OS-X und 2000 Server Freigabeprobs

Diskutiere mit über: OS-X und 2000 Server Freigabeprobs im Mac OS X Forum

  1. Tom_69

    Tom_69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.09.2004
    Hallo ins Forum,

    ich hab hier ein riesen Problem, daß erst seit der Umstellung auf OS-X aufgetreten ist und für das ich einfach keine Lösung finde...:

    Auf einem Windoof äh Windows 2000 Server sind 3 Festplatten als Datenplatten friegegeben. Alle haben alle Rechte. Der Gast ist sozusagen Administrator. Die Freigabe ist eine "normale" Windowsfreigabe. Die Macs melden sich mit smb://.........usw. an. Es klappt auch alles hervorragend, nur manchmal ist es so, daß man keine Berechtigung mehr hat, zu ändern oder zu überspeichern, oder zu löschen. Die User behelfen sich damit, einer Datei einen anderen Namen zu geben und dann später die Datei vom Server zu löschen und die andere umzubenennnen. Was dann meistens auch geht.

    Wenn man etwas innerhalb einer Platte verschieben möchte (auf dem Server vom Mac aus) sagt er manchmal, daß der Zugriff verweigert wurde, und löscht die Datei einfach. Sie ist definitiv nicht mehr da...

    Ich bekomme noch die Kriese, echt :mad: Der Server meldet jede Sitzung ordnungsgemäß an und ab, daran kanns nicht liegen. Ich dachte erst, daß evtl. die Dateien für ihn noch offen sind.

    Hat vielleicht von Euch jemand eine Idee? Ich freue mich über jede konstruktive Meinung.

    Ach ja, die Macfreigabe kann ich nicht zusätzlich aktivieren, da hier mit Archicad gearbeitet wird und es dann durch Verknüpfungen in den Objekten zu doppelt geöffneten Laufwerken kommt (aber das ist eine andere Geschichte)

    Vielen Dank schon mal,

    Tom
     
  2. Tom_69

    Tom_69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.09.2004
    ... so, dass Problem mit den verschwundenen Dateien habe ich gelöst, es handelt sich um Dateinamefehler alter (OS8.1) Dateien. Bleibt "nur" noch das Problem mit den Rechten. Was isch bisher herausgefunden habe ist, daß Benutzer, wenn sie den Mac neu starten und sich am Server anmelden, wieder vollen Zugriff haben (jeder ist "Gast"). Vielleicht ein Ansatz?

    Ich glaub ich überrede den Kunden nen Macserver zu kaufen - ist eh besser :p
     
  3. bassermann

    bassermann Gast

    Melden sich alle als Gast an? Hast Du die Freigaben als Mac-Freigaben angelegt? Anscheinend nicht, sonst würden sich die Benutzer ja nicht über smb:// anmelden.
    Mach das mal (Computerverwaltung/NeueFreigabe/"fürMacFreigeben" o.ä.)
    Dann Benutzer anlegen (am besten gleicher Name/Passwort wie am Mac) und entsprechende Rechte vergeben. Dann ganz normal über TCP/IP anmelden (ohne smb://) dann erscheinen nur die MacFreigaben.
    Funktioniert hier einwandfrei.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.04.2005
  4. Tom_69

    Tom_69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.09.2004
    ... das würde ich ja gerne, aber hier wird mit Archicad gearbeitet und das hat die Angewohnheit in Projekten Pfade anzulegen, welche wiederrum (aus Erfahrung gelernt :rolleyes: ) einmal die SMB verbindung und einmal die Appletalk verbindung öffnen und zwar automatisch. d.h. man hat dann 2mal die z.B. "Data-Platte" geöffnet und das wiederrum führt bei 20 Mitarbeitern zu einem so hohen traffic, dass keiner mehr vernünftig arbeiten kann. Zum Vergleich. Das öffnen eines Projektes mit allen eingebetteten Objekten dauert so ungefähr 30sec bis 1min. Mit Windows und Macfreigabe auf dem Server dauerte es ca. 10min !

    Ergo lautet die einzige mögliche Lösung eine reine Windows-Freigabe zu schaffen.

    Auf Deine erste Frage... ja, jeder meldet sich als Gast an. Es macht aber auch keinen Unterschied, ob man sich als Gast oder Administrator anmeldet.

    Das Problem lässt sich auf das SMB Protokoll reduzieren. Mit OS 9 gab es diese Probleme nämlich nicht.

    Kann es sein, daß der Mac auf dem Server eine (ich klammere mich mal an einen unwahrscheinlichen Grashalm) unsichtbare Verbindung zum Server offenhält? Denn wenn man den Arbeitsplatz neu startet und sich dann anmeldet gehts wieder... das ist schon alles sehr seltsam. Ich mach den Job jetzt seit gut 10 Jahren, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen...

    Oh was vermisse ich meinen guten alten LCII :p

    Tom
     
  5. bassermann

    bassermann Gast

    also ich halte es allein von der Performance (zw. Mac Client und Winserver) her nicht für gut, mit auf dem Server liegenden Dateien zu arbeiten. Ich empfehle die kompletten Projekte lokal zu haben und dann mit einem Programm wie Synchronize mit dem Server zu synchronisieren. Ich habe aber keine Erfahrung mit ArchiCAD Projekten und weiß nicht ob das so geht. (Wie die Verknüpfungen angelegt werden)
    Wir werden jetzt aber auch auf einen MacServer umsteigen und das würde ich deinen Archis auch empfehlen. Oder sie steigen auf AutoCAD und PC-Clients um.
    Wenn der Workflow nämlich derartig Serverbasiert ist, würde ich nicht das System wechseln wollen. Mir geht ja schon auf die Nerven, daß ich mich beim Speichern auf den Server an Dateinamenbegrenzungen halten muß.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche