NUR Ubuntu auf Macbook

Diskutiere mit über: NUR Ubuntu auf Macbook im Linux auf dem Mac Forum

  1. Strubbl

    Strubbl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2006
    Ich würde gern demnächst OS X von meiner Festplatte meines relativ aktuellen Macbooks verbannen und nur Ubuntu zum Laufen bringen. Die Live-CD Edgy Eft bootet sehr gut und ich hab damit schon reingeschnuppert!
    Da dies aber ein Experiment ist, hab ich noch ein paar Fragen im Vorfeld:

    1. Ist es überhaupt möglich nur Ubuntu auf dem Macbook zu installieren?

    2. Sollte ich lieber Feisty anstelle von Edgy nehmen?

    3. Welche Daten sollte ich retten, falls ich dann doch wieder Mac OS X installieren werde. Dabei geht es mir um Programme wie Thunderbird, Psi, evtl Vienna und einige Einstellungen in anderen Programmen. Reicht es wenn ich mein Home-Verzeichnis sichere?

    Vielen Dank im Voraus für eure Bemühungen!
     
  2. Mac-Mau

    Mac-Mau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    109
    Registriert seit:
    17.11.2006
    1. Nach dem Wiki von Ubuntuusers.de ja: kuxtu hier:
    Installation von lilo
    Leider kommt der Ubuntu-Standardbootloader Grub noch nicht mit EFI klar, deswegen endet die Grub-Installation mit einem Fehler.
    Alles weitere hier http://wiki.ubuntuusers.de/Mac_Installation

    2. Schau mal bei ubuntuusers.de. Da steht:
    WICHTIG: Feisty Herd 3 richtet sich wie jede andere Testversion an Entwickler und Tester. Eine Installation auf Produktivsystemen (stabile Systeme für den täglichen Gebrauch) wird nicht empfohlen und erfolgt daher auf eigene Gefahr!
    Meine Meinung:
    Nimm Dapper Drake (6.06.1 - LTS) Mit Support, falls Du wichtige Sachen damit machst (lebenswichtige Sachen wie z.b. ein Unternehmen führen)
    Nimm Edgy Eft (6.10), wenn Du ein gut funktionierendes und zu installierendes und zu unterhaltendes System haben willst. Als Anwenderbeispiel möge meine Mutter herhalten, die mit ihren 70 Lenzen total begeistert von Edgy ist und mittlerweile Support-Status hat für ihre Linux-Umwelt.
    Nimm Feisty, wenn Du Freiheit und Abenteuer suchst und brauchst

    Oder nimm (bleib bei) OS X :)))

    3. Frag die Mac-Profis in diesem Forum, die tiefer in der maschine "drin" sind.

    Bleibt die Frage von jemandem, der von Ubuntu zu Mac gekommen ist: Wieso? OS X ist doch superspitzeultraklasse !!! Tschuldige, die Lärmbalken mussten sein :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2007
  3. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Der Home-Ordner enthält alle Daten, die den Benutzer betreffen (Programmeinstellungen, Dokumente, etc).
    Die Programme befinden sich aber normalerweise in /Programme/ und nicht in ~/Programme/, es sei denn, du hast sie extra dorthin installiert/kopiert.
     
  4. Strubbl

    Strubbl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2006
    danke für die Antworten.
    Ja, ich brauche auch nur meine persönlichen Daten. Die paar Programme könnte ich dann neu installieren.

    Ich find Mac OS X ja auch schick und so. Aber irgendwie fehlt mir was, wenn ich so an Ubuntu denke. Ich will es mal ausprobieren und wenn es nicht läuft wie ich das will, dann fliegt auch Ubuntu wieder runter.

    Was ich mich nun noch Frage, ist, wozu genau ich rEFIt brauche und warum ich es unter Mac OS X installieren soll, wenn ich doch während der Ubuntu-Installation die ganze Festplatte formatiere.


    #edit
    ah, ich habe auf der Projekt seite von refit ein paar Screenshots gesehen und kann mir nun vorstellen was es ist. Nur wo wird es gespeichert? Im MBR?


    #edit2
    die installation hat zwar wunderbar geklappt. das hätte bestimmt auch ohne refit geklappt. nun ja mit auf jeden fall. selbst grub spielt mittlerweile mit! booten - kein problem, alles ratzfatz! so richtig schnell!!!! ABER:
    ok ok. ich seh es ein. der hardware-support ist grottenschlecht! ich mag es nich wenn die tasten ordentlich belegt sind. hab zwar jetzt apfel zu alt-gr gemacht und die befehlstaste zu entf, aber das bringts irgendwie nicht. mir fehlt noch die einfügen-taste usw. so macht das kein spass. aus dem standby erwacht das macbook auch nicht mehr. und es wird irgendwie sehr heiß danach. die fn-tasten wollen nich so recht, sodass man nich die Brightness des Bildschirm ordentlich regulieren kann und die Lautstärke. Sicher! Es geht auch anders. Aber ich will die Funktionstasten dafür benutzen. das fetzt so nicht... und da wird mac os x dann wohl besser unterstützt, auch wenn es nur gegen Geld zu haben ist. Aber das haben die ja bestimmt nicht umsonst gemacht!
    ich mein alles andere bekommt man bestimmt irgendwie hingeschraubt, aber das mit der tastaur macht einen fertig, wenn man nich mal vi richtig benutzen kann! hab am ende schon alles mit gedit gemacht! *auweia*


    #edit3
    Mac OS X ist toll :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2007
  5. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Willkommen zurück! :hug:
     
  6. UnixLinux

    UnixLinux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    110
    Registriert seit:
    16.03.2004
    :Waveyib: so ist es...:D

    LG
    UnixLinux
     
  7. Strubbl

    Strubbl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2006
    schicker smiley. na dafür bekommt ihr n paar neue threads mit meinen problemchen zurück ;)
    (sicher, ich werde vorher die suche benutzen. das hab ich schon gelernt. und google ist auch mein freund!)
     
  8. Mackie1957

    Mackie1957 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    31.10.2004
    Warum nimmst du nicht einfach diverse Live-CDs und probierst es aus, bevor du dir die ganze Arbeit machst?
     
  9. IceCold

    IceCold Gast

    Er hat doch die Live CD von Edgy schon getestet, und war damit recht zufrieden. Nur nach der Installation merkte er, dass eben doch nicht alles so problemlos funktioniert wie bei Mac OS X, weshalb er wieder zurück geswitcht ist :)
     
  10. Strubbl

    Strubbl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2006
    Danke icecold, dass du gelesen hast!

    Mackie1957, du hast sicher Recht. Aber hinterher ist man immer schlauer. Da die Edgy-CD so gut gebootet hatte, konnte ich es gar nicht mehr erwarten, es endlich zu installieren. Sicher hätte ich alle Details schon von der Live-CD testen können, aber wie gesagt, ich war zu euphorisiert (gibts das Wort?).
    Und wenn man nix ausprobiert und investiert, kann man auch nix lernen. Ist ja nicht so, dass ich hier unbedingt was schaffen muss.

    Mittlerweile läuft mein OS X wieder und ich hatte Probleme, die ich mit der Hilfe lösen konnte. So was kenn ich von Windows ja gar nicht. Deswegen hat mich das stark beeindruckt.

    Na ja. Wenn es um experimentieren und basteln geht, denn mach ich mir gerne mal Mühe. Umsonst ist nichts ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - NUR Ubuntu auf Forum Datum
Linux - was erwartet mich/ dich? ---> Antworten gibt es hier Linux auf dem Mac 30.10.2016
Mac startet nur auf Knoppix, wie zuruck zu Leopard? Linux auf dem Mac 30.03.2011
Element 1.4 auf MacBook Pro? Nur wie? Linux auf dem Mac 30.09.2010
Lacie Externe HD unter Ubuntu ( nur lesen ?) Linux auf dem Mac 04.02.2007
Nach Linux-Installation nur noch OSX bootbar Linux auf dem Mac 29.07.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche