OSX 10.4 auf USB 2.0 Platte installieren?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von bmaas2k2, 01.11.2006.

  1. bmaas2k2

    bmaas2k2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.04.2003
    Hi,

    hab gerade festgestellt das an meinem Powerbook G4 15" irgendtwas kaputt ist. Ich schätze die Festplatte ist hin. Sehr lautes geräusch, habe von meiner externen Firewire Platte das Techtool Emergency Laufwerk gebootet, um mit CCC die interne Platte auf die Firewire Platte zu klonen.

    Ich mußte das Powerbook wie ein Baby im arm hin und her bewegen, damit daten kopiert wurden. ohne es zu bewegen wurde nicht 1MB kopiert. Hat jetzt über 5 Stunden gedauert bis ich die 50GB geklont hatte. Hab davon sogar ein Video gemacht, weil mein Kollege mir das nicht glauben wollte.

    Jetzt hab ich leider nix mehr frei auf der Firewire Platte, nur noch ne USB 2.0
    Kann ich OSX 10.4 auf ne USB 2.0 Platte installieren?
     
  2. Leachim

    Leachim Gast

    Das soll unter Tiger angeblich gehen, habe ich aber noch nicht ausprobiert.
    (Die neueren Macs können das auf jeden Fall)

    Wenn du das alte System vollständig geklont hast kannst du doch davon booten.
     
  3. GeoPod

    GeoPod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    16.09.2006
    ich dachte immer, man kann nur von einer fire wire platte booten?
    georg
     
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Nun, die Installation geht meines Wissens nicht "out of the box", sprich von Installations-DVD, da der Installer USB-Platten nicht Installationsmedium akzeptiert.
    Vielleicht kann man das ändern, durch eine selbstgebrannte und veränderte CD, ich wüßte aber nicht wie.
    Ein System auf eine USB-Platte zu "klonen" geht natürlich.
    Die Frage ist, ob das System bootet.
    Das ist en oft genanntes Vorurteil, tatsächlich aber nur teilweise richtig.
    OS X bootet als Software problemlos von USB-Festplatten.
    Ob die Hardware, also der Computer, das auch ermöglicht, ist eine andere Frage.
    Bei einigen ältere G3-Modellen wird der USB-Boot von Apple offiziell unterstützt.
    Einige G4-Modelle können von USB-Medien booten, obwohl dies von Apple nicht unterstützt, teilweise nicht mal erwähnt wird.
    Mein G4-PowerBook konnte auch problemlos über USB booten.
    Mein G4 Mac mini allerdings nicht.

    Vermutlich eine Änderung in Chipsatz und/oder Firmware.
    In diesem Falle heißt es also: Ausprobieren!
    Aufgrund der miesen USB-Implementation früherer PPC-Macs ist ein über USB gebootetes System aber ein bißchen "träger" als über FireWire oder interne Anschlüsse.

    Bei Intel-Macs ist der USB-Boot auch kein Thema - mit den Intel-Chipsätzen funktioniert das selbstverständlich (wenn's die Software erlaubt - Windows ohne Modifikationen bspw. nicht), wenngleich FireWire wie bei PPC-Macs auch vorzuziehen ist.
     
  5. Leachim

    Leachim Gast

    Nein, das hat sich seit Tiger (oder schon seit Panther?) geändert.
    Lies zB hier:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=212081
     
  6. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Interessante Artikel bei maxosxhints.com.
    Danke fürs Verlinken.
    (Obwohl mir danach auch immer noch nicht klar ist, ob man mit Firmware-Kommando wirklich jeden Mac zum USB-Boot bewegen kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen