OS-X wie habt ihr den Umstieg geschafft?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von ckrumm, 22.04.2003.

  1. ckrumm

    ckrumm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.04.2002
    ich werde in den nächsten Monaten von 9.1 auf OSX umsteigen. Da es sich ja um ein ganz anderes System handelt, muß ich von vorne anfangen, lernen und probieren. Wie habt ihr den Umstieg gemeistert? Woher bekamt ihr das know how? Bücher?

    Danke
     
  2. LordVader

    LordVader MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2001
    Hi ckrumm!

    Ich lerne mich grad ein wenig in OS X ein, arbeite aber nach wie vor hauptsächlich mit 9.2.1, aber einiges geht mir OS X leichter und einfacher (meine Digitalkamera wird unter OS X z.B. automatisch erkannt, 9.2 braucht einen Treiber etc.).
    Sicher ist alles auf den ersten Blick etwas ungewohnt, aber sicher leichter zu durchschauen als Windoof oder sonstwas.
    Wenn möglich, installier mal probeweise OS X und spiel damit herum ... lohnt sich sicher.

    LordVader
     
  3. vinaverita

    vinaverita MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    16.01.2003
    hallo ckrumm,

    ich hatte jahrelang nur mit mac os 8 bzw 9 gearbeitet und mich lange nicht getraut auf os x umzusteigen.
    schließlich habe ich es doch mal installiert. ich dachte mir, os x kann ja zum probieren auf einer partition liegen...mein os 9 habe ich ja trotzdem noch.
    anfangs nutze ich dann doch noch hauptsächlich os 9. nachdem ich aber fast alle programme auch für x hatte, habe ich komplett umgestellt. os x ist nun mal zeitgemässer und bringt ein komplett neues feeling beim arbeiten. aber der hauptgrund ist wohl, dass es wirklich so gut wie nie abstürzt.
    ein paar dinge waren zwar ungewohnt oder neu, aber arbeiten kann man eigentlich sofort mit os x, da das grundsätzliche doch recht einfach zu verstehen ist.

    für die meisten sachen braucht man auch keine ahnung von dem terminal haben, weswegen du da auch nicht zurückschrecken brauchst.

    gruß vina
     
  4. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Es war ganz leicht

    Ich arbeite seit 18 Jahren mit Macs, und doch - MacOSX flößte mir Respekt ein.
    Ich habe mir erst mal ein Buch besorgt und da schon sofort gemerkt, wenn man einmal die etwas veränderten Grundlagen verstanden hat, Aqua gar nicht so verschieden vom alten OS ist.

    Als dann der erste Mac mit OS X bei mir stand, war er in 2 Tagen eingerichtet und alles läuft seitdem prächtig und erfüllt alle Erwartungen.

    Ich habe jedoch sofort einen harten Schnitt gemacht und alles auf OS X-Software umgestellt.
    Ich brauchte zum Glück nur wenig dazu. Photoshop und ein paar gute Sharewareprogramme. Vieles brachte Jaguar auch schon mit.

    Allerdings bin ich Privatanwender, daher war es einfacher. Ich lebe Gott sei dank ohne XPress! :)

    Und ich habe den Switch noch keinen Moment bereut. OS X ist einfach gnadenlos gut. :D

    Ich wünsch dir alles Gute,

    Lynhirr
     
  5. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    317
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Ich hab den Umschwung radikal gemacht, von heut auf morgen über Nacht und dann nie wieder zurückgeschaut.
     
  6. pixo

    pixo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Ich bin sozusagen 2x mal geswitcht, habe mir ein iBook geholt, vorher nur PC User. Kannte aber OS 8, OS 9 aus der Schule..als ich dann meinen iBook hatte dachte ich, ich stelle mich komplett auf das neue Betriebssystem um, lieber für die Zukunft vorbereiten, da ich früher mal las, dass OS 9 von Jobs "beerdigt" wurde.. und schwuppdiwupps geschah es, alles so easy und selbsterklärend und schön! ;) Wie Vina schon sagte, ein komplett neues feeling kommt da auf..

    Man braucht keine Lektüre, wenn man OS 9 schon kennt.
    Dafür gibts entweder die Mac Hilfe oder MacUser.de ;)

    Ach ja, auch das Multitasking ist ein Faktor wieso ich sofort umgestiegen bin. musik
     
  7. seif

    seif MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.03.2003
    Etwas anders geswechselt

    Hallo,
    die meisten Leute wechseln wahrscheinlich von Windows (IA32) oder Mac OS 8.x / 9.x auf OS X. Ich hingegen arbeitete vorher mit verschiedenen Unix-Systemen; darunter *BSD, Irix und Linux. Anfangs stand ich der Sache etwas skeptisch gegenüber: "finde ich brauchbaren Ersatz für meine Software; wie lange muss man sich in das System einarbeiten, bis man damit klar kommt; wie gut lässt es sich in mein Netzwerk integrieren; kann ich damit auch all das machen, was ich zuvor mit den oben gennanten Systemen erledigt habe?" Diese Überlegungen sind auch durchaus gerechtfertigt, wenn man sich vorher noch nicht richtig mit OS X auseinandergesetzt hat.
    Nachdem ich endlich meinen Powermac hatte, legte ich sofort los. Die Installation ist ein Kinderspiel. Man kann eigentlich nichts falsch machen. Die weiteren Konfigurationsarbeiten erfolgen schnell und einfach. Das System erklärt sich geradezu von selbst. Man bedient das System intuitiv. Ich hatte das System nach ca. 3 Stunden soweit, dass ich damit schon arbeiten konnte (natürlich konnte ich noch nicht alles erledigen...), ohne zuvor jemals mit einem Mac richtig gearbeitet zu haben. Der gesamte Umstieg ging bei mir eigentlich problemlos über die Bühne - bis ich die volle Funktionälität erreicht hatte, verging gerade mal der halbe Tag (Mittag & Abend).

    Bücher oder sonstige Dokumentationen brauchte ich keine.
     
  8. pixo

    pixo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    09.02.2003
    @seif

    Was machst denn so in Irix? Ich kenne das von SGI, daher meine Neugier :D
     
  9. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    29.12.2002
    Nach langem Zögern und knausern hab ich einfach von meiner alten Dose aus den Kaufbefehl für mein jetziges iBook gegeben. Wenig später war es dann auch da (obwohl ich heute noch DPD wegen seelischer Grausamkeit und zu langen Wartens anklagen könnte!) und ich machte mich gleich daran, alles zu bestaunen, installieren, zu erforschen. Meine Dose stand von da an da und fing Staub, ich wollte gar nicht mehr da ran, nicht mal mehr um meine daten zu holen. Hab ich dann aber doch gemacht. Eine Woche später habe ich meine alte Dose bei Ebay reingestellt und verkauft. Ich bin sozusagen vom schlechtesten Betriebssystem (WinME) zum Besten Betriebssystem (Mac OS X) umgestiegen, ohne dass ich irgendwelche Probleme gehabt hätte. Anfangs wollte zwar meine alte Digiknipse und mein Drucker nur unter OS 9, aber auch das ist mittlerweile unter X zu machen. Im Moment bin ich grad mal wieder versuchsweise an OS 9, nur so aus Spaß, des Feelings wegen und ich muß sagen, ich mag es auch. Ist nicht so stabil wie X, aber man kann auch ne Menge damit machen.
     
  10. seif

    seif MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.03.2003
     


    Nun, nicht viel. Die Indigo2 dient als Surfstation für Gäste. Mehr kann man auf Grund mangelnder Rechenleistung leider nicht machen. Mit CAD habe ich nichts am Hut.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen