OS X startet nicht mehr - You need to restart...

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Niklas96, 12.03.2007.

  1. Niklas96

    Niklas96 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    04.03.2007
    Hallo,

    ich habe ein sehr großes Problem mit meinem MacBook (C2D,2Ghz,1GB Ram,nichts umgebaut).
    Paralell zum OS X habe ich WinXP mit BootCamp und Parallels laufen. Hat auch soweit gut funktioniert. Plötzlich hat sich aber Win unter Parallels aufgehängt und es ging nichts mehr. Ich habe dann das MB durch gedrückhalten des Einschalters ausgeschaltet.
    Nachdem ich es wieder anschalten wollte erschien nach dem Ladekreisel die Fehlermeldung in vier Sprachen: You need to restart your computer...
    Hat aber nicht geholfen, die Meldung kommt immer wieder!
    Apfel+Alt+P+R hat nicht geholfen.
    Fsck -y und -f und -fy hat alles nicht geholfen.
    Das Interessante: Windows kann ich noch starten, wenn ich Alt gedrückt halte und die Win Partition auswähle! Also ist ein Harwaredefekt auszuschließen!
    Nun habe ich mich entschlossen OS X neu zu installieren. Geht aber auch nicht! ich kann die Mac OS X install disc mit gehaltener c-Taste nciht starten, da erscheint nach einiger Zeit ein Blauer Bildschirm!
    Mit gedrückter d-Taste geht es, dann wird der Speicher getestet und als Heile getestet.
    Mit Alt gedrückt halten und die CD auswählen bringt mich auch wieder zum blauen bildschirm:-(

    Ich bin echt am verzweifeln, wie soll ich wieder ins Mac OS kommen???

    Bitte helft mir!:confused:
     
  2. todi

    todi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    50
    MacUser seit:
    04.02.2005
    hi.

    helfen kann ich leider nicht so richtig. bei mir wars umgekehrt: windows abgekrüppelt, kein start mehr; osx dann ebenfalls abgekrüppelt und neu installiert (3 mal bis es lief). läuft einigermassen, windows gar nicht mehr. irgendwann zeigte dann osx endlich mal an: schwerer hardware fehler der hd :-( die ist jetzt anscheinend im sack. tolle sache, bestimmt windows schuld dran...


    todi
     
  3. Leachim

    Leachim Gast

  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.808
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    starte mal mit shift und guck mal, ob nicht irgendeine kernel extension die panic verursacht...
     
  5. Niklas96

    Niklas96 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    04.03.2007
    Wie wird mir denn diese Kernel Panic angezeigt?

    Also wenn ich im Single User Modus bin und diesen mit 'exit' beenden will bleibt er hängen und er zeigt mir an: panic (cpu 0 caller 0x003A9241)..... unable to find driver for this platform: "ACPI"
    Hilft diese Info weiter?
    Ich kenne mich wirklich gar nicht mit diesem Single User Mode aus!

    Kann es denn sein das ich gar nicht von der Install Disc booten kann? Müsste man nicht theoretisch von dieser "booten" können ohne überhaupt eine Festplatte drin zu haben? Das wäre bei Windows zB möglich. Gut, man soll ja nicht Äpfel mit Birnen vergleichen...

    Das kurioseste an der Sache finde ich ist, dass ich im Moment nur Windows XP starten kann und auch von da aus hier den Beitrag schreibe:(

    Viele Grüße und DANKE für die Antworten!:)
     
  6. Leachim

    Leachim Gast

    Das ist in der Tat kurios, dass Windows läuft, du aber nichtmal von der OS X DVD booten kannst.
    Auch wenn das nur wieder ein Tip wie der PMU Reset ist, aber versuche doch mal den Apple Hardwaretest (beim Starten von DVD die D-Taste drücken, kann auch anders sein, steht aber auf der DVD idR drauf)
     
  7. peda

    peda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2003
    du kannst unter windows auch definieren von welchen volume er booten soll,
    hast du es damit mal probiert?
     
  8. Niklas96

    Niklas96 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    04.03.2007
    Alles schon probiert.
    D-Taste gedrückt halten klappt, dann kann ich den Hardwaretest durchlaufen lassen (hab ich gleich mehrmals hintereinander gemacht) aber er findet keine Fehler. An sich muss die Hardware auch i.O. sein, sonst würde Windoof ja nciht laufen!?
    Die Startpartition habe ich in Windows auch schon festgelegt, auch das bringt nichts.
    Ich bin echt am verzweifeln, das kann doch nicht sein! :confused:
     
  9. peda

    peda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2003
  10. Leachim

    Leachim Gast

Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen