OS 10.4.x "vergisst" den Dateipfad beim öffnen von nicht lokalen Volumes

Diskutiere mit über: OS 10.4.x "vergisst" den Dateipfad beim öffnen von nicht lokalen Volumes im Mac OS X Forum

  1. ziethen

    ziethen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.09.2006
    Hallo Leute!
    Es gibt da ein lästiges Problem und vieleicht kann mir ja jemand helfen.

    Wenn ich aus Programmen (z.B Quark oder PS) Dateien im Netzwerk öffne vergisst OS-X den Pfad, bzw. startet wieder auf der lokalen Volume wenn ich dann erneut ein 2. Dokument von dieser Netzwerkvolume öffnen will.
    Ich muss mich dann wieder ganz von vorne durch den "Ordner-Djungel" klicken.
    Beim öffnen von Dateien auf lokalen Volumes merkt sich ja OS-X den Pfad.

    Gibt es da eine Lösung für, denn Ihr könnt Euch vorstellen wie lästig das sein kann bei einer riesigen Ordner Struktur?

    Grüße
    Marc
     
  2. Gassman

    Gassman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.12.2005
    Hi,
    erstmal willkommen im Forum. :freu:

    Hast Du mal versucht, Dir einen Alias der Zieldatei auf Deinen Desktop zu ziehen?
     
  3. ziethen

    ziethen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.09.2006
    Danke :)
    Ne das habe ich nicht, würde auch keinen Sinn machen (aber es funktioniert).

    Ich arbeite ständig für andere Kunden und wenn ich für jeden Ordner mit dem ich arbeite nen Alias auf den Schreibtisch mache, wäre der mehr als voll, bzw. ich wage zu behaupten die würden alle garnicht drauf passen (habe ~190GB Daten).
     
  4. gugei

    gugei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.05.2008
    Erstma ein Hallöchen (da ja neu hier) :D

    Wurde das Problem denn gelöst?
    Haben hier imHaus das geleiche Problem und ich suche mir die FInger wund.
    Bitte um Hilfe.

    Grüße Guido
     
  5. ziethen

    ziethen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.09.2006
    Ne wurde nicht gelöst,

    konnte es aber zumindest eingrenzen - es hängt mit Samba und Tiger zusammen,
    bei Leopard war das Problem dann weg.

    Grüße
     
  6. gugei

    gugei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.05.2008
    Ich nutze aber afp und nicht samba
     
  7. ziethen

    ziethen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.09.2006
    achja, sorry..

    habe erst vor kurzen auf samba umgestellt.

    Habe vorher netatalk (also auch afp) unter linux genutzt, da hatte ich die Probleme mit
     
  8. gugei

    gugei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.05.2008
    Warum NETATALK ?? AFP ist doch von Haus aus dabei
     
  9. ziethen

    ziethen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.09.2006
    Na ich habe einen Linux Server als Datenserver,
    damit ich Appletalk Unterstützung habe muss man netatalk installieren.

    damit gab´s dann Probleme, aber mit Samba waren die dann weg.
     
  10. gugei

    gugei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.05.2008
    Ah ok..ich habe WK2-Server :D

    EDIT: Das tolle ist, unter OS9 gbs dafür ne Grundeinstellung .
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2008
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche