jetzt angelernten) doppelklick in outlook sofort die mail in nem externen fenster öffnet, obwohl ich sie nur im vorschaufenster sehen will.
    soll heissen, dieser kleine "makel" könnte schon nerven. wahrscheinlich werd ich mich aber dran gewöhnen schätz ich :)
    ich denke apfel-tab (respektive alt-tab) ist die beste lösung, da es in w32, mac und kde funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2005
  5. iLover

    iLover Banned

    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    dieser umstand muß sofort an apple gemeldet werden ...

    ein klick zuviel ist unverantwortlich ...

    das muß sofort wegprogrammiert werden ...
     
  6. hustinettenbär

    hustinettenbär Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.02.2005
    hmm, es ist wie immer hier. kaum gibt einer zu, dass er was mit windows zu tun hat wird rumgetrollt, was das zeug hält.

    und ja, wenn ein betriebssystem den anspruch hat, das benutzerfreundlichste zu sein, ist ein völlig unökonomisch platzierter klick wirklich ein fehler.
     
  7. Das ist nicht ganz richtig. Bestimmte GUI-Elemente, wie den Schließen- oder Minimieren-Button, aber auch einige andere Buttons (z.B. der Play-Button bei iTunes), reagieren auch bei inaktiven Fenstern, ohne das das Programm im Vordergrund ist (mit gedrückter Apfel-Taste sogar, ohne dass das Fenster in den Vordergrund geholt wird).
    Fensterinhalte, wie im genannten Beispiel die Liste der E-Mails reagieren aber nur, wenn das entsprechende Fenster im Vordergrund ist. Hier musst Du zwei mal klicken, einmal um das Fenster nach vorne zu holen und einmal um den Inhalt zu manipulieren.
    Das Ganze hat einen Sinn: Inhalte, die das Fenster im Vordergrund verlangen, reagieren auch nur, wenn das Fenster im Vordergrund ist.
    Es muss immer nur das eine Fenster im Vordergrund sein, nicht alle Fenster des Programmes. Mac OS X ist Fensterzentriert und nicht mehr Programmzentriert, wie Mac OS es war.
     
  8. mkninc

    mkninc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.09.2004
    Was mich gerade dabei etwas verwirrt, in dem Szenario: Mail.app sichtbar, Fenster aber nicht aktiv. Wenn man nun einen Doppelkick macht, wird zwar das Fenster aktiviert, aber es wird auch die entsprechende Mail in einem neuen Fenster geöffnet und nicht nur selektiert.
    Ist das nun so gewollt oder ein Bug?
     
  9. iLover

    iLover Banned

    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    @._ut

    ja, danke, akzeptabel ...

    wollte das wirklich nicht so wissenschaftlich erläutern, da wir aber nun schon mal dabei sind:

    es muß schon im allgemeinen das programm im vordergrund sein, damit überhaupt die ganzen tastaturkürzel und belegungen zum tragen kommen. deshalb sollte man sich schon angewöhnen die erwünschte application in den vordergrund zu holen.

    das ist nicht zu viel verlangt denke ich und erfordert auch keine besonderen fähigkeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2005
  10. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    653
    Registriert seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo hustinettenbär,

    die alt-Taste beim Klicken drücken ist die von Dir gesuchte Funktion im Falle Mail. Mit gedrückter apfel-Taste kannst Du Fenster im Hintergrund Verschieben, ohne den Focus zu setzen.

    Da kommt man nicht so ohne weiteres dahinter und ist von der verwendeten Applikation abhängig. Der Rechtsklick wird bekanntlich mit ctrl-Taste ausgeführt. Da man in der Regel die Maus mit der rechten Hand bewegt, wird mit der linken auf der Tastatur eine Zusatzfunktion ausgewählt. Das kann ctrl-shift-alt-apfel (weil die nahe zusammenliegen und mit einer Hand blind bedient werden können) oder mehrere dieser Tasten sein. In einem Finderfenster bekommst Du z.B mit alt-apfel-klick ein Patschehändchen, mit dem Du den Hintergrund verschieben kannst anstatt die Rollbalken/Scrollrad zu verwenden. Kopieren oder Verschieben mit der Maus wird auch mit diesen Tasten gesteuert. Maustaste gedrückt halten kann auch eine Funktion auslösen. z.B das kleine Icon in der Titelleiste des Finders kannst Du damit direkt in den Papierkorb ziehen ohne den Ordner schließen zu müssen. Apfeltaste zeigt Dir den Pfad zum Ordner an und Du kannst in höherliegende Verzeichnisse navigieren. Früher gabs sogar noch den anderthalbfachen Klick=Lupe im Finder. So viele Tasten kann die Maus gar nicht haben und darum benötigt man eigentlich nur eine Maustaste.

    Vieles ist nicht dokumentiert bzw. nicht in der Hilfe zu finden. Wenn man aber lange genug mit dem Mac gearbeitet hat und auf die Feinheiten achtet, findet man schnell heraus, was machbar ist.

    Viel Spaß beim Erkunden der verborgenen Möglichkeiten ;)

    Andi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche