OSX 10.3.7 Systempflege. Welche Programme empfehlenswert?

Diskutiere mit über: OSX 10.3.7 Systempflege. Welche Programme empfehlenswert? im Mac OS X Forum

  1. Örs

    Örs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.03.2005
    Hallo Mac Freunde
    Es geht hier um die Systempflege von OSX 10.3.7. auf Mac Mini.
    Um meine Frage nachvollziehen zu können, hier die Vorgeschichte.

    Mein Mann und ich möchten uns von unseren 7300er PowerMacs mit MacOS 8.6 nicht trennen, da unersetzliche Programme nur dort laufen. Mit 65 Jahren will mein Mann auch nicht unbedingt immer wieder was neues, höchstens was ergänzendes. Bei ihm war es die iSight, mit welcher er seine Mineralien unter dem Mikroskop besser untersuchen kann.

    Dafür kaufte er sich im April 2005 einen Mac Mini mit OSX 10.3.7. Die Bilder vom Mac Mini wandern per Ehternet Kabel auf dem 7300er, wo mein Mann die Bilder weiter bearbeitet. Das würde auf dem Mac Mini zwar auch gehen, doch wenn man Jahrelang ein Programm gut kennt, greift man lieber zum altbewährten, erklärte mein Mann.
    Bedeutet, der Mac Mini ist als Ergänzung zum 7300er gedacht und es ist ein tolles Mac Gespann.
    Dann sparten wir weiter, bis ich mir jetzt auch einen Mac Mini leisten konnte, und zwar gezwungenermaßen wegen dem Internet. Ist ja auch einleuchtend, denn die Web Seiten werden ja schließlich immer weiter entwickelt. Und DSL wäre am Mac Mini auch besser.
    (Wenn denn T-Online endlich das Modem Paket schickt. Die haben das an eine uralte Adresse geschickt.)
    Nun stand er auf dem Tisch, der zweite Mac Mini, und weil das T-Online Paket immer noch auf sich warten ließ, begann ich, meine beiden Macs per Ehternet zu verkabeln. Nach zwei Tagen und durchwachten Nächten, nach X Telefonaten mit Gravis und anderen Computerleuten, stellte sich heraus, das der neue Mac Mini mit Tiger sich per Ehternet nicht mit dem 7300er/MacOS 8.6 verständigen kann, weil Apple die AFP Protokolle geändert hat. Das Ende vom Lied ist, das ich den Mac Mini Tiger bei Gravis zurück gebracht habe und über eBay einen Mac Mini 10.3.7 ersteigerte, der in ca 14 Tagen hier sein wird.
    Damit ich auch zukünftig im Internet schlendern kann, den 7300er aber niemals weggeben will, wird der Mac Mini eine wichtige Schlüsselrolle spielen. Zum einen ist er mit Panther drauf der letzte Mac, der noch ein Ehternet Türchen zum 7300er herstellt. (MacOS 8.6 bleibt dort zwingend Voraussetzung). Zum anderen wird Mac Mini Panther in ein paar Jahren, wenn dann wieder alle web Seiten aktualisiert sind, den Weg über Ehternet zum nächsten Mac Money öffnen.
    Dann dient der Mac Mini als Vermittler zwischen dem 7300er und dem zukünftigen Mac Money.

    Jetzt wollte ich frohen Mutes dem Mac Mini mit OSX 10.3.7 etwas gutes tun, und wenn er schon so wichtig wird, ihm ein 10.3.9 Update spendieren. So wäre der Panther komplett und eine Menge Fehlerbeseitigungen dabei.
    Glücklicherweise habe ich noch ein paar Zeilen weiter gelesen, als ich über dies stolperte:

    - file sharing and directory services reliability for Mac (AFP), UNIX (NFS), PC (SMB/CIFS), PPTP, and wireless networks

    Das heißt, ich hätte mir den Ärger, den ich mit Tiger hatte, durch die Hintertür wieder rein geholt. Nix Ehternet mit MacOS 8.6, weil bei OSX 10.3.9 das AFP Protokoll bereits geändert wurde. Sieht doch im Text so aus, oder???

    Bedeutet, das ich bei OSX 10.3.7 bleiben muss.
    Nun weis ich aber von der Apple Seite, das einige Dateien nicht defragmentiert werden, Datenverlußte bei unterschiedlichen Aktionen auftreten, der Notizzettel öfters abstürzt, und dergleichen mehr.

    Was ich jetzt konkret suche, sind Hinweise auf Systemerweiterungen, Shareware oder andere Programme, welche durch die Hintertür diese Fehler beheben, die es geben muss, da viele User ja vorher damit leben mußten, bevor das OSX 10.3.9 Update am Markt gewesen war. Pfiffige Programierer müssen diesen Fehlern vorher begegnet sein.

    Wegen defragmentieren, existieren noch Programme, wie Norton? Wenn ja, ist das empfehlenswert?
    Welche Programme sind weiterhin sinnvoll für die Systempflege?
    Diskwarrior von Allsoft habe ich auf dem Mac Mini von meinen Mann drüber laufen lassen und der B-Baum war knackrot. Also die Fehlerbeschreibung von Diskwarrior nach einer vorsorglichen Wartung. (Beim 7300er MacOS 8.6 kommt so was nie vor. Nur die üblichen Mini Fehler.)

    Außer Diskwarrior habe ich also keine Pflege Programme, und ich befürchte, das der Panther irgendwann dann doch alle viere von sich streckt.

    Ich bin über jeden Rat dankbar, welche Programme sinnvoll sind.
    Auf meinem Mac Mini wird lediglich Internet aktiv sein, und der Drucker dran, Appleworks wird verwendet. Und Fraktal Programme werden sicher auch dort Einzug halten. Also nix DVD Filme, nix mp3 Dateien.
    Auf dem Mac Mini von meinen Mann ist nur die iSight mit iChat und iGlasses aktiv.

    Ich würde mich sehr um Hilfe und Ratschläge freuen.

    Herzliche Grüße

    Örs
     
  2. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ich verwende keine zusätzlichen Programme um mein PB (mit mittlerweile 10.4.2, davor Panther) zu optimieren. Einfach über Nacht laufen lassen und MacOS erledigt das von allein. Volume und Rechte reparieren geht über das mitgelieferte Festplattendienstprogramm und wenn man ihn nicht über Nacht laufen lassen will kann man diese Dienste auch manuell im Terminal starten. Mein PB läuft super und ich denke es liegt daran, dass ich nicht selbst herumpfusche... :cool:

    Ich rate definitiv von Norton Produkten ab! Installier NICHTS wo Norton/Symantec drauf steht! Viele User empfehlen, wenn Systemoptimierung schon unbedingt sein muss, Cocktail und/oder Onyx.

    Was das Update auf 10.3.9 und die vielleicht damit verbundenen Probleme mit MacOS 8.6 angeht hab ich leider keine Ahnung. Bin erst bei 10.3 in die Wunderwelt von Apple eingestiegen und keine Ahnung von den Systemen vor Panther, aber nun wird der Thread zumindest mal raufgeschoben und da wird sich noch jemand finden der genauer Bescheid weiß. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  3. Örs

    Örs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.03.2005
    Vielen Dank für deine Infos.

    Hallo Junuorclup,

    Mich trösten deine Worte. Ich befürchtete schon x Programme für OSX.
    Ja, User, welche MacOS 8.6 nicht kennen, die wissen es nicht. Da ist einfach alles viel einfacher. Einfach ab und zu Diskwarrior drüber laufen lassen. Das war es schon. Mein 7300er mit MacOS 8.6 läuft absolut stabil seit 1997 und ich habe niemals wieder einen Computer oder ein Betriebssystem gesehen, das man so einfach handhaben kann. Und das trotz G3 400 Mhz Karte, IDE Karte mit zwei eingebauten 40er IDE Festplatten und 512 MB RAM. Läuft wie eine Biene, läuft schneller als jeder Mac Mini.
    Wenn es mal kneift, einfach eine Kopie vom Finder, System und System Recource drauf und alles ist gut.
    Oder Dateien kopieren. Einfach nur Ordner für Ordner nacheinander greifen und schon gibt es keine Probleme mehr.

    Bei OSX 10.3.7 etc habe ich so viel Fehler Beschreibungen gelesen, das mir gruselig wird.
    Auf Tiger drauf gehen kann ich nicht, obwohl ich es gern täte, weil dort dann die Ehternet Verbindung zum 7300er verloren geht. Dort drauf sind all meine wichtigsten Chaos Theorie Programme.

    Was ich erschreckend finde. Zwischen meinen Atari von 1992 und dem 7300er von 1997 kann ich problemlos per Diskette Daten austauschen. Texte und Bilder. Daten zwischen einen 7300er von 1997 und Mac Mini mit Tiger 2005 ein und desselben Herstellers per Ehternet austauschen soll nicht mehr machbar sein? Im Grunde genommen ist OSX 10.3.7 genauso veraltet wie MacOS 8.6

    Ich bin total frustriert.

    Herzliche Grüße

    Örs
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2005
  4. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Das sollte, wie gesagt, funktionieren. Abgesehen davon, gibt es wenig Programme, die direkt über Layer2 Daten austauschen. Das geht meist über Layer 3, wobei heutzutage im Endanwenderbereich fast nur noch TCP/IP verwendet wird. Mac OS 8.x legt wohl den Schwerpunkt aber auf AppleTalk (welches btw eol ist), sodaß die Einrichtung von TCP/IP inkl. allen Benutzerprogrammen nicht ganz so einfach fällt, wie bei Mac OS X.

    Zudem unterscheiden sich die 10.x Versionen von Mac OS deutlich von den Vorgängerversionen. Lediglich der Name und Aspekte der GUI sind gleich geblieben, denn die 10.xer Versionen basieren auf BSD, und haben somit absolut gar nichts mehr mit Vorgängerversionen gemeinsam (u.a. 8.6).

    Wenn ich dir einen Tipp geben darf:
    Du versuchst, zwei komplett verschiedene Betriebssysteme zu administrieren und miteinander in Einklang zu bringen, von denen das eine auch noch ewig veraltet ist. Das macht für jemanden, der sich mit der Materie nicht tief auskennt, meiner Meinung nach wenig Sinn.
    Ich würde dir daher raten, komplett nach Mac OS X zu migrieren.
     
  5. Junior-c

    Junior-c Gast

    Hm... Jein!

    Wenn der alte Mac gut läuft kann man ihn doch nicht aufgeben. Vor allem wenn man noch an den Programmen hängt die dort laufen. Irgendwie muss es ja möglich sein die beiden zu vernetzen. Kann ja wirklich nicht sein!

    Eine Freundin von mir verwendet noch ein altes P2 233MHz Compaq Notebook mit der original vorinstallieren Windows95 Version (unglaublich aber wahr!). Sie kommt damit gut zurecht und sieht keinen Grund einen neuen Rechner zu kaufen denn für das bissl surfen, hin und wieder mal einen Text schreiben und ICQ reicht der noch locker aus. MP3s laufen auch problemlos und mehr braucht/will sie nicht. Ich muss aber alle paar Monate mal vorbeikommen und mich ein wenig drum kümmern (Virenscanner, Firewall überprüfen, Spyware, Temps, Caches, Defragmentieren,...), doch das mach ich gern, ist ja schon eine Antiquität... :D

    MfG, juniorclub.
     
  6. Örs

    Örs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.03.2005
    Es funktioniert, nur nicht mit Tiger.

    Hallo,

    Mein mann hat sich im April 2005 einen Mac Mini mit OSX 10.3.7 gekauft, den mit dem 7300er per Ehternet Cross Kabel verbunden, auf beiden Rechnern Appletalk aktiviert, und die Schose läuft. Einfach ein paar Klicks im mac Mini, Verbindung herstellen, und schwuuuuups, sind alle Festplatten vom 7300er auf dem Schreibtisch vom Mac Mini. Man kann Dateien von dort auf dem Mac Mini kopieren oder vom Mac Mini zum 7300er kopieren. Himmlich!!!!!

    Aber beim zweiten Mac Mini, vor fünf Tagen gekauft und mit Tiger drauf geht das nicht mehr. Alles gemacht, wie siehe vor, nur meldet der Mac Mini mit Tiger (Dieser AFP Server kann nicht geöffnet werden). Auch beim 7300er von meinem Mann geht das nicht. Also zweiten Mac Mini bei Gravis wieder abgegeben.

    Und für alle, die es nicht wissen. Ich habe Programme auf dem 7300er, die laufen auf keinem anderen Mac, und die sind für mich unersetzlich!!!

    Jedenfalls habe ich über eBay einen zweiten Mac Mini Panther gekauft und den Tiger will ich erst mal schnell vergessen. Das ist nicht mehr Apple!

    Herzliche Grüße

    Pia
     
  7. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    653
    Registriert seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo Örs,

    habt ihr nach dem AppleTalk aktivieren an X einen Neustart gemacht? Zumindest hätte die Verbindung von 8.6 zu X klappen müssen - eventuell auch nur nach Eingabe der IP-Adresse des Mac OS X Rechners.

    Laufen denn die alten Programme nicht auch unter OS 9? Dann könntest du sie in der Classicumgebung von OS X auf dem Mini weiterverwenden.

    Gruß Andi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - OSX Systempflege Welche Forum Datum
Unbekanntes Programmfenster nach Systemstart Mac OS X Gestern um 22:42 Uhr
Umzug Win8.1 auf OSX - Paar Fragen Mac OS X 23.11.2016
Kann in imessage vom Mac aus keine Bilder verschicken - rotes Ausrufezeichen Mac OS X 18.11.2016
mehrere OSX Systeme auf Boot Stick möglich? Mac OS X 17.11.2016
Welches OSX für diesen Mac? Mac OS X 12.11.2016

Diese Seite empfehlen