OS X, ISDN-Router, nach Systemstart ungewollter Verbindungsaufbau

Diskutiere mit über: OS X, ISDN-Router, nach Systemstart ungewollter Verbindungsaufbau im Mac OS X Forum

  1. philos_mac

    philos_mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.05.2004
    Hallo Mac's,

    ich habe seit drei Monaten einen G5 mit Mac OS X mit ISDN-Router.
    Jedes mal wenn ich meinen Big Mac starte baut der Router eine Verbindung
    zum eingestellten ISP auf.
    Ich habe auch schon probiert, das OS X komplett hochlaufen zu lassen und dann
    den ISDN-Router einzuschalten. Ergebnislos, sobald der Router eingeschaltet wird, kommt über das LAN irgend etwas, was den Router veranlaßt eine Verbindung aufzubauen. Das nervt!!!

    Frage: Wie kann ich das verhindern, bzw. an welchen Einstellungen muß etwas geändert werden ?

    oder anders herum gefragt:
    Gibt es beim OS X (ähnlich wie bei Microsoft) auch Phone-Home-Programme ?

    Wünsche noch schöne Pfingsten.
     
  2. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Systemeinstellungen ---> Datum & Uhrzeit ---> Datum und Uhrzeit automatisch einstellen: auf "off" stellen. (Timeserver)

    Kontrollieren, ob du Daemonen gestartet hast im Hintergrund. (Sendmail, Postfix, LimeWire, iChat oder andere Sharing-Software.
     
  3. philos_mac

    philos_mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.05.2004
     

    Hallo,
    Datum und Uhrzeit automatisch einstellen habe ich auf "off" gestellt.
    Der Router geht jedoch immer noch auf wenn ich den BigMac starte.

    Wie kann ich die "Daemonen" im Hintergrund ausfindig machen ?

    Sorry, aber ich bin was Mac angeht ein absoluter Neuling.
     
  4. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.10.2003
    hast du "automatisches verbinden" wirklich deaktiviert? wenn nicht, gibt es etliche programme (u.a. quicktime), die in der standardeinstellung automatisch nach updates suchen...
     
  5. philos_mac

    philos_mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.05.2004
     

    Hi,
    ich habe nochmal alle Standard-Apps gecheckt. Bei Quicktime und iTunes habe ich jetzt das automatische suchen nach Updates unterbunden. Habe auch die
    restlichen Apps gecheckt, aber sonst nix mehr gefunden.
    Leider baut der Router beim Systemstart immer noch eine Verbindung auf und das kommt vom Mac.
    Mac ausgeschaltet und dann den Router eingeschaltet -> kein Verbindungsaufbau.

    Wo kann ich denn noch suchen ?
     
  6. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
     

    Wie merkst du denn daß dein Router eine Verbindung zum Internet aufbaut?
    Nur allein daß die Kontrolllampe des WAN leuchtet, bedeutet gar nichts. Daß heißt nur daß dein Router eine Verbindung zum DSL-Modem hat.

    Ein direkter Datenfluß wird erst mit flackernden Leuchtdioden sowohl in WAN und in LAN-Anzeige ausgelöst. Hast du also ständig Datentransfer oder nimmst du das nur an?

    Der Router kann auch mit dem internen Netzwerk kommunizieren (192.168.X.X), dadurch entsteht auch Traffic den man merken kann. Es gibt soweit keine Programme die sich von selbst einwählen wenn du diese nicht selbst konfiguriert hast. In dem Falle weißt du dann auch wie man sie aufspürt.

    Außer Netzwerkzeit, Softwareaktualisierung, Quicktime, iChat und DynDNS-Update gibt es nichts was sich von selbst mit dem Internet verbinden möchte.

    Wenn du Dienste wie Websharing, FTP-Server und Mail-Server eingeschaltet hast, so wirst du diese ja konfiguriert haben und nicht wahllos einfach laufen lassen, oder?
     
  7. philos_mac

    philos_mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.05.2004
     

    Hi,
    erstmal einen ganz großen Dank an alle, die sich meinem Problem angenommen haben.
    Ich merke, hier bin ich richtig. Es macht doch immer wieder Spaß sich mit Profis auszutauschen.

    Also, ich habe den Übeltäter gefunden.
    Nach 20 Jahren "Bill Gates" und "WIN"-doof hätte ich es mir eigentlich denken können !!!!!

    Der Übeltäter war der MSIE (Internet-Explorer von Microsoft), den ich bisher
    nie verwendet habe. Wozu auch, schließlich habe ich mir den Mac zugelegt um von Makrosaft wegzukommen und endlich ohne die hintergründige Spionage zu arbeiten.

    Folgender Schalter muß im MSIE eingestellt/geändert werden:

    MSIE aufrufen -> Explorer -> Einstellungen -> Webbrowser -> Abonnements
    und hier anstatt "Bei jedem Start von Explorer" auf "Manuell" einstellen.

    und nun funzt es... äh ich meine, nun baut mein BigMac nach dem Start automatisch keine Verbindung mehr auf. :) :)

    Nochmals besten Dank an Euch !!!
     
  8. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Wie kommst du denn darauf? Wie soll denn ein Abo abgerufen werden wenn der Explorer noch gar nicht gestartet ist?

    Davon hast du aber nichts erwähnt, daß du deinen InternetExplorer nach deiner Anmeldung startest oder ihn als Startobjekt ausgewählt hast.

    Also noch mal:

    Abonnements werden nur abgerufen wenn die Application IE vorher gestartet wurde. Der IE hat keinen Daemon laufen im Hintergrund wie z.B. bei AOL.

    Also das kann nicht der Grund deines Verbindungsaufbaues gewesen sein.
     
  9. philos_mac

    philos_mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.05.2004
    hi,

    jetzt wo du es so unverblümt sagst, hab eich noch en paar "hoch-runter-fahr"-test's gestartet.

    also, das letzte mal als ich osx gestartet habe wurde noch eine verbindung (wie bisher beschrieben) aufgebaut. während die verbindung noch aufgebaut war, habe ich die vorher von mir beschriebene einstellung beim MSIE geändert, und danach über "Apple" -> "Neustart" eben solchen ausgelöst.
    Die WLAN-LED ging dabei aus und wurde nach dem kompletten neustart des osx nicht wieder aktiv (also kein verbindungasaufbau des routers nach system-start).

    habe auf grund deiner letzten mess noch mehrmals bein sys über "Apple"->"Ausschalten" neu gestartet.

    shit....und wieder wird eine verbindung über den router geöffnet.

    tut mir leid.....ich war nicht okay in meinen übereilten aussagen......tut mir wirklich leid.......soll auch nicht mehr vorkommen... i promise.

    wenn's windows wäre. wüßte ich, wo ich hinlangen/zuschlagen/draufhauen muß.
    aber apple is' da wohl anders gestrickt....obwohl ich unix mag, zumindest qnx.

    um es kurz und prägnant zu nennen:
    ich habe was apple/os x angeht absolut keine ahnung....also führe mich und
    bitte...bitte...bittte...., sage mir was ich tun muß, respektive welche info's brauchst du ?!?!?!?!?!?!?

    gruß
    jürgen
     
  10. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Ich glaube dein System funktioniert genau so wie es sein muß.

    Deine WAN-Leuchte leuchtet und das ist gut so. Eine Verbindung zum Modem muß es ja geben. Und eine Verbindung zum Internet wird nur hergestellt wenn du eine Webseite aufrufst oder deine E-Mail abrufst.

    Als Hinweis noch:

    Zuerst startet man das DSL-Modem welches an der Telefonleitung über den DSL-Splitter angeschlossen ist. Dann wartet man das Backup des DSL-Dienstes deines Anbieters ab. Wenn dann alle Lämpchen am Modem auf GRÜN leuchten, läßt man es so und fasst das außer bei einem Notfall nicht mehr an.

    Dann startet man den Router den man vorher per Web-Interface konfiguriert hat. Jetzt sollte auch die WAN-Leuchte des Routers grün anzeigen.

    Nun startest du deinen Rechner (egal ob Mac oder Windows) und auch die LAN-Betriebsleuchte schaltet auf grün (100 MB BT Ethernet Netzwerk)

    Wenn nun dein Router sich nicht automatisch ins Netz einwählt (laut Einstellungen im Interface), so gibt es keinen Grund anzunehmen daß er es doch tut. Er wird erst eine Verbindung zum Internet herstellen wenn du ihn dazu veranlasst, Mail abrufen.

    Wenn du dann die Option "Abmelden bei Inaktivität" aktiviert hast, wird er sich in diesem Zeitrahmen auch wieder selbständig abmelden, meißtens.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ISDN Router nach Forum Datum
Mac OS X Lion mit AVM Blue Fritz! AP-ISDN Mac OS X 25.10.2011
ISDN-Fax-Programm??? Mac OS X 03.09.2006
ISDN mit Hermstedt und Mac Os X Mac OS X 14.03.2005
ISDN Rufnummernübermittlung????? Mac OS X 13.05.2004
Isdn Mac OS X 05.05.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche