Neue HDD: Klonen oder Neuinstallation?

Diskutiere mit über: Neue HDD: Klonen oder Neuinstallation? im MacBook Forum

  1. Mac-D

    Mac-D Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.08.2006
    Hi,
    Meine bestellte Festplatte (160 GB intern) und RAM (2GB) sind gerade angekommen.
    Ich möchte sie jetzt in mein Macbook einbauen und die alte 80GB in ein externes Gehäuse packen.
    Für eine evtl. Garantiefall will ich original Speicher und HDD behalten.
    Ich habe mir schon ein paar threads durchgelesen und verstanden,daß die meisten hier ihre alte Festplatte auf die neue (mit CCC glaube ich) klonen.

    1. Was ist der Vorteil am klonen?
    2. Kann man (ich) nicht auch einfach Ram und HDD einbauen und eine Neuinstallation mit der mitgelieferten CD auf der neuen Platte durchführen und danach irgendwie? synchronisieren. Oder muss ich dann die Daten einzeln rüberziehen (cut&paste)?
    3.War Firewire Anschluss an der externen Pflicht oder Kür? Reicht usb 2.0 für das externe hdd Gehäuse aus um alle Daten zu übertragen?
    Ich hatte an dieses Gehäuse gedacht? http://cgi.ebay.de/RaidSonic-ICY-BO...QQihZ011QQcategoryZ139516QQrdZ1QQcmdZViewItem
    Empfehlenswert?
    4. Da dieser HDD-Tausch ziemlich oft vorkommt, hat vielleicht jemand nen link, der zeigt wie ich den HDD-Tausch von der Software Seite aus am besten bewältige? Bin gerade mitten in der Diplomarbeit, Datenverlust wäre überhaupt nicht gut.
     
  2. Blade2k

    Blade2k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    21.09.2004
    naja man kann beides machen

    beim klonen hast du halt alles drauf was sonst auch drauf war(datenreste etc.)

    bei neuinstallieren ist halt alles frisch nur mußt du dann wieder alle updates runterziehen was je nach version etwas zeit in anspruch nimmt.

    da du wie du schreibst grad deine diplomarbeit schreibst würd ich das umbauen erst anfangen wenn du alles fertig hast miot der diplomarbeit.
     
  3. elim

    elim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.538
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    08.12.2003
    Dann verschieb den Plattentausch!

    Ich hätte damals nicht die Ruhe und Nerven gehabt, mal so eben ein paar Stunden für einen Plattentausch zu investieren.
     
  4. mallesch

    mallesch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    13.03.2006
    Ich hab in mein ibook ne 120 gb eingebaut, OS neu installiert, etc., weil ich nen frisches system auf der platte haben wollte. Es aber war doch ziemlich zeitaufwändig, bis ich alles wieder passend hatte!!
    Die Daten und Programme hab ich dann mit nem kleinen externen Gehäuse (usb) in 3h rübergezogen. Nur meine Mails und gespeicherten Passwörter sind verloren gegangen - vergessen zu speichern!
    Gibt es überhaupt 2,5" Gehäuse mit Firewire?? Ohne FW kann man von der externen nicht booten, aber muss man ja eig. auch nicht.

    Ich würd mit dem Umbau bis nach der Diplomarbeit warten, sonst machst dich nur verrückt, wenn da was passiert! Oder du brennst halt alle Daten nochmal extra.

    Frohes Schaffen.
     
  5. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Ganz schnell und unkompliziert würde ich folgendes machen:
    Als erstes ein Gehäuse für Festplatte kaufen. Wenn möglich mit USB und Firewire.
    Auf die alte (interne Festplatte noch "Superduper" laden.
    Nun die Festplatten aus und einbauen (neue in den Mac, alte in das Gehäuse).
    Externe Festplatte mit installierten System am Mac anschliessen und Mac starten. Sollte wider Erwarten die externe nicht sofort als Bootvolume erkannt werden, dann mit gedrückter "Alt"-Taste starten und sie als Bootvolume auswählen.
    Wenn der Mac dann gestartet ist (von der nun externen Festplatte) rufst Du "Superduper" auf und klonst die komplette externe Festplatte auf die interne.
    Wenn das erledigt ist, hast Du Dein komplettes System wieder so, als wäre nichts gewesen.
    Gruss
    der eMac_man
     
  6. flosse

    flosse unregistriert

    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    322
    Registriert seit:
    27.05.2006
    Warum braucht man da Superduper? Festplatten klonen geht doch auch mit dem Festplattendienstprogramm (Wiederherstellen) :kopfkratz:
     
  7. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    @ dreschibel:
    Weil bei einigen es dann schon vorgekommen ist, dass ursprünglich versteckte Dateien danach im Finder angezeigt wurden. In weiterer Folge wurden diese dann (aus Reinlichkeits- bzw. Ordnungswahn?) gelöscht und nichts ging mehr. Um das Auszuschliessen, empfehle ich jetzt deshalb mal Superduper.
    Gruss
    der eMac_man
     
  8. flosse

    flosse unregistriert

    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    322
    Registriert seit:
    27.05.2006
    Ah.. OK, Danke. Ich habe mich bloß gewundert weil ich schon einige Male mit dem FDP Backups erstellt und wiederhergestellt habe und noch nie Probleme hatte.
     
  9. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    @ dreschibel:
    Im Normalfall geht es ja auch damit. Und auch wenn die besagten Ordner dann sichtbar sind, hat man keine Probleme. Die treten erst nach der "Säuberungsaktion" auf.
    Gruss
    der eMac_man
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neue HDD Klonen Forum Datum
Kann MacOS nicht auf neue HDD installieren ... MacBook 04.06.2016
Neue interne HDD wird nicht erkannt MacBook 18.07.2013
Neue HDD & Garantie frage - MacBook Pro Anfang 2011 MacBook 30.03.2013
Neue HDD im MacBook Pro MacBook 05.10.2012
neue HDD für MacBook 4.1 MacBook 18.06.2012

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche