OpenOffice ohne X11 Terminalfenster

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von MacDany, 30.06.2004.

  1. MacDany

    MacDany Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Hi zusammen,

    ich verwende seit kurzem OpenOffice.org und bin soweit eigentlich ganz zufrieden damit (von der miesen Optik mal abgesehen). Eine Frage hätte ich da aber noch:

    In irgendeinem Thread habe ich mal gelesen, dass es möglich sei, das X11 Terminalfenster beim Start von OOo loszuwerden. Leider wurde dort nicht erklärt wie denn nun.

    Wäre toll, wenn mich da wer erleuchten könnte. Finde es irgendwie nervig, dass mir der Screen mit Start OpenOffice, X11, Terminal und der eigentlichen Applikation vollgemüllt wird.

    Danke und Greetz,
    Daniel

    PS: Übrigens finde ich ganz subjektiv gesehen, dass OOo 1.1.2 über X11 um Lichtjahre flotter ist als NeoOffice/J 0.8. Zumindest bei meinem System ist das so. Von der Absturzhäufigkeit bei Neo (v.a. beim Importieren von Word- und Excel-Dateien) will ich mal gar nicht reden ;-)
     
  2. Thomax

    Thomax Gast

  3. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    du kannst OpenOffice.org ja mal ohne X11 ausprobieren. Nennt sich NeoOffice, die Links findest du in meinen Bookmarks.
     
  4. ChrisBrecheis

    ChrisBrecheis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Hallo MacDany,

    du musst etwas an den Einstellungen von X11 ändern, wenn du das Terminalfenster nicht willst. Genauer gesagt, du musst die Datei "xinitrc" bzw. ".xinitrc" verändern. Du findetst ".xinitrc" entweder in deinem Homeverzeichnis (dann gelten die Einstellungen nur für dich) oder du musst die Datei "xinitrc" unter "/private/etc/X11/xinit/xinitrc" bearbeiten (dann gelten die Einstellungen für alle Benutzer deines Computers, die keine ".xinitrc" in ihrem Homerverzeichnis haben).

    In ".xinitrc" bzw. "xinitrc" gibt es eine Zeile "xterm &" (fast am Schluss), wenn du vor diese Zeile "#" setzt (ohne Anführungszeichen), dann sollte beim nächsten Start von X11 kein Terminal mehr gestartet werden.

    Reichen dir diese Hinweise oder brauchst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Bearbeiten der Datei im Terminal?

    Viele Grüße,
    Christian
     
  5. MacDany

    MacDany Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    09.05.2004
    hi mauki,

    danke für den vorschlag mit neooffice/j. hatte ich vor der installation von openoffice.org 1.1.2 in verwendung...war mir ehrlichgesagt eine spur zu langsam und vor allem hatte ich massig abstürze damit...das ist mit ooo nun zum glück nicht mehr der fall...

    danke trotzdem,
    daniel
     
  6. MacDany

    MacDany Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    09.05.2004
    hey chris,

    klingt nach der ultimativen lösung (für ein nicht wirklich großes problem ;-)).

    eine schritt-für-schritt-anleitung wäre aber nicht übel, weil ich das terminal nach möglichkeit umgehe...hab's zugegebenermaßen nicht so mit unix-commands

    danke auf jeden fall schon,
    daniel
     
  7. Maveric

    Maveric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Hi MacDany,

    bin zwar nicht Chris aber ich versuch mich trotzdem mal dran :)

    Da du vermutlich keine .xinitrc in deinem Heimverzeichnis, jenes welches das im Fenster mit einem Haus gekennzeichnet ist, hast, schreib ich mal wie du die xinitrc für das gesammte System änderst.

    Achtung! Vor dem Editieren der .xinitrc unbedingt sowohl OpenOffice.org wie auch X11 beenden. Auch Start OpenOffice.org oder BeginOOo oder ein anderer Schnellstarter müssen beendet sein!

    Im folgenden ist alles in Anführungszeichen geschriebene ein Kommando für die Kommandozeile und muss dort ohne Anführungszeichen eingegeben werden.

    1. Terminal starten

    2. "sudo pico /etc/X11/xinit/xinitrc". Das öffnet die Datei xinitrc im Editor Pico.

    3. Bei der Frage nach dem Paßwort gibst du das Paßwort für den Administratorenaccount ein.

    4. Im Terminal ist jetzt der Editor Pico geladen und in ihm siehst du die Datei xinitrc Jetzt ist es bei mir die letzte Zeile, es kan bei dir aber auch eine andere Zeile sein, sie steht aber auf jeden Fall unterhalbt von
    #Start some nice programs.

    Diese Zeile lautet:

    exec xterm

    kann aber auch einfach nur

    xterm &

    lauten. Das Kaufmannsund ist wichtig!.

    5. Den Eintrag/die Einträge mit xterm mit Hilfe eines # auskommentieren. Dazu einfach mit den Pfeiltasten (Maus geht bei mir nicht) in die entsprechende Zeile gehen und ein # an den Anfang der Zeile stellen und anschließend einmal die Leertaste drücken. Die Zeile sollte dann so:

    # (exec) xterm (&)

    aussehen. Sowohl das exec wie auch das & müssen nicht vorhanden sein. Manchmal stehen auch noch Angaben wie geometry in der xterm Zeile. Dies ist alles nicht von großer Bedeutung und kann einfach stehen gelassen werden.

    6. Nur die letzte Zeile der xinitrc muss mit einem exec beginnen. Bei mir:

    exec quarz-wm

    7. Crtl +O drücken. Damit wird die Datei xinitrc gespeichert. Einfach die Frage nach dem Namen und Speicherort die Pico stellt mit Drücken von Return bestätigen.

    8. Jetzt nochmal Ctrl+X drücken. Damit wird Pico beendet.

    9. Das Terminal mit Apfel+Q beenden.

    10. X11 neu starten und schaun ob noch immer ein xterm mit geladen wird.

    Sollten Fehlermeldungen kommen und kein X11 starten bitte die Fehlermeldungen hier im Forum veröffentlichen.
     
  8. pjahra

    pjahra MacUser Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Als Alternativlösung bleibt noch, auf OpenOffice 2.0 zu warten. Kommt vorr. nächstes Jahr und braucht kein X11 mehr.
    Gruß,
     
  9. MacDany

    MacDany Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Hey Maveric,

    na vielen Dank mal für die echt idiotensichere Anleitung. Werde ich dann gleich mal ausprobieren. Bin ja leider noch immer im Büro. Speziell die Härte am Freitag um 16 Uhr ;-))

    Also danke nochmals und allseits ein schönes Wochenende,
    Daniel

    PS: Jo, auf OpenOffice 2 warte ich auch schon sehnsüchtigst...wird aber leider noch ne Weile dauern, wie es aussieht
     
  10. Thomax

    Thomax Gast

    Du Optimist :)

    <schnipp>
    Projected OS X native availability of OpenOffice.org 2.0 is currently Q1 2006.
    </schnipp>

    Allerdings hätte ich auch nix dagegen wenn es früher kommt. Glaub ich aber nicht wirklich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen