Newbie: MacMini als MediaCenter?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Dingens, 25.03.2007.

  1. Dingens

    Dingens Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.03.2007
    Moin
    nachdem mich MCE wieder auf die Palme gebracht hat, überlege ich nun ernsthaft, mir einen MacMini mit Frontrow ins Wohnzimmer zu stellen.
    Anforderungen:
    Digitaler Ausgang an Onkyo Reciever und Decoder
    Einfaches An- und Ausschalten (per FB?)
    Abspielen von auf der FP liegenden DVDs? Die FP sind im Moment noch NTFS formatiert...
    Beamer und TFT gleichzeitig anzuschließen? Es wird immer nur einer von beiden in Benutzung sein, aber es sollte einfach umzuschalten sein, der Beamer hat einen VGA Eingang, der TFT DVI.

    Das wars im Moment schon, mehr fällt mir sicher noch ein. Hat das einer von Euch im Einsatz? Wie sind die Erfahrungen?

    Welche TV-Lösungen gibt es ? Die sind ja nicht in Frontrow integriert, oder? Hier gibts Digitalen Satelliten Empfang...

    Und: Welche Konfiguration ist zu empfehlen?

    Danke
    Der Dingens
     
  2. realityking

    realityking MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    11.06.2006
    Ma schaun:
    Wenn du einen optischen Eingang hast wird das schonmal funktionieren, einen Coax Ausgang hat kein Mac z.Z.
    Ein und ausschalten mit der Fernbedienung geht.
    Beim 3. Punkt wird es schon schwieriger, mit ein paar Tricks geht aber auch das. Eine HFS Formatierte Platte wäre aber empfehlenswert.

    Beim letzten Punkt bin ich dann am Ende meiner Weisheit. Der Mac mini hat nur einen Ausgang. Neben umstecken fällt mir nur noch die Möglichkeit ein einen neuen Beamer und einen HDMI Switch zu kaufen.

    Was TV Lösungen angeht ist EyeTV wohl das beste was es z.Z. auf den Mac gibt, die FrontRow Integration ist zwar nicht optimal aber zumindest für mich hinreichend. Für Satelliten Empfang gibt es die Elgato EyeTV 310 - leider noch ohne DVB-S2.

    Was meinst du mit Konfiguration? Die des minins?
     
  3. Dingens

    Dingens Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.03.2007
    Moin
    Danke.
    Optischer Eingang ist vorhanden.
    Die Platten kann man ja umformatieren, ist nur eine ewige Datenschaufelei. Aber abgesehen davon: Kannst Du mir veraten, welche Tricks das sind? Ich hätte gerne eine Liste in Frontrow, aus denen ich mir dann die DVD auswählen kann. So ist es im Moment via MyMovies unter MCE 2005 gelöst, siehe hier.
    Ob das dann im "Videos" Menü oder im "DVD" Menü steht, wäre erstmal egal.

    Zum Beamer: Im Forum wurden KVM switches diskutiert, taugt das nicht? Wie gesagt, gleichzeitig ist nicht Pflicht.

    Konfiguration: Ja, die des Minis...
    Grüße
    Der Dingens
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2007
  4. Teichi

    Teichi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Der intel-mini hat schon mal einen optischen 3,5mm Ausgang.
    Wenn du Koaxial brauchst, gibts adapter für ~15€. Hab ich auch so gelöst.

    Für mehrere Monitore wüsste ich im Moment auch nur einen externen Umschalter.

    EyeTv ist schon eine feine Sache. Und mit dem RemoteBuddy kann man den gesamten Recher ziehmlich genial fernsteuern. Kostet zwar auch nochmal 10€ ist es aber in jedem Fall wert. Zu finden hier *klick*
     
  5. img31

    img31 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.12.2003
    Apple TV als kostengünstigere Alternative? ;)
     
  6. realityking

    realityking MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    11.06.2006
    Je nach Format des Films musst du mit QuickTime Pro (30€) eine Referenzdatei anlegen und diese dann im richtigen Ordner ablegen, dann müsste es gehen.

    KVM-Swichts würden gehen, aber dann müsste beide mit vGA Angesprochen werden. Es gibt aber mit Sicherheit auch Switches für DVI, dann müssten aber beide mit dVI angesprochen werden.
     
  7. Dingens

    Dingens Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.03.2007
    Moin
    Format der Filme ist das Original DVD Format, nur halt auf der Festplatte, also *.vob Dateien etc.

    Zum Beamer: Ich würde halt gerne sowohl als auch....sonst muß ich neue Hardware anschaffen...also einmal VGA und einmal DVI.

    Was meint Ihr zu MediaCentral?
    Danke
    Der Dingens
     
  8. Teichi

    Teichi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Du könntest doch einfach per Adapter von DVI auf VGA gehen. DVI ist doch abwärtskompatibel.
     
  9. realityking

    realityking MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    11.06.2006
    Ui da brauchst du dann auch noch die MPEG 2 Komponente. Kostet 20€, vielleicht solltest du lieber die Filme in h264 umwandeln. (Dafür gibt es massig Software)

    Naja nicht wirklich, ein DVI Stecker kann auch Analoge Signale oder sogar beides (Analoge und digitale Signale) übertragen, dann DVI-I genannt. Sein Monitor wird aber wahrscheinlich nur einen DVI-D Anschluss haben.
     
  10. Dingens

    Dingens Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.03.2007
    Moin
    also 160 Filme umwandeln sehe ich jetzt nicht als gute Lösung :).
    OSX kann doch DVDs abspielen, oder? Und hiermit sollte es doch auch so halbwegs mit Frontrow gehen:
    DVD Assist

    Noch eine andere Frage:
    Ich höre fast ausschließlich irische Musik, und da gibt es sehr lange Titel, wie z.B.
    "Port Beul,Ton Simple,Gan Ainm,Trip to Pakistan". Beim ipod wird, wenn der Platz zum Anzeigen nicht reicht, gescrollt. Weiß einer, wie Frontrow das handhabt?
    Danke
    Der Dingens
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen