open office

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von stinikos@mac.co, 18.02.2007.

  1. stinikos@mac.co

    stinikos@mac.co Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.02.2007
    sagt mal, gibt es auch open office für den mac?
    neo, kenne ich. dachte aber das es open office auch gibt für den mac.

    gruss
    niko
     
  2. Kassandra28

    Kassandra28 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    23.03.2006
  3. eyelipse

    eyelipse unregistriert

    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    23.04.2006
  4. BGY

    BGY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    47
    MacUser seit:
    07.11.2006
    Wie wäre es, wenn du zuerst einmal auf openoffice.org schaust? Da gibts eine!

    Edit: zu langsam...
     
  5. stinikos@mac.co

    stinikos@mac.co Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.02.2007
    bei der installation hat er mir immer angezeigt, er will x 11 haben.
    was bedeutet das????
    bez. wo bekomme ich es wenn es was ist was mann sich laden muss.
    danke!!!!
     
  6. eumel59

    eumel59 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    19.08.2005
  7. eyelipse

    eyelipse unregistriert

    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    23.04.2006
    Das X11 findest du auf deinen Installations CD´s
    Einfach einlegen, davon starten und dann nachinstallieren.

    Sollte auch ne Readme dabei sein, dort steht alles drin.

    Die Frage wurde hier aber auch schon nen paar mal gestellt,
    und beantwortet.

    winke winke
     
  8. defect

    defect MacUser Mitglied

    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    12.11.2004
    Also stinikos...
    NeoOffice ist OpenOffice. Der einzige Unterschied ist die Portierung: OpenOffice nutzt x11 als Fenstermanager, das bekommst Du von Deiner OS-CD(DVD) oder von der Apple-Seite zum download. Mit x11 gehen einige Nachteile einher, z.B. kannst Du systemweite Schriften nicht so ohne weiteres nutzen und musst den Drucker neu konfigurieren etc. NeoOffice wird über Java auf den Mac gebracht und hat all diese Nachteile nicht... Dafür jedoch den typischen Java-Nachteil: Es ist (vor allem bei großen Dokumenten) nicht gerade ein Rennpferd.
    Ich persönlich nutze NeoOffice und komme gut damit zurecht. Und wie gesagt, es ist OpenOffice (nur anders portiert).

    Mein Tipp: Versuch NeoOffice. Wenn es Dir zu langsam sein sollte, versuch den Schritt mit x11 und OO.
     
  9. stinikos@mac.co

    stinikos@mac.co Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.02.2007
    danke für die antwort.
    neo nutze ich gerade und muss mich erst mal daran gewöhnen.
    aber danke für den tip mit x11. wenn ich doch umsteige dann wird das ja wohl klappen.
    danke.!!!!!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen