Netzwerkfestplatte formatieren.

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Cloverleaf, 13.09.2006.

  1. Cloverleaf

    Cloverleaf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.10.2004
    Ich bekomme meine Netzwerkfestplatte nicht formatiert

    Zum Gerät:
    Gehäuse Ice Cube Pleiades 3,5" USB 2.0/LAN
    Festplatte: Maxtor 40GB aus altem PC

    Nun habe ich hier im Forum schon nachgelesen, dass es mit der Formatierung über USB 2.0 anscheinend nicht klappt mit dem Festplattendienstprogramm. Warum eigentlich? Sektoren mit 0 überschreiben macht es noch. Formatieren nicht.

    Netzwerkfestplatten mit Firewire oder gar mit Firewire&USB gibt es aber meines Wissens nicht.

    Und wie kriege ich das Ding nun formatiert ohne einen PC-Nutzer zu Hilfe zu nehmen?
    Meine Kreativität ist am Ende.
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Du musst sie mit Fat32 formatieren, hast du das versucht ?
     
  3. Cloverleaf

    Cloverleaf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.10.2004
    Warum sollte ich FAT32 nehmen müssen? Es ist doch ein Mac.

    Ich habe schon alle zur Auswahl stehenden Formatierungs-Dateisysteme durchprobiert. Das Festplattendienstprogramm friert jeweils nach 5 Sekunden ein. Auch bei "MS-DOS Dateisystem" was wohl FAT32 entspricht?
     
  4. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Warm passiert was passiert kann ich leider nicht sagen aber alle Netzwerk HD´s die ich kenne müssen Fat32 sein so steht es auch immer in den Anleitungen.
    Weshalb versuchst du es über das Festplattendienstprogramm ?
    Die HD lässt sich doch sicher über den Browser konfigurieren und so auch formatieren.
     
  5. Cloverleaf

    Cloverleaf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.10.2004
    Danke erstmal für die schnellen Antworten.

    Würde vermutlich ohnehin FAT32 verwenden, wenns denn überhaupt funktionieren würde (zwecks Datenaustausch mit PC-Nutzern).

    Soweit ich das sehe (aus der rudimentären Anleitung) lässt sich die HD nicht über den Browser konfigurieren. Es war anstattdessen ein NDAS-Dienstprogramm dabei. Dort gibt es aber keine Formatier-Option.
    Versuche aber grade die IP-Adresse der HD herauszufinden.
     
  6. Cloverleaf

    Cloverleaf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.10.2004
    So...

    habe die Festplatte nun anstatt über USB2.0 über das Netzwerk mit dem Festplattendienstprogramm formatiert.

    Das Festplattendienstprogramm ist dabei zwar wieder abgestürzt, aber die Festplatte war danach dennoch formatiert.
    Soll mir also egal sein. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen