neuer imac mit ddr2... "ram-rückschritt"?

Diskutiere mit über: neuer imac mit ddr2... "ram-rückschritt"? im iMac, Mac Mini Forum

  1. styler

    styler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    32
    Registriert seit:
    11.05.2005
    hi,

    der neue imac hat ja 512mb eingelötet.
    man kann maximal 2gb nachrüsten. in EINEM slot.
    also max. 2,5gb ram.

    da die preise für 2gb riegel nicht nur bei apple lächerlich sind gehe ich jetzt mal davon aus, dass die überwiegende mehrheit "nur" max.1,5gb einbauen wird/kann.

    ich hab mich gerade mal ein wenig schlau gemacht über ddr2
    (wusste nichtmal, dass es das schon gibt! :p )

    ddr2 hat zwar eine höhere taktung aber da die case latency (cl) bei diesen modulen (noch) 4 und in seltenen fällen 3 beträgt, soll dieser speicher im grunde überhaupt nicht schneller sein als normaler ddr-ram, der ja cl2 oder sogar cl1,5 hat.

    also kann man die speicher als fast gleichwertig ansehen und der neue imac hat ja nunmal (im normalfall s.o.) nur max. 1,5gb im gegensatz zum alten mit max. 2gb

    das halte ich momentan für einen echten nachteil im gegensatz zum alten.

    oder ist das für die imac-user wirklich egal und wer mehr braucht kauft einen powermac?
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Tja, ich vermute auch, dass sich der Wechsel von DDR auf DDR2 ersteinmal leistungsmäßig nicht groß bemerkbar machen wird (ähnlich wie AGP auf PCI-Express)


    Mir ist allerdings schleierhaft, wer mehr als 1,5 Gigabyte Speicher in einen iMac einbauen will? Wenn ich raten darf, würde ich sagen, dass von allen verkauften (G5-)iMacs ein sehr kleiner Teil mit 2 GB RAM bestückt war. Was soll der User auch mit mehr als 1,5 GB anfangen? Viel bleibt da an gewöhnlichen Anwendungsgebieten gar nicht übrig. Wer sich angesprochen fühlt und welche aufzählen kann, die er 1. tatsächlich nutzt, und bei denen er 2. einen Performanceunterschied spürt, der wird feststellen, dass er mit einem DualG5-PowerMac sowieso besser beraten ist.

    Kurz: Ich denke, dass die 1,5GB den iMac durchaus auslasten. Nicht zu vergessen: Früher waren 1GB-Speichermodule überproportional teuer (was jetzt die 2GB-Riegel sind), da lohnte sich ein zweiter Slot, um zu kleineren und billigeren 512er-Modulen zu greifen.

    Heutzutage verschiebt sich der preisliche "sweet spot" (Preis-/Leistungsverhältnis) immer mehr hin zu 1GB-Modulen...
     
  3. schlauebohne

    schlauebohne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    01.08.2005
    Ach, kaufen und 512 oder 1024MB nachrüsten!

    Wer kauft sich sc hon einen iMac, wenn er dafür mehr Arbeitsspeicher braucht!
     
  4. maxk

    maxk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    11.08.2005
    Zum Thema DDR2

    Und zum Thema, Langsamkeit des DDR2, den nächsten Absatz des obigen Artikels lesen, stimmt nämlich nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2005
  5. Tatcher a Hainu

    Tatcher a Hainu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.02.2004
    :rolleyes: Als ich habe 2GB RAM im iMac.

    Mördermäßige Geschwindigkeitsgewinne gibt es durch RAM nie, aber flüssiger läuft das
    System schon. Bei der Benützung von iDVD und iMovie verputzt der iMac die 2GB recht schnell. Das selbe gilt auch wenn ich InDesign, Photoshop, iPhoto etc. gleichzeitig und nebenbei vielleicht noch iTunes verwende und die Projekte ein bißchen größer sind.
    Einen PowerMac würde ich für meinen Anwendungsfall als überdimensioniert bezeichnen. Die 2GB bringen mir nur einen sehr kleinen Geschwindigkeitszuwachs, ersparen mir aber den Beachball und bieten mir die Möglichkeit viele Programme gleichzeitig offen zu haben.
     
  6. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    Registriert seit:
    05.04.2004
    soweit ich weiss sollen die imacs eh nicht schneller als cl3 koennen. insofern ist das wohl egal.
     
  7. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    geh mal in den store, da steht bei mehr als 512:
    1GB 2x512
    1,5 GB 1x 512 1x 1GB
    2GB 2x 1GB
    2,5 1x 512 1x 2GB
     
  8. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Wieso gibt es eigentlich keine 3GB (oder sogar eine 4GB) Konfiguration? Müsste doch dann auch machbar sein z.B. mit 1x1GB und 1x2GB? (OK ist seeeeehr teuer bei Apple, aber wenn schon dann richtig..)
     
  9. dsquared

    dsquared MacUser Mitglied

    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    21.03.2005
    hallo,

    ich denke weil der imac nur insgesamt 2.5 gb ram erkennt... ist bei mir zb am powermac g4 aehnlich... dieer erkennt nur 2 gb ram... alles was druebber geht wird net mehr angezeigt...

    ciao

    dsquared

    ps

    ausserdem waeren der einbau von 4 gb insgesamt schon sehr bedenklich... da der eigentliche rechner... nur einen bruchteil des gesamtpreises darstellen wuerde :)... quasi ich kaufe mir 4 gb ram und als kleine zulage erhhalte ich einen imac g5 zum vorzugspreis...
     
  10. Twingo23

    Twingo23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    27.04.2005
    Also im deutschen Store gibt es nicht die Konfiguration mit 2,0GB, leider
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - neuer imac ddr2 Forum Datum
Neuer iMac mit El Capitan zeigt nach ein paar Tagen HD ist voll iMac, Mac Mini 07.09.2016
Neuer 5K iMac und neues Dateisystem APFS (Apple File System) iMac, Mac Mini 24.06.2016
Neuer Imac 5k zu langsam iMac, Mac Mini 03.06.2016
Neuer iMac und kaum ein paar Monate in Betrieb - eingebrannte Symbole iMac, Mac Mini 09.05.2016
Bekomme El Capitan nicht auf neuer ssd installiert iMac, Mac Mini 07.03.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche