Objektive Diskussion UseNeXT usw.

Diskutiere mit über: Objektive Diskussion UseNeXT usw. im Internet- und Netzwerk-Software Forum

  1. Onophrio

    Onophrio Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.07.2002
    Hi,

    ich habe kürzlich UseNeXT.de entdeckt.
    für die, die's noch nicht kennen: es ist eine Firma, die anonymen Zugang zum Usenet verschaftt und sich selbst als Nachfolger von Filesharing-Tools (KaZaA, eDonkey, eMule etc.) bezeichnet. Man kann aus dem Usenet (Newsgroups) Dateien mit voller Bandbreite herunterladen.
    Disputo.de scheint mir ein ähnlicher Dienst zu sein.

    Nun liest man viel für und wieder, Gerüchte davon UseNeXt hätte einen Anwalt als Admin, der dann die Leute beim Saugen erwischt und anzeigt.

    Ich selbst habe einen Testzugang für 14 Tage bestellt (€1.-).

    Man muss wohl gleich kündigen, da sich das Abo sonst gleich auf ein Jahr verlängert und €90.- abgebucht werden.

    Ich habe einen Testdownload gestartet, und: wow! geht echt schnell (1000 Mbit)!

    Es scheint allerding wirklich sehr auf Raubkopien ausgelegt zu sein. Und es gibt keinen OS X-Client, man muss sich mit einem belibigen Newsreader behelfen.

    Nun wollte ich mal in die Runde fragen, wie die mneinungen so sind. Also nicht pro-Contra filesharing sondern pro/contra dieser Dienste.
     
  2. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    24.09.2003
  3. Onophrio

    Onophrio Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.07.2002
    Hi.

    Danke, aber soweit war ich ja nun auch schon. Aber in dem thread gehts ja mehr um die Kündigung des Einen.

    Ich wollte hier mal eher zur Diskussion generell über das System anregen.Nicht immer gleich wortlos auf die Suchfunktion verweisen, es gibt auch Leute die suchen bevor die posten....

    In dem Thread wird auch das mit dem Anwalt genannt.

    Wäre die Firma UseNeXT nicht schön blöd, wenn sie einen anwlat einstellen würden, der ihe Kundschaft verpfeift?

    Und außerdem ist das Laden von Raubkopien eine Strafsache, d.h. da braucht es keinen Anwalt, sondern das macht dann schon die Staatsanwaltschaft. Also Anzeige von Ottonormalverbraucher reicht. Deshalb halte ich das mit dem anwalt eher für ein Gerücht.

    v.a. wenn da keine Logfiles angelegt werden, kann die Firma selbst ja auch nicht einsehen was der User an sich macht....
     
  4. Creapixel

    Creapixel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2005
    Nein, das wäre Sie nicht. Sie erhalten zuerst deinen Euro, dann 95,00 Eur Jahresbeitrag und wenn Du dann was herunterlädst kann dieser Anwalt bis zu 3.000 Euro von Dir verlangen, weil Du was illegalles gemacht hast! Wenn es denn so ist!

    ICh trau der Sache auch nicht so ganz!
     
  5. leowe

    leowe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.11.2003
    in den knast kommst du auch ganz ohne jahresbeitrag
     
  6. Onophrio

    Onophrio Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.07.2002
    ...doch, das wäre sie schon. Denn wenn es zu einer Anzeige käme, dann wäre dies eine Strafanzeige, sprich staatsanwaltlicher Natur. Und eine eventuelle Strafe käme dann auch in die Taschen von Gevatter Staat, und nicht in die von UseNeXT. Also hätten sie primät nichts davon und könnten sich sekundär darüber klar sein, dass das eine Jahr Mitgliedschaft des Kunden das letzte war.

    Die interessante Frage ist: sie werben damit nichts zu protokollieren, sprich es gibt keine Logfiles über die Useraktivitäten, lediglich die DatenMENGE wird für die Abrechnung erfasst.
    Würden Sie nun wider Ihrer Werbung doch mitschreiben und dann anzeigen, so wäre dies eine Täuschung bzw. Betrug, und die Firma würde sich selbst in die Nesseln setzen und auf eine Anzeige warten können.

    Aber wie gesagt: trauen tu' ich dem Braten auch nicht so ganz, aber ich erhoffe mir etwas Klarheit über diesen Thread.
    Immerhin sind Newsgroups ein tolles Forum für Menschen mit außergewöhnlichen Interessen. Und ich betone, dass ich hier natürlich nur legale Hobbies meine...
     
  7. macphilipp

    macphilipp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2005
    Möchte usenext gerne einmal testen.
    Bin aber bis jetzt nicht dahinter gekommen wie ich dass mit meinem i book schaffe!!
    finde den softwarelink nicht gelungen!!!

    Die idee die hinter der ganzen sache steckt finde ich sehr gut, schnellere Datenübertragung dafür lohnt es sich ein paar mäuse locker zu machen.
    Doch das file-sharing bleibt ja noch immer das gleich, nicht legal!!!
     
  8. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    und, hast dus getestet????


    HAnnes
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Objektive Diskussion UseNeXT Forum Datum
Diskussion: iChat und ICQ Internet- und Netzwerk-Software 02.03.2009
msn messenger emoticons und Usenext Internet- und Netzwerk-Software 22.06.2006
Diskussion zur FAQ "Safari Beschleunigen" Internet- und Netzwerk-Software 08.02.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche