Newbie-Fragen zum Dock/Shortcuts

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von janwedekind, 22.07.2006.

  1. janwedekind

    janwedekind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Hi,

    ich habe schon gesucht wie blöde, finde aber nicht das richtige und mach jetzt doch n neuen Thread auf. Zwei Sachen nerven mich bzw sind mir nicht klar:

    1) Einige Programme, die ich per klick auf das rote "x" oben links schließe, werden nicht beendet sondern bleiben aktiv im Hintergrund. Gibt es eine Logik, welche Programme das sind, kann man das ggf ändern?

    2) Wenn ich per Apfel-M ein Programm ins Dock schicke, was ist der inverse Shortcut um das Fenster wieder auf den Desktop zu bringen?? MUSS ich etwa mit der Maus klicken? Auf x-cuts etc finde ich nichts dazu...

    Die Umstellung auf neue Shortcuts ist mal echt ne Anfangshürde - ich hasse diese Rumgeschiebe mit dem Touchpad (auch auf dem PC). Apropos: kann man die Zeigergeschwindigkeit noch weiter beschleunigen als in den Systemeinstellungen - immer noch arg langsam!

    Ansonsten laufe ich rum wie ne dicke Grinsekatze und freu mich über das MacBook, das einfach nur geil ist :).

    Danke für die Hilfe!

    Lg,
    Jan
     
  2. williamcave

    williamcave unregistriert

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    30.01.2006
    Programme lassen sich nur über das Menü oder Apfel + Q beenden.
     
  3. Desi

    Desi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.427
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    28.11.2004
    Nee,nicht immer z.B. iPhoto geht dann ganz zu ;). Eine Logik hab ich da noch nicht ganz erkannt, aber es sind nicht so viele.
     
  4. Junior-c

    Junior-c Gast

    1) Das rote X schließt nur ein Programmfenster aber im Normalfall nicht die Anwendung. Ausnahmen: Systemeinstellungen, sonst fällt mir nix ein. Und das ist schon recht praktisch so, denn ich schließe Programmfenster wenn ich sie nicht benötige will aber nicht die komplette Anwendung beenden (z.B. bei Mail, Browser, iCal, Adressbuch, Aktivitätsanzeige, Temperaturmonitor,...). So laufen die Programme weiter und ein Fenster dazu brauch ich ja nur wenn ichs verwende. Beendet werden IMHO alle Programme mit Apfel+q... ;)

    2) Ich kenne keine Tastenkombination mit der man "minimierte" Fenster wieder aus dem Dock holen kann. Wie sollte man denn auswählen können welches minimierte Fenster man haben will (falls es mehrere sind).

    MfG, juniorclub.
     
  5. janwedekind

    janwedekind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Ganz einfach: über Apfel+Tab kann ich alle aktiven Programme anwählen, auch wenn Sie per Apfel-M im Doch stecken. Nur das Fenster geht dann nicht auf, was doppelt dämlich ist: entweder soll es aufgehen oder ich will solche Programme, die im Prinzip nicht anwählen kann nicht in der Tab Auswahl sehen... In Expose tauchen die minimierten ja schließlich auch nicht auf.

    Jemand ne Idee?
    Lg,
    Jan
     
  6. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    01.05.2005
    Ein Programm wird normalerweise dann komplett geschlossen wenn es nur 1 Fenster geben kann… bei iPhoto zB… da ist jedes Fenster fest mit eine Bibliothek assoziert… und wenn man es schliesst dann gib es auch keine weitere Instanz des Programms mehr (deswegen ist es komplett zu)… normalerweise werden Programme aber nicht komplett geschlossen (ich wüsste gerade nur iPhoto)…

    Programme schliesst man normal mit Apfel+Q

    Ich muss ehrlich sagen einen Shortcut weiss ich auch nicht für das … minimierte wieder aufrufen… aber du kannst es zB mit Quicksilver wieder aufrufen und das Fenster kommt wieder in den Vordergrund.

    Ansonsten ich minimiere Fenster normal nicht sonden Verstecke mit Apfel+H das ganze Programm icl aller Fenster wenn ich es nicht brauche (aber meine Fenster offen lassen will) … dann kann man es einfach mit Apfel+Tab wieder hervorholen…

    hoff mal ich hab en bisschen geholfen

    MFG
     
  7. Junior-c

    Junior-c Gast

    Stimmt! Funktioniert wunderbar. Und man verbraucht keinen zusätzlichen Platz im Dock. :p

    MfG, juniorclub.
     
  8. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Minimieren hat den Sinn das Fenster quasi zu parken, so dass es nicht mehr den Arbeitsfluss behindert. Minimieren am Mac hat also nicht den selben Sinn wie Minimieren unter Windows, wo es ja kein richtiges Ausblenden von Applikationen gibt. Wenn man als Fenster am Mac minimiert dann nur weil man diese Fenster für längere Zeit parken will. Da macht es durchaus Sinn, dass diese Fenster nicht von alleine wieder maximieren, wenn man z. B. mit Befehl-Tab das Program wechselt oder Exposé verwendet.

    Praktisches Beispiel: Ich minimiere Fenster nur dann ins Dock, wenn ich gerade keine Zeit habe mich mit deren Inhalt weiter zu beschäftigen; Ist wie eine To-Do-List für mich.
     
  9. knarx

    knarx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.06.2006
    Mit Apfel + 1 kann man viele minimierte Fenster wieder hervorholen, weil mit Apfel + 1 das Hauütfenster hervorgerufen wird.
    Funktioniert aber nicht bei allen.
     
  10. inscius

    inscius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.04.2005
    Hallo! Mit Witch kann man alle offenen Fenster auswählen und sie dementsprechend auch aus dem Dock holen. Hab ich auf alt+Tab gelegt, is auch z.B. sehr praktisch wenn man alle Fenster geschlossen hat...

    http://www.petermaurer.de/nasi.php?section=witch


    Gruß, Philip
     
Die Seite wird geladen...