OS 9.2.2 – Festplatte wird nicht mehr erkannt

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von steven_u, 09.03.2007.

  1. steven_u

    steven_u Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2005
    Hallo zusammen,
    ich arbeite an einem G4 unter OS 9.2.2 und seit heute morgen wird meine Festplatte am ATA-Bus nicht mehr erkannt. Ich habe auf einer zweiten Platte sowohl OS 9.2.2 als auch OS 10.4.4 installiert, unter System 9 dasselbe Spiel (die Platte erscheint nicht), dagegen habe ich unter OS X problemlos vollen Zugriff auf die Festplatte, ein Hardware-Defekt scheidet also vmtl. aus.
    Hat jemand eine Idee wie ich das Laufwerk unter OS 9 (möglichst bootfähig und ohne Datenverlust) wieder zum Leben erwecken kann?

    Viele Grüße – Steven
     
  2. Gasso

    Gasso MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.12.2006
    Hm,

    was ist denn heute früh passiert? Du hast nicht zufällig genau die fragliche Festplatte unter Mac OS X mit HFS+ formatiert und dabei im FestplattenDienstprogramm vergessen, das entsprechende Häkchen zu machen, damit auch die Treiber für OS 9 mit auf die Festplatte geschrieben werden, nein? [Dein Text hörte sich eigentlich nicht so an, aber ich frage lieber noch einmal nach...]

    Wenn die Platte unter X problemlos läuft und du somit fast umstandslos deine Daten retten kannst, würde ich persönlich sicher auf das Ausprobieren irgendwelcher DiskTools zum Mounten der Partition verzichten, bevor du nicht eine Kopie aller deiner Daten hast, um Datenverlust vorzubeugen!

    Wenn ich das also richtig verstanden habe und du unter Mac OS X immer noch den vollen Zugriff auf alle Daten der Festplatte hast, dann sicher doch am besten alles auf eine externe FireWire-Festplatte (oder die zweite interne, falls genügend Platz vorhanden), formatiere die Festplatte mit den Problemen neu im HFS+ Format(Vorsicht: Es ist doch eine separate Festplatte, und nicht nur eine Partition, gelle?) unter Mac OS 9 mit Laufwerke konfigurieren und kopiere alle Daten wieder zurück darauf. Hast du keine externe FireWire-Platte oder sonstwie genügend Platz, dauert das Brennen des Inhalts auf CDs/DVDs natürlich länger; schade dann.

    Nachdem es vorher funktioniert hat, glaube ich, daß bei den Jumpers der Festplatten wohl alles in Ordnung ist, aber überprüfe sie am besten nochmal, wenn beide Platten am selben IDE-Bus hängen.

    Ich habe sonst leider keine anderen Ideen.
     
  3. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Wenn es sich um ein und dieselbe Platte handelt, die zwar unter OSX, jerdoch nicht unter OS9 lesbar ist, könnte der Treiber defekt sein.

    Rette bitte alles, was zu retten ist, in einen Ordner der zweiten, funktionsfähigen HD.
    Danach hast Du zwei Möglichkeiten:
    1. Du nimmst Die OS9-Install-CD, bootest von dieser und lässt Erste Hilfe drüberlaufen. Womöglich wird Dir ein Fehler im b-Tree / katalog-Header angezeigt. Das kann ein erster Verweis drauf sein, daß Deine Platte einen Defekt hat. Starte bitte von diesem Erste Hilfe der OS9-CD einen Reparaturversuch. Bricht dieser ab, liegt ein zu 75% Defekt vor.
    Läuft er durch, empfehle ich Dir, die Platte auch unter OS9 neu als HFS+ zu formattieren (initialisieren) und die Treiber neu raufzuschreiben.
    Bei Erfolg kopierst Du die OS9-Daten vom Backup zurück. Keine Panik, sie bleiben bootfähig.

    2. Du lässt das Festplatten-Dienstprogramm von OSX über die abgeblich nicht erkannte Platte laufen.
     
  4. steven_u

    steven_u Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2005
    Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für euere Antworten!
    Vorweg sollte ich sagen, dass ich keine signifikanten Datenverluste habe, ich konnte das gesamte Laufwerk auf die zweite Festplatte kopieren.
    Aber: ich hatte direkt auf dem Schreibtisch einige Tausend „rohe” Bilddaten der Digitalkamera abgelegt (die zwar alle gesichert, aber über hunderte von CD's und DVD's verstreut sind) – die Mühe, diese Bilder thematisiert wieder zusammenzutragen werde ich mir vmtl. nicht mehr machen (vllt. hat jemand noch eine Idee, wie ich diesen unauffindbaren Bildordner retten kann?).

    Nein, du hast das schon richtig verstanden – ich habe wie jeden Tag am Vorabend meinen Rechner heruntergefahren und gestern wie immer morgens gestartet (fährt standardmäßig unter 9.2.2 hoch). Diesmal jedoch hat er das Startlaufwerk ignoriert und unter 10.4.4 (auf der zweiten ATA-Platte) gebootet – beide Laufwerke waren da. Ich habe dann im Anschluß wechselweise unter OS 9 und 10 zu starten versucht, immer mit dem gleichen Ergebnis: Die Festplatte ist unter System 10 voll funktionsfähig, unter OS 9 erscheint sie nicht.

    Würde (und werde) ich machen, wenn ich meinen Bilderordner gerettet habe, oder keine Chance mehr dafür sehe.

    Habe ich bereits, Erste Hilfe erkennt aber die Platte ebenfalls nicht.
    Norton Disk Doctor erkennt die Platte und meldet tatsächlich Fehler in der B-Baum Struktur (was auch immer das ist – sorry, bin absoluter Laie), Disk Doctor gibt jedoch nach stundenlangen Analysen und Reparaturversuchen auf.

    Viele Grüße – Steven
     
  5. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Hm, das sieht ja gar nicht gut aus.......
    Ich weiss nicht, wie ich Dir den Fehler eklären soll. Jedenfalls sind Daten, die den Zugriff auf die Organisationsstruktur ermöglichen, durcheinandergeraten. In leichten Fällen lässt sich das tatsächlich durch die Reparaturfunktion von Erste Hilfe und anschliessendes Tiefenformattieren (Initialisieren - Laufwerk mit Nullen überschreiben) beheben. Es ändert jedoch nichts dran, daß mit Deiner Platte etwas nicht stimmt.

    Als letzte Möglichkeit bliebe Dir, sie mittels Festplattendienstprogramm unter OSX neu zu formattieren / initialisieren. Der Fehler scheint ja eindeutig unter OS9 zu liegen.
     
  6. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hallo Steven,

    es gibt, soltest Du bis dato noch keinen Erfolg
    verzeichnet haben, eine Möglichkeit, die OS 9-
    Daten zu retten. Oder hast Du es mit einem
    Recover-Programm schon versucht?

    So teuer ist das Programm nicht und man sollte
    es als „Werkzeug” immer parat haben.

    DataRescue von

    www.prosofteng.com

    Gruss und ToToiToi

    Jürgen
     
  7. steven_u

    steven_u Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2005
    Mein Bildordner ist wieder da!
    Ich habe heute Nacht nocheinmal den Norton Disk Doctor über die FP laufen lassen - das Programm hat nach einigen Stunden (!) einen mir unverständlichen Festplatten-Treiber angefordert (den ich natürlich nicht laden konnte) und danach abgebrochen. Beim Neustart das gleiche Bild wie vorher, kein Laufwerk unter OS 9, aber unter OS X wird der Bildordner jetzt mit der Suchfunktion gefunden. Ich konnte alle Daten (knapp 10 GB) kopieren, nach stichprobenhafter Überprüfung sind die Bilder auch lesbar.
    Ich werde das Laufwerk jetzt nicht formatieren sondern ersetzen, sicher ist sicher.

    Tausend Dank an alle für euere Hilfe!

    Viele Grüße – Steven
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen