neue interne Platte für G4 iMac will nicht

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Pezeh_Purche, 21.12.2006.

  1. Pezeh_Purche

    Pezeh_Purche Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2006
    Hallo,
    jetzt hatte ich mich endlich dazu durchgerungen die 40GB Maxtor Radauplatte
    aus meiner Schreibtischlampe gegen eine leise Samsung zu tauschen
    und nu will das Teil nicht davon booten.:motz:
    Ich habe hier mal alle relevanten Threads durchgelesen und nix gefunden.
    Mit Carbon Copy Cloner die interne auf die neue kopiert (Firewire), umgebaut-
    will nicht booten. Alte an Firewire und gebootet und dann nochmal mit CCC
    auf die jetzt neue interne Platte kopiert (maßgeblichen Haken gesetzt).
    Beim Festplattendienstprogramm habe ich dann auch die neue als Startplatte ausgewählt.
    Den einzigen Unterschied den ich gefunden habe ist der Mount Point.
    Auf der alten ist er root ( / ) und auf der neuen /Volumes/Festplatte.
    Ich kann auch gerne mal die ausführliche Info vom Festplattendienstprogramm posten.

    Früher konnte man doch nur Apple Hardware nehmen oder musste in der Firm-
    ware biegen, ist das bei den G4 immer noch so?

    Vielen Dank und schönen Gruß
    Lutz (Mac Neuling mit alter Mac Hardware)
     
  2. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.434
    Zustimmungen:
    504
    MacUser seit:
    27.02.2002
    >Mit Carbon Copy Cloner die interne auf die neue kopiert (Firewire),

    Für MacOS X 10.4.8 ist SuperDuper besser geeignet.
    Das "clonen" muss so ausgeführt werden das die Zielplatte bootfähig wird.
    Wenn micht nicht alles täuscht gibt es dazu in allen Programmen einen Haken, den man setzen muss.

    >Den einzigen Unterschied den ich gefunden habe ist der Mount Point.

    Daher bootet der Mac ja auch nicht.

    >Früher konnte man doch nur Apple Hardware nehmen oder musste in der Firmware biegen, ist das bei den G4 immer noch so?

    Es war einmal..
    Das hat sich mit der Verabschiedung von SCSI Festplatten erledigt, was nicht ausschliesst das man hin und wieder doch eine Platte findet, die partou nicht das machen will was sie soll.

    Im iMac G4 läuft der Regel nach eine beliebige IDE Festplatte.
     
  3. Pezeh_Purche

    Pezeh_Purche Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2006
    Hallo,

    also mit SuperDuper! hat es auch nicht geklappt. :(
    Es lag an der Platte. Die G4 iMac mag keine Samsung Platten!
    Ich habe es mit WD, Seagate und Maxtor probiert, davon will er auch booten.:cake:
    Jetzt werkelt eine WD800JB "Special Edition" Caviar drinnen.

    Gruß
    Lutz
     
  4. Leachim

    Leachim Gast

    Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber beim Mac (zumindest den neueren) sollte man "Cable Select" jumpern. Werksmässig sind die Platten oft als "Master" gejumpert.
     
Die Seite wird geladen...