Nokia 6230i synct es oder synct es nicht?

Dieses Thema im Forum "Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets" wurde erstellt von ciabatta, 02.06.2005.

  1. ciabatta

    ciabatta Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.05.2004
    Hallo, allerseits!
    Auf der Liste der isync Devices habe ich das 6230i nicht gefunden. Heißt das dann es funktioniert nicht mit isync oder ist die Liste evtl. nur nicht aktuell?
    Hat vielleicht jmd. das 6230i und kann was dazu sagen?

    Das S700i steht zwar in der Liste, aber ich hab's mir gestern angeschaut und finde es zu dick, den Drehmechanismus fand ich auch nicht so klasse.

    Gruß,
    Ciabatta
     
  2. schpongo

    schpongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2004
    MacOS 10.3.9 mit iSync 1.5 (v139) und Nokia 6230i

    NEIN, es synchronisiert nicht.

    Soweit ich weiß, werden bei iSync nur Nokia-Telefone ab S60-Serie unterstützt, d.h. diejenigen mit Symbian-OS. Hoffentlich ändert sich das mal (sehr!) bald.

    Grüße,
    schpongo.

    P.S.
    Drittanbieter gibt's allerdings, die Unterstützung bieten (Preisklasse irgendwo zwischen 20 und 40 Euro, Namen hab' ich vergessen, war aber meines Wissens irgendwo auch Tschechien?!?).

    P.P.S.
    ...und wenn dann noch irgendwann mal Pocket-PCs nativ unterstützt werden sollten, zusätzlich noch die lästigen Zeichensatzumwandlungsprobleme bei Dateinamen zwischen Mac-Unix-Windows entfallen, Java 1.5 auch ohne Tricks für 10.3.9 verfügbar ist, HFS mal endlich korrekt zwischen GROSS- und kleinschreibung unterscheidet, dann ist es an der Zeit, 'ne Flasche Schampus aufzumachen.
     
  3. schpongo

    schpongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Ich habe eben noch einmal selber nach dem Progi gesehen: "Phonedirector" aus der Slowakei. Leider ist das natürlich auch wieder nur eine Krücke, so dass man erst von iCal oder Addressbuch nach PD und daraufhin von PD zum Telefon kopieren kann. Alles irgendwie Müll.

    Ich kopiere mittlerweile alles von einem Windows-PC mit Outlook XP zu den Devices, d.h. sowohl zum Telefon als auch zum Mac und auch zum Pocket PC. Hoffentlich kann ich das irgendwann mal vergessen.

    Grüße,
    schpongo.
     
  4. ciabatta

    ciabatta Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.05.2004
    Danke für die Antwort ... auch wenn sie nicht sehr erfreulich ist. Da bleibt mir wahrscheinlich nur Warten und Hoffen oder mich nach ner Alternative umschauen.

    Gruß,
    ciabatta
     
  5. Lumimac

    Lumimac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Ich nutze "Phondirector" von macmedia (www.macmedia.sk) und ich muss sagen ich finde das Tool super.
    Kann alles was ich brauche und vor allem über Bluetooth.

    Also einfach mal selber angucken.
     
  6. s_ko

    s_ko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    15.04.2005
    @schpongo
    Wie kopierst Du denn die Daten von Outlook XP zum Mac und wo dahin genau? Ein einmaliger Datenumwandlungsvorgang ist ja schon Zeitaufwendig, aber ständig nachhalten machst Du denn wahrscheinlich anders?!
     
  7. schpongo

    schpongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Outlook XP -> Mac

    Kontakte nach Mac-Adressbuch:
    ------------------------------------
    Voraussetzung: Man hat Darwinports-recode unter MacOS installiert
    1. In Outlook MARKIEREN
    2. unter "Aktionen->Als vCard weiterleiten"
    3. In der aufgehenden Mail vCards markieren
    4. Copy+Paste in einen Ordner und zum Mac übertragen
    5. Auf dem Mac im Terminal: recode l9..u6 [VCARDNAME]
    bei vielen vCards: for i in *.vcf ; do recode l9..u6 "$i" ; done
    6. vCards markieren und klicken für Import ins Adressbuch

    Vielleicht findet jemand die Einstellung unter Outlook, um sich die Zeichensatzumwandlung sparen zu können.


    Mails nach Mail:
    ------------------
    Ich benutze IMAP, damit spare ich mir komplizierte Kopieraktionen

    Kalender nach iCal:
    ----------------------
    Vorgehensweise wie bei Adressen.


    Vorher lösche ich gnadenlos alle Adressen/Kalendereinträge auf dem Mac, weil ich sie sowieso später wiederhabe. Das ist schneller als manuelles Heraussuchen.

    Die Sache dauert bei mir 15 Minuten (markieren, Terminal öffnen, kopieren etc.). Aber (a) könnte ich mir mal ein Outlook-Skript schreiben, um das "Händische" endlich vergessen zu können und (b) ist die einseitige Lösung sowieso nur eine Krücke... (wie alles, wenn man zwischen den Welten wandert: Windows, Unix, MacOS, Pocket Windows, Mobiltelefon...AAAAhhhhh)

    Problem bei den Macintosh-Programmen: Outlook speichert mehr Informationen, die auf dem Mac natürlich verloren gehen. Deshalb kann ein "sauberer" Abgleich nicht funktionieren.

    Grüße,
    schpongo.

    P.S. Ich habe einen Thread über ein Problem mit dem USB-Kabel am 6230(i). Schaut da mal bitte rein!
     
  8. s_ko

    s_ko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    15.04.2005
    Machst also praktisch jedesmal einen kompletten Dateitransfer. Zum ständigen Syncen bleibt wohl wirklich nur IMAP für Mail oder gleich ExchangeServer.
     
  9. schpongo

    schpongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Ja. Ich könnte auch selektiv arbeiten, aber letztendlich brauche ich, wenn ich schnell alles markiere, keinen Gehirnschmalz zu bewegen.

    Kurz mal angedacht. Ein Script könnte wie folgt arbeiten:
    - Auf dem Apple exisiert ein Ordner mit den vCards/Kalenderdateien.
    - In Outlook existiert ein Ordner "Applesync", der nach dem Synchronisationsvorgang alle Kontakte und Kalendereinträge enthält.
    - Outlook holt sich den Apple-Ordner und vergleicht nun auf neue Kontakte/Kalendereinträge auf Apple- und Outlookseite oder geänderte Kontakte (gegebenenfalls Kollisionsabfrage bei beidseitigen Änderungen).
    - Neuerungen werden als vCards/Kalenderdateien zum Apple gesendet und in Outlook übernommen, gleichzeitig in "Applesync" abgelegt.
    - Später kann auf dem Apple irgendetwas mit Applescript programmiert werden, um da auch ein wenig zu automatisieren.

    Eigentlich gar nicht so dumm, das kleine Programmierprojekt. Dieses Wochenende habe ich aber dafür keine Zeit, vielleicht nächste Woche. Interessiert an Hilfe, Kontakt? Dann melde Dich.

    Grüße,
    Schpongo.

    P.S. "Exchange-Server" ist doch wohl die Kanone, mit der man auf kleine Vögel schießen kann?
     
  10. schpongo

    schpongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Hab' noch mal schnell auf "Sourceforge" nachgesehen. Da existiert ein Projekt namens "Outport". Das automatisiert zumindest recht komfortabel den Export aus Outlook.

    Soll mit Outlook 2000 funktionieren, mit meinem XP spuckt es die vCards recht flott aus (ca. 500 pro Minute).

    Grüße,
    schpongo.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen