Neuer Macbook Pro nur 3GB RAM??

Diskutiere mit über: Neuer Macbook Pro nur 3GB RAM?? im MacBook Forum

  1. Palaber1984

    Palaber1984 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    18.07.2006
    eben habe ich den Fred für den iMac und 3 GB RAM gelesen. UNd da frage ich mich ob jetzt wirklich 4 GB RAM in de MBP rein passen also 2x2GB und dann auch funktionieren?. Klar teuer, aber geht das weil dann würde ich mir das so machen
     
  2. cmm

    cmm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2005
  3. auradoc

    auradoc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    09.07.2005
    Zwar können zwei 2 GB große Speichermodule in die genannten Macs eingebaut werden, dennoch stehen unter Mac OS X lediglich 3 GB zur Verfügung.

    Der Grund liegt hierbei in der Verwendung des physikalischen Adressraums, denn bestimmte Speicheradressen sind für einige Komponenten wie beispielsweise der Kommunikation der PCIe-Komponenten reserviert. Somit besteht die Gefahr, dass sich bei einem Arbeitsspeicherausbau auf über 3 GB Speicheradressen überlappen können und die Funktionsfähigkeit des Computers nicht mehr garantiert werden kann. Um solche Probleme zu vermeiden, begrenzt Apple von Haus aus den von Anwendungen adressierbaren Bereich auf 3 GB.

    quelle: www.maclife.de
     
  4. G-SAS

    G-SAS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.10.2006
    Ich hab hier zu Hause in nem Gamer PC 3GB RAM. Ich kann dir sagen, dass man heutzutage für nichts im privaten Bereicht mehr als 2GB braucht. Den Unterschied zu 2GB habe ich nicht einmal mit den krassesten Games bemerkt.

    Für kranke mathematische Berechnungen braucht man zwar mehr, aber wer macht sowas mit einem Laptop? Denn dafür ist ein Server wesentlich besser geeignet und den gibts auch mit 16GB RAM.

    Hau dir 3GB rein, wenn du meinst, dass du das brauchst, aber ich halte das für unnötig. Mir fällt kein Mac-Programm ein, das so viel RAM braucht.
     
  5. Palaber1984

    Palaber1984 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    18.07.2006

    wie sieht es mit mehreren anwendungen aus. rendern? sorry kenn mich dan net so aus.
     
  6. An-Jay

    An-Jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Das mag heute richtig sein, aber wie siehts in einem Jahr aus?

    Ich denke schon, dass jemand, der beispielsweise Aperture und Photoshop parallel offen hat, an die Grenzen von 2GB stößt, wenn noch weitere Programme laufen.

    Etwas mehr Luft nach oben wäre für ein Pro-Gerät mit Blick auf die Zukunft schon wünschenswert gewesen.
     
  7. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Was soll denn gerendert werden?

    2nd
     
  8. raman

    raman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.09.2005
    Beim rendern von Filmen etwa mit Final Cut Pro oder Final Cut Express schadet es nicht sehr viel RAM zu haben, da diese Prozesse sehr speicherlastig sind und jedes weitere Gigabyte an RAM die Sache schon beschleunigt, denke aber dass das mit 2 oder gar 3 Giga schon ordentlich funzt.
     
  9. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Das ist Unsinn, sorry. Durch mehr RAM wird nichts beschleunigt beim Rendern, mit 1 - 1,5 GB kann man in FCP mit SD Material sehr gut arbeiten. Mit mehr wie z. B. 3 GB RAM wird es nicht schneller.

    Für HD Footage sind 2 GB nett, das war es dann auch.

    2nd
     
  10. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    30.03.2005
    Edit: sorry schmarn gepostet
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche