Notebook für live gigs

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von TheOnyx, 09.03.2007.

  1. TheOnyx

    TheOnyx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.08.2005
    Hallo leute,

    was muss man beachten wenn man auf live gigs mit nem macbookPro arbeiten will.
    wir wollen mit der band unseren sound bisschen voller klingen lassen und dachten so an midis und sowas.

    mit was für nem prog macht man das am besten (auch live) und was für hardware braucht man noch, damit ein reibungsfreies arbeiten möglich ist?

    reicht es wenn man die sounds mit cubase oder so macht und live den computer einfach ans mischpult und fertig oder ist es doch nicht so einfach?

    hat jemand erfahrung oder gibt es ein besseres forum wo solche fragen schon diskutiert wurden? hab leider noch nix passendes gefunden!

    danke
     
  2. TheOnyx

    TheOnyx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.08.2005
    keine antworten??
     
  3. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    18.01.2004
    etwas allgemein, deine frage.
    ich würde zunächst mal auf die sync problematik hinweisen. wenn es nicht gerade drumloops von vorne bis hinten sein sollen braucht ihr einen clicktrack und entsprechende ausgänge. heisst 4 kanal interface.
    günstigster weg wäre beim kauf eines interfaces darauf zu achten dass ein vernünftiges programm dabei ist. ich würde zu den light versionen von live oder cubase raten - je nach dem was da rauskommen soll.

    das nächste wäre dann der erwerb oder die erstellung der benötigten sounds.
     
  4. HaSchuk

    HaSchuk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    146
    MacUser seit:
    02.01.2007
    Vielleicht unwichtig, aber nützlich:

    Den Workflow nicht auf die Benutzung mit einer Bluetooth Maus umstellen, kenne eine Reihe von prof. Gigs, die deswegen beinahe in Hose gefallen wären, wg. Interferenzen mit allem möglichen Zeugs, und die Bediener ihrer Laptops (Win + MBP) schlagartig nicht mehr fähig waren, dieses mittels Trackpad zu bedienen.

    Gruß

    Harald
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2007
  5. rabbaz

    rabbaz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.02.2007
    Nach meiner Erfahrung hat man eigentlich auf der Bühne genug anderes im Kopf.
    Da bin ich persöhnlich immer ganz froh, das mein Mp3-Player DAU-sicher ist.

    Wenns denn doch unbedingt der Mac sein muss:

    Generell halte ich es nicht für sinnvoll, den Sound erst auf der Bühne zu erzeugen.
    Lieber Daheim in Ruhe erstellen und in ordentlicher Qualität sichern. Nen .wav macht live doch potenziell weniger Probleme.
     
  6. tequilo

    tequilo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    25.09.2004
    ...wenn Du das nur mal bei einem Gig einsetzen möchtest, probiers aus, ich finde es egal, welches Programm Du nutzt, das, wo halt Audio rauskommt, bzw Midi Steuerbefehle, oder Metronom....mit den versch. Ausgängen, wie das schon Tonkutscher geschrieben hat
    Aber live gibts so viele andere Komponenten wie zB. Stromschwankungen, sehr viel Staub, den die Rechnerlüfter alle schön reinziehen, Erschütterungen (gewollt oder nicht), ich kenn einige Leute, die das machen wollten ,sind aber die meisten auf HardwareSequencer umgestiegen, aber lass Dir nichts von einem alten Mann wie mir sagen.
     
  7. octupus

    octupus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    21.03.2007
    Hallo am besten ist wenn du mit Logic arbeitest und ein midi interface dazwischen.
    Gute Beratung dafür findes du im Musikstore in Köln oder bei GGTechnology in Düsseldorf in beiden Läden arbeiten Applefreaks die voll die Ahnung haben.
    Die Adresse und Telefonnummer kannst du übers Netz raus finden.
    www.musikstore.de oder http://www.ggtechnology.de
    LG Octupus
    Du kannst mir aber auch eine Mail schicken volker.s@hotmail.de
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  8. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    ich hab früher schon mit nem pb-g4/400er live musik gemacht. die softwareinstrumente und efx wurden aber immer aufwändiger. dann ging es eine weile lang mit einem pb-g4/1333er. jetzt wird es wieder zeit, ein mbp zu kaufen, denn die synths werden immer aufwändiger...

    als schnittstelle hab ich das multiface von rme. das wird aber wohl ausgemustert, wenn ich auf ein macbook pro umsteige, da der pcmcia-slot weg gefallen ist...dann wird es ein fireface-400 werden. sehr viel mehr braucht kein mensch (abgesehen von der software).

    ja, und es lief immer alles ziemlich stabil...

    gucksu mal im formum von www.keyboards.de oder auch bei www.beat.de bei solchen themen. die sind dort besser aufgestellt als hier...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen