Ohne Thema brennen

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von Tobik, 19.04.2006.

  1. Tobik

    Tobik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2004
    Habe mit iMovie 5.0.2 einen Film geschnitten und wollte den mit iDVD 5.0.1 brennen. 2 Fragen habe ich dazu: Nach "senden" und "wähle iDVD" wird mir immer ein Thema angeboten. Ich möchte den Film aber gerne ohne Thema brennen. Wie krieg ich denn dieses Themas weg?

    Der Film ist knapp 80 Minuten lang. Gibts da noch irgend etwas zu beachten? Habe den selben Film mal auf DVD gebrannt bekommen und da konnte man sehen, dass die letzten zehn Minuten nicht mehr Bild-Ton-Synchron waren.

    Gruß, Tobik
     
  2. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.06.2005
    Exportier den Film aus iMovie heraus über Ablage->Senden.
    Dort wählst du "eigene Einstellungen" und Quicktime Film.
    Dann wird der Film als Datei auf der Festplatte gepeichert. Diesen kannst du dann z.B. mit Toast brennen, dann ohne Menü.
    Oder Du öffnest iDVD, klickst dort auf "Aufbau" und ziehst die Datei er Drag'n'Drop auf das Icon oben links ( dort steht so was wie " für automatischen Start Film hierher ziehen").
    Dann startet die DVD automatisch.
    Weiter Tipps findest Du über die Suche.
     
  3. Tobik

    Tobik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2004
    Danke für die Info. Werde ich gleich mal ausprobieren.

    T
     
  4. Tobik

    Tobik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2004
    Beste Leistung ./. Beste Qualität


    Hab das mal versucht. Lief aber irgendwie nich so. Frage mich nun, ob ich´s doch noch anders/besser hätte machen können:

    Mein Film ist 70 min lang. Hab´s über "eigene Einstellungen" versucht. Das lief studenlang, bevor es abgestürzt ist. (Je länger es lief, desto größer war die Restzeit, die angegeben wurde?!) Habe den iMovie-film dann über quicktime komprimiert und am Ende eine 15 GB-Datei gehabt. Dann habe ich idvd geöffnet. Meldung: "Die Codierungs-Einstellungen stimmen nicht überein". Dann auf OK gedrückt und quicktime-Datein in das Feld oben links gezogen (für automatischen Start". Mußte dann aber selbst starten. Meldung: "Das Projekt enthält mehr Inhalt als für die max. Dauer zulässig" Brennen mit "Beste Leistung" nicht möglich. Habe dann in der Einstellung "Beste Qualität" gewählt. Das hat dann auch geklappt. Frage mich jetzt, wie groß der Qualitätsunterschied zwischen "BEste Leistung" und "Beste Qualität" ist - und wie ich zu einem optimalen Brenn-Ergebnis kommen könnte.

    Gruß, Tobik
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen