neuer Heimarbeitsplatz

Diskutiere mit über: neuer Heimarbeitsplatz im Freelancer Forum Forum

  1. macfreak-ac

    macfreak-ac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.10.2003
    Hallo zusammen!

    Ich bin zwar schon eine ganze Weile hier im Forum dabei, aber jeder eröffnet irgendwann mal einen Thread, von dem er nicht weiss, ob er auch im richtigen Unterforum gepostet wurde. Heute ist es bei mir soweit! Sollte er hier deplatziert sein, möge ein Mod ihn bitte ins korrekte Unterforum verschieben und mir den Fauxpas verzeihen.

    Nun zu meinem eigentlichen Problem: Ich habe bislang mehr aus Spaß an der Freude amateurmäßig Flyer, Plakate, Broschüren, Kataloge etc. erstellt. Aber da sich eigentlich jeder gerne weiterentwicklen möchte, habe ich mich dazu entschlossen, die Dinge in Zukunft etwas "professioneller" anzugehen. Ich möchte mir nun einen kompl. neuen Arbeitsplatz daheim anschaffen und bräuchte nun ein wenig Rat, welche Produkte ich brauche (was ist Pflicht, was ist nice-to-have), und in welcher Reihenfolge ich die Dinge kaufen soll.

    Es soll auf jeden Fall ein neuer Power Mac G5 werden, an dem zwei Displays betrieben werden sollen. Desweiteren möchte ich einen guten neuen Drucker (Farblaser?) daneben stehen haben und ich möchte auf die aktuellste Creative Suite upgraden. Ein Grafiktablett sollte sich ebenfalls dazugesellen. Das ist im Groben und Ganzen das Ziel, wohin ich möchte.

    Was schlagt ihr nun vor, wie ich vorgehen soll? Kauft man zwei Displays immer zeitgleich, damit sie möglichst aus derselben Charge stammen (wegen Helligkeit, Farbabweichungen o.ä.)? Oder soll ich lieber erst ein Display und den Drucker kaufen, und das zweite Display später ergänzen? Wie geht ihr an die Sache heran. Würde mich über Tipps und Ratschläge sehr freuen.

    Greetz,
    macfreak
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2005
  2. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Kommt eher auf die Dringlichkeit an. Kannst Du eine Zeit lang mit nur einem Display leben? Ist ein guter, neuer Drucker wichtiger als ein zweites Display? Kannst Du noch mit dem alten Drucker leben? Ich hab mir alles gleich gekauft, da ich in der glücklichen Lage dazu war. Wie es bei Dir aussieht kann ich nicht beurteilen.
     
  3. macfreak-ac

    macfreak-ac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.10.2003
    Mein alter Tintenstrahler taugt eigentlich überhaupt nichts. Jedenfalls nicht, um jemandem einen erarbeiteten Entwurf zu präsentieren. Diese Dinge musste ich immer extern drucken, was zwar nicht unbedingt ein Problem darstellt, aber natürlich zeitraubend und unbequem ist.

    Die Frage, ob man den Nutzen eines neuen Druckers höher einschätzen kann, als den eines zweiten Displays, würde ich gerne an euch weitergeben. Ich weiss es ehrlich gesagt nicht, da ich nie mit zwei Displays gearbeitet habe.
     
  4. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Wenn Du bisher mit einem Display ausgekommen bist, sollte es kein Problem sein. Ich habe eigentlich immer zwei Display, aber vor ein paar Wochen musste ich auf eines davon verzichten. Man kann auch mit einem arbeiten. Ist nicht so schlimm.

    Wenn es Dir nichts ausmacht ständig in den Copyshop zu fahren um was ausdrucken zu lassen, dann kauf Dir ein zweites Display. Wenn es nervt und zuviel Zeit und Geld kostet, dann kauf Dir einen Drucker.
     
  5. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Also wichtig wäre auch die Qualität des Papiers - auf Normalpapier durcken auch Laserdrucker echt schäbiges Zeug
     
  6. macfreak-ac

    macfreak-ac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.10.2003
    Nunja, die Papierwahl hat ja nichts mit der Kaufentscheidung zu tun...
     
  7. Al Terego

    Al Terego MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.832
    Zustimmungen:
    341
    Registriert seit:
    02.03.2004
    Ob Du zwei Display benötigst, hängt davon ab, was Du machen willst. Benötigst Du viele Paletten und stören diese Dein Hauptbild, ist ein zweiter Monitor sicherlich sinnvoll. Ich konnte mir früher ein Arbeiten (professionelles DTP, Grafik, Layout) ohne zweiten Screen nie und nicht vorstellen. Heute wäre es mir eher lästig, ständig den Kopf und die Augen längere Strecken über Stunden hinweg hin und her bewegen zu müssen. Klingt vielleicht etwas seltsam, ist aber Neigungs- und Erfahrungssache.
    Ich persönlich rate eher zu einem vernünftigen 21-Zöller wie z.B. einem Eizo, NEC o.ä. Teuer, ggf. kalibrierbar, farbtreu, augenschonend, gute Investition in Farbtreue und Deine Gesundheit, also Dein höchstes Kapital. Einen Monitor, genug Platz für die Platten an der Seite. Ich kann jedenfalls nicht klagen (NEC Multisync 2180UX-bk).

    Legalisierte Programme, Schriften etc. sind auch sehr wichtig.
    Ein guter Bürostuhl, auf dem Dein A*** und Dein Rücken sich wohl fühlen und ermüdungsfrei auch mal Tag- und Nachtschicht verbinden können. :)
    Dito der Schreibtisch.

    Grafiktablett? Hast Du schonmal eins ausprobiert? Ist auch Ansichts- und Übungssache. Manche Leute arbeiten nur im Photoshop damit, manche wiederum haben die Maus komplett abgestöpselt und flitzen mit dem Pen auch durch Finder und XPress. Ich mags dafür nicht. Überleg es Dir, ist ’ne teure Sache, wenn Du ein gutes Pad holst.

    Mit dem Drucker ist es ebenfalls eine Kosten-Nutzen-Überlegung.
    Brauchst Du einen Farblaser? Oder einen A3-Überformat Tintenstruller, möglichst farbverbindlich mit 6 Tinten? Oder reicht Dir ein 100-Euro-Tintenstruller für Layouts und Du zahlst ab und zu ein paar Euro an den guten Copyshop mit Xerox-Station und RIP um die Ecke und holst Dir die Kosten eh vom Kunden wieder?

    Soweit erstmal zum Grübeln,
    besten Gruß, Al
     
  8. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    Registriert seit:
    26.10.2003
    Mach Dir Gedanken darüber, was Du tatsächlich auf's Papier bringen willst. Das ist entscheidend für Deine Ausgaben. Ob Du nun zwei Monitore hast, oder nicht, spielt dann keine Rolle.

    Wenn sich Deine Gedanken der Arbeit in einem übergroßen Ausdruck wiedergeben, ist der Laser auch schnell vergessen und Du solltest Dir Gedanken über einen Digitalen Drucker machen.

    Vieles kann schon mit einem guten DIN-A3 erledigt werden. Aber auch dieser kommt dann schnell mit 4 stelligen Beträgen daher. Die laufenden Ausgaben beziehe ich da nicht mit ein.

    Und bitte mach nicht den Fehler, und akufe Dir einen Drucker, der nicht Postscript versteht, ansonsten ist Dein Farbmanagement im Eimer...
     
  9. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Doch - Ein Farblaserdrucker ist teuer. Ein Tintenstrahldrucker + passendes Papier dagegen verdammt günstig = Mehr Geld für ein geileres Display... Oder Bier :D
     
  10. macfreak-ac

    macfreak-ac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.10.2003
    Al Terego, immer sachlich und fachlich, wie man ihn kennt. :)

    Also: Ich möchte einem hauptberuflichen Grafiker keinesfalls Konkurrenz machen. Es ist einfach ambitioniertes Just-for-fun, was nebenher ein paar Euronen zusätzlich abwerfen soll. Ich möchte mit jedem Schritt was dazulernen und es auch direkt anwenden. Ich habe bislang noch nicht mit einem Tablett gearbeitet, aber ich denke, es vereinfacht die Arbeit in PS. Was den Drucker anbelangt: Ich brauche unbedingt mal was neues, damit ich auch mal umfangreichere Dokumente daheim drucken kann. Mit dem Tintenstruller ist das mit dem jetzigen a) zu teuer und b) unbefriedigend vom Ergebnis. Der Drucker ist dazu gedacht, neben der üblichen Korrespondenz auch mal Layouts etc. auszudrucken, die man mal zur Visualisierung (um sich selbst ein dem Ergebnis nahekommendes Bild zu machen) ausdruckt und auch dem "Kunden" präsentieren kann. An dieser Stelle könnt ihr auch gerne mal Geräte nennen, die Eurer Meinung nach in Frage kämen (wie z.B. oben beim NEC-Display). Taugen die ACDs nichts, dass Du ein NEC empfiehlst? Was ist mit so einem Spyder? Brauche ich so etwas?

    Greetz,
    macfreak
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - neuer Heimarbeitsplatz Forum Datum
Neuer Bildschirm - Tipps? Freelancer Forum 21.10.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche