Ordnung halten - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von KOJOTE, 17.09.2005.

  1. KOJOTE

    KOJOTE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.060
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    06.11.2004
    Tag zusammen,
    leider habe ich über die "Suche" keine eindeutigen Antworten erhalten. Deshalb meine Frage betr. ordnen u. sichern an Euch.

    Zielmedium:
    Lacie 250 GB mit 2 Partitionen:
    System-Partition ca. 13GB = bootfähig
    Allgemeine Partition ca. 230 GB
    Mein Startvolume aufm PB hat inzwischen aber ca. 30 GB, welche ja so nicht auf die System-Partition passen.

    Also: Um schön Ordnung zu halten möchte ich mein System wiederholbar bootfähig auf eine bestehende System-Partition überspielen (diese auch vorher löschen...), jedoch ohne irgendwelche Inhalte wie Fotos, Musik... die zum Starten nicht notwendig sind. Alle meine privaten Ordner habe ich sowieso nochmals auf CD, bzw. auf einer weiteren Partitione der Festplatte gespeichert. Aber für den Jahresputz, heißt wenn ich mein PB plätte, brauche ich ja ein vernünftiges Backup meines Systems.

    In diesem Zusammenhang ein paar Fragen:

    1. Wie macht ihr das?
    2. Wie oft?
    3. Wie haltet ihr Ordnung?

    Die Datenmenge die man verwalten muss scheint ja nicht gerade weniger zu werden.

    Schon mal vielen Dank,

    Der Kojote
     
  2. QWallyTy

    QWallyTy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.985
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    15.02.2005
    Moin,

    ich kümmer mich im Gegensatz zu Windows gar nicht mehr um Partitionen, ... und hab alles auf einem 250GB großem Laufwerk. Davon mache ich dann hin und wieder Bacvups auf eine externe Platte.

    Um nur die Systemdaten zu sichern kann einem bestimmt ein Backupprogramm wie Retrospect helfen - hab ich aber aus Faulheit bisher noch nicht installiert.
     
  3. Nescio

    Nescio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    94
    MacUser seit:
    09.07.2004
    1.) Gar nicht.
    2.) siehe 1.
    3.) Meine persönlichen Daten sichere ich regelmäßig auf DVD. Sollte es wirklich mal erforderlich werden, das System neu aufzusetzen, dauert es "von Hand" so lange nun auch wieder nicht.

    EDIT: Bei größeren Datenmengen mag das anders aussehen, davon hab ich wenig Ahnung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2005
  4. KOJOTE

    KOJOTE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.060
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    06.11.2004
    Ich klonte (klingt echt toll;-)) bisher über CCC oder DiscUtility. Ich finde aber keine Möglichkeit die Gestaltung des backups so zu beeinflussen das ich wie beim kopieren nur die für mich wesentlichen Dinge auswählen könnte.
    Nur Systemdaten kopieren mit CCC oder DiscUtility?
     
  5. KOJOTE

    KOJOTE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.060
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    06.11.2004
    Entschuldige, aber wie macht ihr das von Hand?
     
  6. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    1.
    Halte Dich an die von Apple vorgesehene Systematik.
    Dann bleiben zur Sicherung vor allem user und library übrig.
    2.
    Vergiss den sogenannten Jahresputz, Spring cleaning oder ähnliches, die zur Sauberkeit des Systems beitragen sollen. Ist bis auf Ausnahmen überflüssig.
    3.
    Installiere auf der externen Festplatte ein System, mit dem zur Not gebootet werden kann und das man dann hoffentlich nicht braucht.
    4.
    Für die Datensicherung gibt es viele Philosophien. Je wichtiger die Daten, um so häufiger (auch mehrfach) sichern. Für die Privatnutzung sind auch schon Leute jahrelang ohne jede Sicherung gut gefahren (Glück gehabt).
    Versuche, einen für Dich praktikablen Kompromiss zwischen Aufwand, Kosten und einem verschmerzbaren Datenverlust zu finden.
     
  7. frolic

    frolic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    07.09.2004
    @Kojote

    Mein System liegt auf einem RAID 0 Verbund ohne Partitionen und wird mittels "Intego Backup" 1 x täglich auf eine externe Firewirefestplatte gesichert (man kann das System auch automatisiert rüberklonen). Damit bin ich bisher sehr gut und ohne Datenverluste gefahren.
    Von Hand kannst Du z.B. von der OS X CD/DVD booten und mit dem Festplattendiensprogramm die ganze Platte auf eine andere rüberklonen.

    Grüsse
     
  8. Nescio

    Nescio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    94
    MacUser seit:
    09.07.2004
    Bis jetzt gar nicht, war ja noch nicht nötig :D
    Es ist nicht nötig, den Mac einmal im Jahr neu aufzusetzen, wie man das von Windows gewöhnt war. Und sollte es wirklich mal das System crashen, so dass eine Neuinstallation nötig werden sollte, werde ich eben mit der Installations-DVD das System neu installieren und von meinen Backup-DVDs meine persönlichen Dateien zurückkopieren.

    EDIT: Ich muss allerdings auch nicht produktiv auf meinem Mac arbeiten. Ich könnte es mir leisten, auch mal ein paar Stunden darauf zu verzichten, um das System wieder neu einzurichten. Es geht mir persönlich nur darum, eine Sicherung meiner Dokumente, Bilder und Musikdateien zu haben. Für private Zwecke reicht das meiner Meinung nach aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2005
  9. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Hast Du da einen guten Tipp für ein Programm das ein größeres Verzeichnis automatisch auf mehrere DVDs verteilt?
     
  10. KOJOTE

    KOJOTE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.060
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    06.11.2004
    Zu 1. Ist das dann auch bootfähig? Enthält dieses backup dann auch z.B. den auf Quellmedium installierten Virtual PC+Windows Betriebssystem?
    Zu 2. Warum
    Zu 3. Genau das habe ich bereits gemacht. Aber jetzt sind die Datenmengen zu groß geworden. Gibt es hier evtl. Tricks?
    zu 4. Danke, ich bin mit meiner eigenen Philosophie noch nicht so ganz zufrieden. Ich sichere z.B. nicht ausschließlich nach Apples Prinzip - documents nützte ich gar nicht - habe meine eigenen Ordner.

    Der Kojote
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen