OS X (darwin) auf einem PC

Diskutiere mit über: OS X (darwin) auf einem PC im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. emjaywap

    emjaywap Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.06.2003
    Hallo, ich habe soeben das Darwin OS, welches ich in emule unter dem begriff "mac os x pour pc.iso" gefunden habe, bei mir auf der zweiten festplatte (pentium 4 pc) installiert. Nun ja, beim starten kam kurz das graue apple logo, welches immer beim start von os x angezeigt wird, danach geht es aber im Linux start - style weiter, nach dem login bin ich zwar drin, es gibt aber keine grafische benutzeroberfläche. kann mir jemand vieleicht sagen, wie man eventuell eine benutzeroberfläche starten kann, oder einfach sonst irgend ein program, nur mal um ein bisschen zu experimentieren. die befehle, die ich von windows kenne, haben bis auf "shutdown" nichts gebracht. ich wäre also für ein paar befehle dankbar. wenn ihr was besonderes dazu wissen wollt, ich gebe gerne informationen, aber das iso file kann ich euch leider nicht geben. aus meinem beitrag heraus wird aber ziemlich ersichtlich, woher es ist :D
     
  2. Jiji

    Jiji MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.02.2003
    Darwin ist nur der unterbau von OS X der dürfte so installiert garkeine grafische Oberfläche haben. xfree86 mit kde, genome, fluxbox usw. kannst du natürlich installieren. Mehr Infos gibt es hier. http://www.opendarwin.org

    P.S das File kannst du ruhig weitergeben es ist nur unnötig da jeder auf der url oben das cd Image saugen kann.
     
  3. Soweit ich mich erinnern kann, werden xfree86 und gnome mit Darwin für x86 installiert. Mit "startx" müsstest Du also den xserver starten können und dann mit "gnome-session" den Gnome-Desktop aufrufen. Wahrscheinlich musst Du aber vorher noch ein paar configfiles editieren.
    Ansonsten hast Du eine UNIX-Shell (tcsh) vor Dir, bei der alle bekannten UNIX-Befehle funktionieren, cd wechselt das Directory, ls zeigt den Inhalt etc. Weitere Infos findest Du im Netz (Unix/Linux Einsteigertips o.ä.). Die Bedienung ähnelt Linux und entspricht weitestgehend FreeBSD.


    Mich würde mal interessieren, wie Darwin die x86-Hardware organisiert. Der PC besitzt ja keine OpenFirmware, die einen schönen Devicetree erstellt, hat nur eine begrenzte Anzahl von Interrupts etc. Da ich aber keinen echten PC besitze konnte ich das selber nicht nachsehen. Wenn Du Lust hast, kannst Du mal den Befehl ioreg -sw0 > /Pfad/zu/einer/Textdatei (Deine Windows-Platte müsste eigentlich unter /Volumes schon gemountet sein) eingeben und mir die entstandene Textdatei schicken. Das wäre nett.
    (Vergleich mal die Ausgabe von "ioreg" auf Darwin-x86 mit der Ausgabe des gleichnamigen Befehls im Terminal von Mac OS X. Dann siehst Du, wie komplex und gleichzeitig organisiert die Mac-Hardware im Vergleich zur PC-Hardware ist.)
     
  4. emjaywap

    emjaywap Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.06.2003
    danke für die url zu opendarwin. wusste nicht, dass man das auch offiziell kriegt. ich habe die version 1.4, und lade jetzt gerade die neue herunter (422 kb/s, keine ahnung warum so schnell, die leitung sollte das eigentlich gar nicht können; aber ich habe natürlich nichts dagegen):)
    das mit dem
    werde ich mal probieren, obwohl ich bis jetzt noch nie beide platten angeschlossen hatte, da mir linux einmal das windows gelöscht hat, und ich deshalb ein bisschen vorsichtiger bin.
     
  5. Mitraix

    Mitraix Gast

    Oh, Opendarwin enthält nun auch den Paketmanager YUM von Yellow Dog Linux. :) Hab ich auch schon mit Red Hat ausprobiert. Ich saug mir auch mal das x86-ISO und schau ob das auf meiner Dose läuft... :cool:

     
  6. Interessant, wenn man Mac- und x86-Architektur vergleichen will, ist "sudo kextstat". Das zeigt die geladenen Kernel-Extensions an, bei Mac OS X werden immer die Treiber geladen, zu denen passende Hardware verfügbar ist.

    Bei http://www.gnu-darwin.org gibt es auch eine Darwin-CD zum download, die schon weitere Pakete, wie Windowmanager, Anwendungen etc. enthält.
    http://prdownloads.sourceforge.net/gnu-darwin/gnu-darwin-cd-beta2.5-x86.iso.gz
    - Base Install (like installing from Apple's Darwin CD
    - Full Install (Darwin, plus all the GNU-Darwin packages)

    http://darwinunderground.com/hardware/ hat eine Liste funktionierender Hardware.

    Hier gibt es eine Anleitung zum Einrichten des Netzwerkes unter Darwin, dann brauchst Du das Risiko nicht einzugehen: http://www.opendarwin.org/doc/en/articles/network_config/network_config.php

    P.S. Wenn man Darwin mit Windowmaker betreibt, hat man praktisch eine neue Version von NeXTStep laufen:)
     
  7. emjaywap

    emjaywap Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.06.2003
    ich sauge mir gerade das image mit den gnu tools. man muss einen fehler der leitung schliesslich ausnutzen :D das darwin startet bei mir nicht mehr, es wird was von einem falschen dateisystem oder so geschrieben. also, keine news, bis ich die neue version drauf habe...
     
  8. Mitraix

    Mitraix Gast

    Schade, bei mir geht es niht zum Installieren. Ich kann von der CD booten und er zeigt mir meine beiden Festplatten an abe rich kann sie nicht partitionieren und die Automatik versagt auch. Vielleicht liegts ja auch daran:

    :(
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - (darwin) auf einem Forum Datum
Mac startet immer mit Darwin Mac OS X - Unix & Terminal 05.07.2012
Darwin: Download Mac OS X - Unix & Terminal 28.03.2011
Darwin - und MacPorts/ Fink Verständnis Problem Mac OS X - Unix & Terminal 04.12.2010
GNU-Darwin Mac OS X - Unix & Terminal 14.03.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche